Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
    • 33 Kommentare im Forum Achtung! Sie kommentieren in einem bereits bestehenden Foren-Thread.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von XD-User
        Also das Licht finde ich nun nicht wirklich besonders bzw die Schatten, aber dass Feuer ist ganz schön anzusehen.

        /sign. Für Echtzeit mag die GI eindrucksvoll sein (WENN das Modul performant ist, um das gleiche auf aktueller Hardware mit vielen Dutzend Lichtquellen, darunter auch 1-2 diffusen zu schaffen), aber die statische Beleuchtung hat rund 15 Jahre Qualitätsvorsprung - und im Zweifelsfall stört es weniger, wenn das Licht einer Taschenlampe nicht angemessen interagiert, dafür aber alle anderen Lichtquellen im Raum richtig berechnet werden.

        Dem Feuer sieht man auch sehr sehr deutlich an, dass es eine Fluidsimulation ist. Die Bewegungen entsprechen eher einem Wasserstrahl denn einer Flamme und Transparenz fehlt vollständig. Für optisch eindrucksvolle Effekte natürlich trotzdem zu gebrauchen - aber mit "optisch eindrucksvoll" taten sich Entwickler bislang auch nicht sonderlich schwer, eher mit realistisch. Vielleicht spart es einfach ein bißchen Entwicklungszeit und kommt den Spielern so an anderer Stelle zu Gute.
      • Von DrFreaK666 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Ist das geforce-only?
      • Von cg2002 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Neu ist es nicht, da die Macher von "Deep Down" für PS4 schon so ein System vorgestellt haben Deep Down Panta Rhei Engine Tech Demo - YouTube (ab 1:30)

        Und da sieht das Feuer auch sehr gut aus, die Fülle gefällt mir gar besser, dafür fehlt der Rauch und es sieht etwas mehr nach Sprites aus.

        Schöne neue Entwicklung auf jeden Fall! Weiter so Nvidia!
      • Von IceyJones Sysprofile-User(in)
        realtime GI ist der hammer. bis dato gabs sowas NICHT! und auch autedesk beast rechnet vor......nicht realtime!
        Beast – Middleware für globale Beleuchtung in Computerspielen – Autodesk

        da echte GI aber unfassbar rechenlastig ist, kann die stochiastische samplezahl und genauigkeit in realtime nicht sehr hoch sein....
      • Von Th120 Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von TheGoodBadWeird

        -Ja, das ist in der Tat neu!

        Bei anderen Engines platzierst du normalerweise deine Lichtquellen einzeln. Hier eine Fackel, da noch eine und hinten vielleicht ein Kamin. Meistens leuchten diese Quellen dann ihre direkte Umgebung aus. Der Hintergrund bleibt weiterhin dunkel, es sei denn du änderst die globalen Helligkeitslevel von Hand.

        Je nach Anzahl der platzierten Lichtquellen warst du mit der Zeit nur noch dabei alles einzeln nachzujustieren. Das hat mit der Zeit jeden Rahmen gesprengt. Problem ist auch, dass sich bei ändernden physikalischen Veränderungen wie zestörte Wände das Licht bisher nicht automatisch geändert hat.

        Nvidia sagt, das würde jetzt bei ihrem GI:WORKS funktionieren, da das Licht an Flächen reflektiert wird (=ähnliche Technik wie Raytracing). Das ist "indirekte Beleuchtung".

        Theoretisch wäre beispielsweise ein Sonnenaufgang möglich, dessen Licht sich immer wieder in einem Spiegelkabinett reflektiert. Von Hand ist das nahezu unmöglich, da nicht dynamisch! Das alles in Echtzeit mit wenigen Einstellung ändern zu können ist eine kleine Revolution. Das bringt die Technik voran und über kurz oder lang neue Spiele!
        Wie gesagt, hab echtzeit gekonnt übersehen
        Trotzdem, die, wenn auch statische, indirekte Beleuchtung gibts ja schon

        UDN - Three - Lightmass

        Ich arbeite noch mit dem Unreal Ed 2 und es nervt einen richtig an, dass die Möglichkeiten für lightning nur sehr begrenzt sind
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1093274
Nvidia Geforce
Nvidia Flame Works - volumetrisches, physikalisch korrektes Feuer
Mit Flame Works stellt Nvidia kein Förderprogramm für professionelle Trolle, sondern ein beeindruckendes System zur Echtzeitdarstellung von Feuer bereit. Im Gegensatz zu früher oft verwendeten Sprite-Effekten, die bei Änderung der Kamerasperspektive schnell als aufgesetzte Tricks entlarvt werden konnten, ist Flame Works-Feuer komplett volumetrisch und reagiert auch dynamisch auf Hindernisse indem es um sie herumlodert.
http://www.pcgameshardware.de/Nvidia-Geforce-Grafikkarte-255598/Videos/Nvidia-Flame-Works-volumetrisches-physikalisch-korrektes-Feuer-1093274/
20.10.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/10/CB67F0B4-EA1D-6890-674D427D1066FCA5.jpg
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2013/10/54480_sd.mp4