Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Threshold Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von Spinal

        Was man der GTX 680 klar zu Gute halten muss ist der Stromverbrauch. Der ist in der Regel (deutlich) besser als bei den Radeons.

        Das "erkauft" sich Nvidia auch dadurch dass sie auf Compute Leistung verzichten.
      • Von Spinal BIOS-Overclocker(in)
        Also ganz so einseitig sehe ich das nicht, denn langsam ist eine GTX 680 auch nicht. Das Frontend ist meines Wissens leistungsfähiger und das Scheduling wurde bei Kepler vom Chip auf die Software ausgelagert, wodurch sicher auch noch Optimierungspotenzial vorhanden ist. Dennoch, die 7970 und deren neue Architektur ist sehr gelungen und die mangelnde Speicherbandbreite und die geringere Rechenleistung der GTX 680 sind natürlich nicht so leicht aufzuwiegen. Vermutlich hat Nvidia das ganze auch etwas unterschätzt, denn die Leistungssprünge der 7970 sind ja fast so stark wie zb. von einer GTX 480 auf eine GTX 580. Und für AMD Käufer finde ich das gar nicht schade, ist doch super wenn das gekaufte Produkt noch so gut reift.
        Vermutlich hat AMD anfangs Probleme mit den Treibern gehabt, weil es einfach an Erfahrung mit der neuen Architektur fehlte. Nvidia hat ja nur kleinere Änderungen gegenüber Fermi durchgeführt.
        Nur ärgerlich das hunderte Benchmarks im Netz eben nicht den aktuellen Stand wiederspiegeln

        Was man der GTX 680 klar zu Gute halten muss ist der Stromverbrauch. Der ist in der Regel (deutlich) besser als bei den Radeons.

        bye
        Spinal
      • Von abollo Gesperrt
        Zitat von matty2580
        Unwahrscheinlich, denn Tahiti hat eine sehr große Rohleistung, Kepler dagegen nicht.
        Ärgerlich ist für viele Tahiti-Käufer nur, dass erst jetzt die "Bremsen" gelöst wurden.
        Stückchenweise erhielten AMD-Karten mehr Leistung mit jedem neuen Catalyst.

        Nvidia hätte schon längst reagiert, wenn man dass könnte.
        So leicht gibt Nvidia die Leistungskrone nicht her....
        So schauts aus !
      • Von matty2580 BIOS-Overclocker(in)
        Unwahrscheinlich, denn Tahiti hat eine sehr große Rohleistung, Kepler dagegen nicht.
        Ärgerlich ist für viele Tahiti-Käufer nur, dass erst jetzt die "Bremsen" gelöst wurden.
        Stückchenweise erhielten AMD-Karten mehr Leistung mit jedem neuen Catalyst.

        Nvidia hätte schon längst reagiert, wenn man dass könnte.
        So leicht gibt Nvidia die Leistungskrone nicht her....
      • Von Ratracer008 Software-Overclocker(in)
        Selbst wenn die 8xxx Serie von AMD nochmal 30% schneller ist, kann es sein das der BK 5% langsamer ist und der Maxwell 5% schneller.

        Die genauen Daten sind ja noch nicht definiert und deswegen sollte man wegen einem Dokument noch keine voreiligen Schlüsse ziehen.

        (Und ich halte auch trotz dem Wundertreiber nichts von AMD und würde zZ eine GTX 670 und keine 7970 kaufen, weil genauso NV einen Wundertreiber bringen kann...)
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1034708
Nvidia Geforce
Arbeitet Nvidia derzeit an der Kepler-GPU GK208 für die Geforce-GTX-700-Serie?
In aktuellen Grafikkarten von Nvidia kommen als Grafikchips Kepler-Modelle der GK10x-Serie zum Einsatz. Ein neues Dokument von Nvidia enthüllt die Pläne für die neue Geforce-GTX-700-Serie. Offenbar werden die Grafikchips der kommenden Geforce-Serie GK20x heißen.
http://www.pcgameshardware.de/Nvidia-Geforce-Grafikkarte-255598/News/Kommt-ein-Kepler-GK208-1034708/
09.11.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/11/rPjSx.png
news