Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von hfb Software-Overclocker(in)
        Erschütternd.

        Bin schon gespannt, wie das wieder schöngeredet wird.
      • Von scully1234 Software-Overclocker(in)
        Rogers ist genau so gegangen wie der Chefarchitekt, bevor der Laden den Kollaps erleidet, muss man seine Reputation ,die man schwerlich aufgebaut hat ,nicht auch noch dadurch schädigen ,indem man einfach so auf der Straße sitzt von heute auf morgen

        Die paar Milllionen Stütze von dem Auftragsfertiger den keiner kennt ,reichen ja gerade so um den strukturellen Kollaps, mal gerade eben noch so von der Schippe zu springen

        Nur sieht es ohne TSMC für die GPU Sparte ganz ganz böse aus

        Bald bekommt man noch was zurückgezahlt ,wenn man Aktien vom Pleitegeier erwirbt. Die Talfahrt ist schwindelerregend

        ~
      • Von TheGoodBadWeird Freizeitschrauber(in)
        Streitet euch doch so viel ihre wollt. Gerade sind die aktuellen Quartalszahlen von AMD bekannt gegeben worden. Da wurde seitens AMD wieder einmal ordentlich die Millionen verbrannt. Kein Mitarbeiter will in so einem maroden Laden arbeiten.

        Ich sehe mich jetzt in meiner Ansicht gestärkt, dass Rogers eher auf eine sichere Zukunfsperspektive gesetzt hat. Inklusive besserer Arbeitsbedingungen versteht sich.
      • Von Pro_PainKiller Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Es ist raus - AMD muss weitere $65 Millionen Lagerbestände abschreiben (Inventory) mehrheitlich bedingt durch 'older-generation APUs' trotz deren HSA & hUMA Features, will die einfach keiner haben. Somit werden diese vernichtet und als Abschreibungen in der Bilanz negativ verbucht, dies hängt wohl mit dem AMD Fehlkauf ($344 Mio. USD) von "SeaMicro" MicroServer und der gescheiterten FirePro APU Strategie zusammen. http://extreme.pcgameshar...

        AMD Reports 2015 Third Quarter Results - MarketWatch / - $65 million inventory write-down primarily of older-generation APUs

        Überraschend! - Anscheinend kann sich AMD die teure GPU Auftragsfertigung bei TSMC (Taiwan) bald nicht mehr leisten, sodass nun ein NEUES 'Joint Venture' mit einem kleinen chinesischem Chip-Fertiger 'Nantong Fujitsu Microelectronics Co., Ltd.' eingegangen wird - um weitere Kosten zu sparen - wenn da mal nicht die AMD Qualität weiter leidet.

        => AMD and Nantong Fujitsu Microelectronics Co., Ltd to Establish Industry-Leading Semiconductor Assembly and Test Joint Venture - Yahoo Finance
        - Nantong Fujitsu Microelectronics to take 85% ownership and serve as controlling shareholder, paying AMD approximately $371 million in cash

        "AMD will contribute its Penang and Suzhou assembly and test manufacturing facilities, and will include roughly 1,700 employees and its local management team. Nantong Fujitsu Microelectronics is shown to be taking an 85% ownership stake and will serve as the controlling shareholder of this venture."

        - WOOOT!?! AMD verkauft somit ihre Assembly & Test Manufacturing Produktionsstätten - und lagert diese nun in einem 'Joint Venture' aus!
        - AMD Clouds Poor Revenue Numbers With Joint Venture and Cost Cuts - Advanced Micro Devices, Inc. (NYSE:AMD) - 24/7 Wall St.

        hier gibt's alles auf deutsch => AMD-Quartalszahlen: Mit positivem Ausblick und Joint Venture in tiefrote Zahlen - ComputerBase
      • Von Pro_PainKiller Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Brehministrator
        Wieviel "Vormachtstellung" CUDA heute noch hat, sieht man ja z.B. daran, dass nahezu alle professionellen Bild-/Videobearbeitungsprogramme und CAD-Programme inzwischen auf OpenCL für die Hardwarebeschleunigung setzen Viele von denen waren früher mal bei CUDA, sind aber dann doch zu OpenCL gewechselt. Aus Sicht eines Software-Herstellers ist es einfach schrecklich, wenn nur die eine Hälfte der potentiellen Kundschaft die Leistung der Software voll ausnutzen kann. Deshalb ist es kein Wunder, dass OpenCL sich immer mehr durchsetzt, weil man da mit AMD-, Nvidia- und Intel-GPUs gleichermaßen die Beschleunigung hat. Proprietäre Standards, die nur auf der Hardware bestimmter Hersteller laufen, werden aussterben. Das gilt auch für CUDA (und natürlich ebenso für proprietäre AMD-Technologien, siehe Mantle). Und das ist am Ende im Sinne aller Anwender, wenn jeder alle Features nutzen kann

