Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von jules.m Komplett-PC-Aufrüster(in)
        öhm, es gibt sogar scho einen test der 860er?

        link
      • Von cPT_cAPSLOCK BIOS-Overclocker(in)
        Finde ich echt super, dass eine GTX (!) 850M (!!) noch mit DDR3 umgehen kann, damit noch haufenweise DAU-Köder draus gebaut werden können... -_-
        Ich will mir gar nicht ausmalen, wie es dann im unteren Notebooksegment aussieht. Und selbst meine GT 640M würde wohl von richtigem GDDR5 profitieren.
        Mal ganz ehrlich, DDR4 steht vor der Tür. Wie wäre es eigentlich mal, den DDR3 speziell im Grafiksegment aussterben zu lassen? Danke!
        Interne Grafikkarten okay, aber alles, was nicht mit etwas Mühe auf ein Mainboard gequetscht werden kann, wird von DDR3 nur ausgebremst.
        gRU?; cAPS
      • Von CD LABS: Radon Project BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von phila_delphia
        Hi!

        Ganz so ungewöhnlich ist das gar nicht. Bei der 480m war das auch so. Die neue Generation wurde dann als 485m eingeführt und erst im nächsten Durchgang in 580m umbenannt.

        Bie den Vorstellungen scheinen die einfach durchzuwechseln. Die Mid-Range war meine ich auch schon mal zuerst.

        Grüße

        phila
        Die 480m war schon Fermi-Generation, nur eine äußerst ineffiziente Variante!
        Was du hier meinst, gab es aber schon bei 670m und 675m (beide ohne X hinter dem M, die MX-Karten sind alle Kepler), die beide noch auf Fermi basierten, während die 660m bereits eine Kepler-Karte war.

        Zu den neuen Karten: Ich hatte schon so etwas erwartet---wobei 8 GiB für die 880m total krank sind. Die 4 GiB auf meiner 680 sind ja schon am Rande der Intelligenz anzusehen, aber 8 GiB für einen GK 104?! Geldverschwendung
      • Von Newb Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Da könnte ich mir glatt vorstellen ein Notebook mit einem i7 und einer GTX 860M zu kaufen mit QHD+ Display (3200x1800) für 1300€.
        Klar kann man sich einen weitaus besseren PC bauen, nur ist der nicht mobil und hat kein Display integriert, der so eine Auflösung hat.
        Für Leute die auch ab und zu reisen bzw. Studenten ist das bestimmt ideal, wenn man bedenkt, dass die GTX 860M Battlefield 4 auf Ultra (ich denke mal ohne 4xAA) mit 50-60 FPS schaffen kann auf HD+ Auflösung (1600x900).
        Die GTX 860M hat auch gleich viele Cuda-Cores wie eine GTX 760, aber eine 128-Bit Speicherschnittstelle und nur 797MHz Chiptakt. Die 4GB GDDR5 finde ich aber unnötig, 2GB GDDR5 hätten ausgereicht.
      • Von X-CosmicBlue PCGH-Community-Veteran(in)
        Es geht mir nicht darum, das es Mobil-Modelle sind. sondern das es nicht die High-End-Varianten sind. Die 485m war damals, soweit ich mich erinnere, Highend.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1113162
Nvidia Geforce
Geforce GTX 800M: Kepler im High-End, Maxwell in der Mittelklasse - Erste Infos, erste Videos
Nvidias neue Chipgeneration Maxwell soll nicht nur auf dem Desktop-Markt für Furore sorgen: Insbesondere der mobile Sektor hat es den Kaliforniern angetan, weshalb nun erste entsprechende Modelle für den Notebook-Markt vorgestellt wurden. Dabei wird auf eine Zweiteilung des Angebots gesetzt, das im High-End mit Kepler- und in der Mittelklasse mit Maxwell-Innenleben daherkommt.
http://www.pcgameshardware.de/Nvidia-Geforce-Grafikkarte-255598/Specials/Geforce-GTX-800M-Kepler-Maxwell-1113162/
12.03.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/03/Nvidia_Praesentation_Geforce_GTX_800M_4-pcgh_b2teaser_169.png
specials