Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ClareQuilty PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von b0s
        "ich hätte gerne 1.000 Atom für 44 $ das Stück"
        "Nehmen sie doch noch einen Chipsatz pro Stück dazu, damit kostet sie das ganze nur 35 $!"
        "Wie wärs mit nur dem Prozessor ohne Platform für 35 $? Wir hätten keinen Müll und sie sparen Material"
        "Nee, irgendwie müssen wir unseren Schrott ja wegkriegen, sonst kauft ja niemand was anderes als Atom-CPU auf Nividia-Chipsatz"

        Würde Atom nicht verlötet, sondern wäre gesockelt wär das ganze ja kein Ding (man nimmt das Bundle, spart dabei Geld und schmeißt die Intelplatform einfach weg bzw. nutzt sie nicht). Da sie aber verlötet sind geht das ja nicht.
        Es geht hier um die Bündelung von CPU und Chipsatz und nicht CPU und Mainboard...
        Ausserdem geht aus dem Artikel nicht klar hervor, ob der Atom-Preis durch Bündelung mit dem Chipsatz nur sinkt oder ob das Bundle aus CPU+Chipsatz weniger kostet als die CPU alleine....
      • Von Mefister89 Kabelverknoter(in)
        Zitat von GulAsh2k8
        Anstatt Intel und Nvidia sich die Hand geben und zusammen arbeiten
        Da kann ich nur zustimmen was das für möglichkeiten bieten würde
      • Von TomTomGo1984 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von a.stauffer.ch@besonet.ch
        Ach was müssen sich die jetzt auch noch wie AMD ewigs in die Geschäfte von Intel reinmischen!!es wird langsam wirklich lächerlich was sich die beiden erlauben,man merkt das diese 2 Firmen die Wirtschaftskrise zu spüren bekommen,da holt man sich eben halt durch fragwürdiges verhalten die kohle rein,eine Frechheit,aber Typisch für die beiden

        denkst du auch darüber nach was du schreibst??
        fragwürdiges verhalten??
        weil man sich zum teil auf seine Rechte beruft??

        Allerdings ist es in diesem Fall nicht so einfach zu beurteilen...
        Immerhin verkauft Microsoft eine Version von XP mit und eine Version ohne IE...allerdings zum gleichen Preis...
        Intel ist da noh ein wenig unverschämter...

        Aber was solls... nach der durchegangenen Klage der EU wird sich Intel genau überlegt haben was sie tun...
      • Von a.stauffer.ch@besonet.ch Sysprofile-User(in)
        Ach was müssen sich die jetzt auch noch wie AMD ewigs in die Geschäfte von Intel reinmischen!!es wird langsam wirklich lächerlich was sich die beiden erlauben,man merkt das diese 2 Firmen die Wirtschaftskrise zu spüren bekommen,da holt man sich eben halt durch fragwürdiges verhalten die kohle rein,eine Frechheit,aber Typisch für die beiden
      • Von GulAsh2k8 PC-Selbstbauer(in)
        Anstatt Intel und Nvidia sich die Hand geben und zusammen arbeiten
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
684905
Notebook_Laptop
Unfaire Preispolitik von Intel?
Nvidia hält die Preispolitik von Intel für wettbewerbswidrig, so der Nvidia CEO Huang. So soll Intel Nvidias eigene Chipsätze für den Atom-Prozessor im Absatz behindern.
http://www.pcgameshardware.de/Notebook_Laptop-Hardware-201330/News/Unfaire-Preispolitik-von-Intel-684905/
20.05.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2007/06/intel_BlueOnWhite.jpg
intel
news