Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Euda Software-Overclocker(in)
        Kann wenig gegen die Preise in der Mac-Produktpalette sagen - angemessene Leistung, Kompromisslosigkeit bezüglich Verarbeitungsqualität wie auch Komponentenwahl, geringer Wertverfall im Direktvergleich zu den Dell/Acer/Anus-Pendanten plus ein kleiner Aufpreis für das Image, welchen ich bspw. bei NVIDIA ebenfalls in Kauf nehmen muss.

        Ich beispielsweise arbeite produktiv mit einem MBP Early '13er Retina bei einem kurioserweise sehr umfangreichen Spektrum an entsprechender Software.

        Zitat von Payne6t6
        Wenn keine Treiber installiert wurden: Windows Rechner haben mit einer viel größeren Vielfalt von HW zu kämpfen. Bei den Mac-fag's ist das ganze sehr limitiert - weswegen die std. Treiber sicherlich besser abscheneiden als bei Windows. Man sollte doch mindestens die Chipsatz Treiber installieren und das alles auf ein wenig Performance trimmen.

        Der Mac kann wegen mir auch in 2 sek. booten, solange es nix gescheites an SW gibt und die P/L so miserabel ist, kommt mir der Misst nicht ins Haus. Mal davon ab hat Apple so nen Metrosexuellen touch, da stellen sich bei mir die Nackenhaare zu Berge...

        Wie wärs wenn ihr von dem Geld, dass das MacBook kostet nen Win-PC zusammenstellt und den dann gegen das Mac-Teil antreten lasst..


        Ein Profi mit ordentlich Know-how also.
      • Von slavedriver Schraubenverwechsler(in)
        Was brauchst er denn für eine anständige SW auf dem Mac ?

        gr.
      • Von slavedriver Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von KoRsE
        Der Knaller... Style, Eleganz und Qualität als metrosexuellen Touch zu beschreiben zeugt von wahrer Intelligenz! Du kannst dich ja gerne mit so einem Plastikkrüppelding von Medion oder Acer, welches man nach einem Jahr in die Tonne kloppen kann, rumplagen! Viel Spaß dabei. Ich würde ja auch lieber mit nem Trabbi anstelle eines Audis rum fahren *hust*

        Grüße von einem ACMT
        Ich frage mich auch überhaupt wozu das wichtig ist ,wie schnell der Rechner bootet !?
        - Aus meiner Erfahrung heraus kann ich zudem nur zustimmen.
        Ich finde der Rechner muss seine Arbeit erledigen und rechnen :
        -Was ich will
        und
        -Wann ich will
        Und das tun die Macs nun einmal , nach dem booten. So ist das eben !
        Gut wenn der Windowsrechner schneller bootet , bleibt mehr Zeit vom Tag übrig : Um sich über die W-Maschine zu ärgern , falls er wieder fast an seinem eigenen Müll erbricht ...etc ...oder nicht ....!?
        Also vollkommen...egal.. für mich : Wielange der bootet , egal oder anlassen , wäre auch besser für die Transistoren , halten dann länger (wenn er anbleibt weniger Einschaltzyklen...)...!

        Macht Ihr was Ihr wollt ? Ich sch ...auch ...auf Apple ansich : Aber nicht auf den Mac ! Der ist es nunmal wert : Warum : Weil er zuverlässig das tut was er soll: Wann ich es will !

        gr.
      • Von stefan79gn PCGH-Community-Veteran(in)
        Also Mavericks bootet wenn es mit diversen Programmen bestückt ist zb. von einem Fusiondrive in ca. 21 Sekunden. Sprich vom Startknopfdrücken bis zum Bildschirm wo man arbeiten kann. So habe ich es bei mit getestet.
        Der Vergleich Windows , Mavericks ist nett aber wie schon gesagt wurde ist ein Booten eigentlich egal. Mein iMac starte ich zb. wenn überhaupt alle paar Wochen neu. Sonst wird er abends im Ruhezustand geschickt und wenn er was Tuns oll ist er innerhalb von 1-2 Sekunden voll Einsatzbereit. Da ist es egal ob er 21 oder 40 Sekunden zum Neustarten benötigt.
        Mehr tests bezüglich Windows,Linux und Mac OS X wäre schön. Denn im Grunde sind alles PCs. Spielen kann man auf allen Plattformen und arbeiten auch.
      • Von rhyn2012 Software-Overclocker(in)
        Würde sehr gerne etwas über Benches etc zu Mac OS sowie auch zu Linux lesen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1100515
Notebook_Laptop
Windows 8.1 gegen OS X Mavericks: Welches Betriebssystem bootet schneller?
Apple setzt bei seinen Rechnern seit Jahren auf Intel-Hardware. Betrachtet man also allein dieses Aspekt, handelt es sich bei den aktuellen Macs um reguläre PCs. Daher lässt sich neben dem proprietären Mac OS X auch Microsoft Windows auf den schicken Rechnern installieren. Wir testen, welches System auf dem Laptop schneller bootet.
http://www.pcgameshardware.de/Notebook_Laptop-Hardware-201330/Specials/Windows-81-OS-X-Mavericks-Bootzeit-1100515/
09.12.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/05/Windows_8.1_Blue-Update_kommt_kostenlos_b2teaser_169.jpg
specials