Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von uziel144 Komplett-PC-Käufer(in)
        Lieber fastkilla, mal nicht so schnell geschossen,

        zum einen habe ich, und das wirst Du mir attestieren müssen, wenn Du meinen vorhergehenden Beitrag erneut aufmerksam liest, lediglich die Vertriebspraxis bzw. die Preise Apples und nicht die technische Versiertheit der Käufer angegriffen.

        Dann sind Verkaufszahlen in wirklich gar keiner Weise ein Argument für Qualität, denn diese ist gerade im Elektronik-Absatzmarkt oft keine Kategorie. Es geht um Design und vor allem um Marketing.

        Persönlich kenne ich einige Apple-User und bin sicher der Letzte, der ihnen ihr Know-How abspricht, auch wenn es in diesem konkreten Fall meiner Bekannten schon eine deutliche Tendenz hin zur reinen Anwendung und Softwarenutzung gibt und nicht zur Kenntnis hunsichtlich Hardware etc.

        Hinsichtlich der Hardware bin ich auch weiterhin der Meinung, dass sie überteuert ist, denn es gibt nur wenige Kompositionen und diese sind auch nicht auf Höhe der Zeit. Windows hingegen, welches sicherlich seine enormen Schwachpunkte hat, kommt wahrscheinlich mit Millionen von Kombinationen zurecht.
        Persönlich fände ich es im Übrigen mehr als schäbig, wenn ein OS, welches nur für eine Handvoll Hardware-Kombinationen programmiert wurde, diese nicht auch anständig bedient.

        Im Zeitalter der GUIs ist der Plattformunterschied in meinen Augen sowieso verschwindend gering. Denn im Wesentlichen sind alle Funktionen auf jedwedem System realisierbar und damit bleibt der entscheidende Faktor für mich eben die Hardware.

        Bezüglich Deiner Anschuldigung, ich würde keine Fachliteratur lesen, sei Dir gesagt, dass ich das sehr wohl tue. Allerdings lese ich keine MAC-Zeitschriften und daher wird mir wohl auch nicht stetig der unendliche Nutzen und die beispiellose Qualität dieser Geräte unterbreitet.

        Bleibt mir am Ende in jedem Falle noch für Deine Reaktion zu danken, denn ich habe immer wieder die Erfahrung gemacht, dass viele Windows-User, im Gegensatz zu den Mac-Usern, eine gesund-kritische Einstellung zu ihrem OS behalten und nicht blind mit "aber ich hab auch einen und der ist super", oder natürlich mit dem immer wieder gern schlecht fundierten "da hat man eben wenigstens Qualität", argumentieren.
      • Von Iceananas BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von fastkilla
        Der Doppelpost ist aber wie du siehst eig. kein wirklicher Doppelpost, ich hab ihn nur 2 mal geschrieben um das 2te Zitat mit reinzunehmen, da das editieren nicht möglich war.
        Komisch, auf meinem Windows Phone geht das immer

        Zitat von fastkilla

        Ich denke der "aufpreis" für ein Apple Produkt ist völlig gerecht fertigt, wenn mich jetzt die Leute schimpfen das ich das Produkt nur kaufe weil da Apple drauf steht, dann muss ich sagen das ist teilweise auch richtig, denn bei Apple weiß ich, das ich Qualität kaufe und mich auch immer auf mein Produkt verlassen kann
        Tja, ich war gestern noch mit einem Kumpel unterwegs, der ein iPhone 3GS hat und gestern nur rumgespackt hat und nach wenigen Stunden ist der Akku auch noch flöten gegangen. Ich indes, habe ganz genüsslich unf pfeiffend mein Cover aufgemacht und einen zweiten reingetan, und schwupps, habe ich wieder genüsslich Internet (und nein, es war in der Nähe keine Steckdose und ohne meinen zweiten Akku und Google Maps würde ich wahrscheinlich jetzt nicht schon vor dem PC sitzen )

        Fazit: Es ist nicht alles weiß, was Apfel macht. Sie stellen zweifelslos gute Produkte her - aber es gibt immer noch sehr viel Nachteile, Nachteile, die für mich z.B. schon den Vorteilen überwiegen.

        Apfel hat ihren größten Marktanteil eh in den USA - und dort lässt sich bekannterweise auch mit guter Marketing mit Schei** Gold machen
      • Von fastkilla Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Iceananas

        Man merkts, ein Doppelpost
        Mal ehrlich, es geht nicht darum, wie toll dein iphone ist. Das ipod touch ist für mich ein Super-Mp3-Player, der sein Aufpreis auch gerechtfertigt. Dass Apple dem Ding einfach nur eine Telefonfunktion spendiert und eben mal 500€ Aufpreis verlangt ist dreist, aber das iphone hat iwo auch seine Daseinsberechtigung.

        Aber dieses... Ding.. ist einfach nur lächerlich, das sagen selbst eingefleischte Apfelkäufer. Daher verwundert dieser Ansturm von Vorbestellungen.
        Der Doppelpost ist aber wie du siehst eig. kein wirklicher Doppelpost, ich hab ihn nur 2 mal geschrieben um das 2te Zitat mit reinzunehmen, da das editieren nicht möglich war.

        Aber mal im Ernst, ich hab doch garnicht geschrieben wie toll mein iPhone ist, oder? Ich habe nur auf die lächerliche Aussage geantwortet das nur Leute Apple Produkte kaufen (iPad) die keine Ahnung von dieser "Welt" hätten. Was soll diese dämliche Bemerkung denn?

