Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Quat Software-Overclocker(in)
        Zitat von AltissimaRatio
        PS VR steht bereit mit 120hz und geringerem (wahrscheinlich) Preis. Auch warten weltweit ca 30Millionen PS4s auf die Abfahrt. Denn wie schon Walter White als Heisenberg gesagt hat: ,,Nothing stops this Train!" ich nehme mal an noch nicht mal etwas derart bedrohliches wie eine Signatur.
        Da könnte wohl jemand etwas mehr tatsächliche Realität gebrauchen. Ab und an TV-Gedöns abschalten, soll helfen. Heisenberg hat auch 120 VR-Hz.
      • Von AltissimaRatio Freizeitschrauber(in)
        ich glaube Sony wäre mit drei Millionen sehr zufrieden. Selbst wenn es nur 1Millionen wären, ich würde mal annehmen das 90% den Kauf nicht bereuen würden (das gilt genauso für die PC HMDs) so hat man auf einmal 900000 Multiplikatoren die das in ihren Bekanntenkreis tragen werden. Ich werd mir direkt eine PS VR kaufen. Kamera hab ich schon. Preislich bin ich auf alles vorbereitet:,, Jahresbonus komm herbei, komm herbei.." *Lock* Flöt*
      • Von turbosnake Lötkolbengott/-göttin
        Ich glaube nicht das mehr als 20% der PS4 Besitzer ein PS VR kaufen werden, also bleiben maximal 3 Mio. Kunden.
        Eher weniger, da sich in der Vergangenheit kein Addon durchsetzen konnte.
      • Von AltissimaRatio Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Blizzard_Mamba
        Die erste gen VR wird eh ein Nerdspielzeug und mehr nicht. Erst wenn die Refreshrate auf 120hz gebracht und die Auflösung zumindest verdoppelt wird, ist das ganze ein rundes Produkt
        PS VR steht bereit mit 120hz und geringerem (wahrscheinlich) Preis. Auch warten weltweit ca 30Millionen PS4s auf die Abfahrt. Denn wie schon Walter White als Heisenberg gesagt hat: ,,Nothing stops this Train!" ich nehme mal an noch nicht mal etwas derart bedrohliches wie eine Signatur.
      • Von maestos Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von Quat
        Gerade beim Arbeiten geht es eher um Effizienz, nicht um Arme- und Beinefuchteln.
        Aber viel wichtiger dabei, was werden unsere Augen dazu sagen?
        Stunden-, Tage-, Wochen- bis Jahrelang vor einem Monior sitzen, sorgt schon dafür, dass Augen immer träger neu fokussieren. Bei VR-Brillen ist neu fokissieren garnicht mehr nötig. Gute Nacht im realen Leben!
        Jede Veränderung der Sichtweite wird entweder zur Qual oder garnicht mehr möglich.
        Unsere Augen kann man nicht ungestraft auf Dauer austricksen.
        Das ist alles viel zu kurz gedacht, mMn.
        Insofern, nur 1%, noch viel zu viel!
        Hellau für die Optikerindustrie
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1182324
Nvidia Geforce
VR-Headseats: Weltweit nur ein Prozent aller PCs geeignet laut Nvidia
Nvidia will den Anteil der weltweit verfügbaren Rechner ermittelt haben, die für VR-Headsets tauglich sind. Das Ergebnis ist 1 Prozent oder rund 13 Millionen Computer. Ziemlich wenig, selbst wenn durch Gameworks VR die Zahl auf 25 Millionen steigen kann.
http://www.pcgameshardware.de/Nvidia-Geforce-Grafikkarte-255598/News/VR-Headseats-ein-Prozent-aller-PCs-geeignet-1182324/
04.01.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/12/Oculus-pcgh_b2teaser_169.jpg
news