        Das soll wohl ein Scherz sein? Einen schönen "Durchblick" hast du da Auch wenn ich mich wiederhole: Dir ist aber schon aufgefallen, dass nahezu alle professionellen Bild- und Videobearbeitungsprogramme, industriellen CAD-Programme, etc. inzwischen von CUDA weggegangen sind, und alle auf OpenCL setzen? Zum Beispiel die ganzen Adobe-Programme (Photoshop, AfterEffects, ...). Und bei den CAD-Programmen eben die ganzen Marktführer (SolidWorks, Catia, AutoCAD). Die sind alle OpenCL-Beschleunigt. Kein einziger dieser Kandidaten hat noch CUDA-Support. Ist überall in den letzten Jahren rausgeflogen, da proprietär. Und die Kunden mögen es eben nicht so, an die Hardware eines ganz bestimmten Herstellers gebunden zu sein... Verständlich.
        In welchem Jahr bist denn Du stehen geblieben? >>> Brehministrator 2011 <<< AMD PR Sensation - Adobe unterstützt nun ein paar lächerliche Photoshop, AfterEffects Filter-Plugins via OpenCL - und die sind nun auch auf AMD GPU möglich (aber nur mit Apple - 6750M and 6770M, on MacBook Pro only). => Adobe Premiere Pro CS6 and the AMD GPU support conundrum « Icrontic - nur ein weiterer trauriger AMD OpenCL Reinfall und sehr schlechte Presse für AMD's Unfähigkeit, stabile OpenCL Treiber zu releasen

        Schon dazumal hatte Nvidia bahnbrechende Lösungen am Start ( Nvidia Maximus Technology ) und nicht ohne Grund einen Marktanteil von über 80% bei den Professionellen Grafik-Lösungen, die mittels Nvidia Quadro & Tesla GPGPU Karten im Verbund zusammen arbeiten können. Multi-GPU Technology, Systems, and Applications | Nvidia Maximus ® Technology

        INTRODUCING NVIDIA MAXIMUS

        NVIDIA Maximus-powered workstations solve this challenge by combining the industry-leading professional 3D graphics capability of NVIDIA Quadro® GPUs and the high-performance computing power of NVIDIA® Tesla™ GPUs. Tesla co-processors automatically perform the heavy lifting of rendering or CAE computations, freeing the Quadro GPUs to do what they do best enabling rich interactive graphics.

        Da hatte AMD nichtmal stabil lauffähige OpenCL Treiber für ihre FirePro/FireStream (Gamer) pseudo 300W GCN Profikarten - geschweide denn 8-fach GPGPU Quadro/Tesla HighEnd Lösungen in Deiner ach so geliebten 3D CAD Designer & Mechanical Engineering - Industrie zu bieten.

        Heutzutage nutzten fortschrittliche Firmen mehrheitlich keine AMD OpenCL GPGPU Lösungen mehr, weil die nie etwas taugten (auch 2016 nicht HSA/hUMA). Wenn OpenCL dann meisst nur auf CPU Level (Workstation) oder dann eben wirtschaftliche Professionelle Lösungen von Nvidia - die guten CUDA & OpenCL Support in einem Produkt vereinen, dass überall von 90% der Industrie mit diversen Anbietern erhältlich & Supportet wird => Quadro Visual Computing Appliance (VCA) | NVIDIA /// SOLIDWORKS Software Graphics Solutions Productivity | NVIDIA Quadro /// Find Graphics for Autodesk Design Suite | NVIDIA Quadro /// http://www.nvidia.com/obj... /// http://www.nvidia.com/obj...

        Da finde ich es schon ganz toll, wie Du tapfer mit alter 2011' PR - AMD's gute OpenCL Features heraus streichst - somit wird AMD in Deinen Augen, dank super AMD HSA / hUMA / OpenCL Errungenschaften bald Weltmarktführer - ggf. klappt's ja schon Ende 2015. Ich helfe bei weitern Fragen immer gerne weiter...

        Gruss Pro'PainKiller
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1174499
Nvidia Geforce
Phil Rogers: AMDs HSA-Leiter geht zu Nvidia als Compute Server Architect
AMDs langjähriger Corporate Fellow Phil Rogers hat das Unternehmen verlassen. War er bei AMD kürzlich noch für die Heterogenous System Architecture (HSA) zuständig und zugleich als Leiter der HSA Foundation tätig, arbeitet er inzwischen beim direkten Konkurrenten Nvidia als Compute Server Architect.
http://www.pcgameshardware.de/Nvidia-Geforce-Grafikkarte-255598/News/Phil-Rogers-AMD-Nvidia-1174499/
14.10.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/06/AFDS12_HSA_Roadmap_b2teaser_169.JPG
amd,nvidia
news