        Apple wird Jahr für Jahr besser, das sage ich nicht so, sondern das sind festgestellte Tatsachen. Ich glaube kürzlich gelesen zu haben das 11% aller Rechner weltweit mittlerweile Apple Rechner sind, und diese Zahl wächst stetig.

        Ich denke der "aufpreis" für ein Apple Produkt ist völlig gerecht fertigt, wenn mich jetzt die Leute schimpfen das ich das Produkt nur kaufe weil da Apple drauf steht, dann muss ich sagen das ist teilweise auch richtig, denn bei Apple weiß ich, das ich Qualität kaufe und mich auch immer auf mein Produkt verlassen kann, ich habe mit dem iPhone angefangen und seitdem immer mehr Apple Produkte gekauft, zuerst ein Macbook welches mein Notebook von Dell abgelöst hat, dann einen iMac der meinen Desktop abgelöst hat und als mp3 Player habe ich mittlerweile zum joggen einen ipod Shuffle, fürs Auto einen Classic und für zu Fuß unterwegs einen Nano, klar, bei jedem dieser Produkte gibt es auch gute alternativen, aber auf keinen Fall ein Produkt das genauso gut ist, das ist nebenbei bemerkt meine Meinung.

        Ich finde es auch einfach nur geil in iTunes alle Alben perfekt sortiert und alle Cover geladen zu haben. Klar das nimmt viel Zeit in Anspruch, aber das ist es mir Wert da auch dies eine Art von Ordnung ist und Ordnung ist mir sehr wichtig.

        Also wie gesagt, (jetzt hab ich wieder mal nen Roman geschrieben, aber das musste sein) ich denke es lohnt sich für diese Produkte mehr Geld auszugeben und ich glaube auch das es sich lohnt ein iPad zu kaufen da es nicht nur ein übergroßes iPhone(iPod) ist.

        Gruß: fastkilla
      • Von Iceananas BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Weltraum-Taste
        Für die Uni wäre sowas ziemlich praktisch.
        Jeder, der bei uns in der Uni mit so nem Ding rumlaufen würde, würde gnadenlos ausgelacht

        Zitat von Weltraum-Taste
        Alle Fachücher welche man bei uns in der Bibliothek dank Springer-Verlag-Kooperation kostenlos bekommt auf einem Gerät. Und mit Stift könnte man sogar direkt noch die Vorlesung auf dem Ding mitschreiben - entsprechende Apps wird es bestimmt schnell geben.
        Dann will ich mal sehen, wie du mit dem Zeigefinger mitschreiben willst Entsprechende Stifte für kapazitive Screens - falls Apfel überhaupt für das ipad sowas anbieten sollte - kosten bestimmt noch eine Stange Aufpreis.

        Zitat von Weltraum-Taste
        Oder für Pendler - Bahn, Flugzeug, etc. bieten selten genug Platz für einen richtigen Laptop.
        Dafür gibts Netbooks. Richtig Gute sogar. Und sowas ist mir auf jeden Fall bedeutend lieber als ein Monster-Ipod.

        Zitat von Weltraum-Taste
        Oder als MP3-Server im Wohnzimmer.
        Dazu mal kein Kommentar

        Zitat von fastkilla

        PS: Von meinem iPhone gesendet.
        Man merkts, ein Doppelpost
        Mal ehrlich, es geht nicht darum, wie toll dein iphone ist. Das ipod touch ist für mich ein Super-Mp3-Player, der sein Aufpreis auch gerechtfertigt. Dass Apple dem Ding einfach nur eine Telefonfunktion spendiert und eben mal 500€ Aufpreis verlangt ist dreist, aber das iphone hat iwo auch seine Daseinsberechtigung.

        Aber dieses... Ding.. ist einfach nur lächerlich, das sagen selbst eingefleischte Apfelkäufer. Daher verwundert dieser Ansturm von Vorbestellungen.
      • Von fastkilla Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von JBX
        Ja, sicher kan es nix besser Aber Apple weiß wie man etwas normales (was es im Falle des iPads schon lange gibt: Tablet PCs) stylisch verpackt und mithilfe von paar Werbetricks als die neue Revolution und Must-Have ausgibt... Da fällt doch jeder nicht grade technikbewanderte sofort drauf rein. Ich find die Netbook Firmen sollten auch mal Werbung für ihre Geräte machen...

        ach, und was hab ich neuerdings gelesen? Apple denkt dass sich viele für das iPad entscheiden werden und nicht für ein Netbook, da man angeblich Magie spürt wenn man das iPad bedient OK... so weit hab ich echt nicht gedacht


        Zitat von uziel144
        Na ENDLICH gibt es wieder einen Jobs'schen Geniestreich, der NIE ZUVOR DAGEWESENES nun auch dem letzten seiner Jünger zugänglich machen wird. Mir ist es schon gar nicht mehr möglich, die Nächte zu zählen, in denen mir vor Sehnsucht nach COPY & PASTE der süße Schlaf verwehrt blieb. Doch dank Steve Jobs und seinem iPhone gibt es diese Funktion nun auch für mich und ich bin mir sicher, dass das iPad ähnlich bahnbrechende Funktionen, ach was sage ich, WUNDER, mit sich bringen wird.

        Aber mal ernsthaft, was ich wirklich bemerkenswert an dem Gerät finde, ist dass Apple dem iPhone lediglich einen größeren Screen verpasst hat, die Konnektivität (etwa UMTS) zum optionalen Feature erklärt, welches es freilich monetär gesondert aufzuwiegen gilt, und dennoch weiterhin Leute findet, die dafür viel zu viel Geld zahlen.

        Der Vergleich mit dem Netbook ist wirklich wenig stichhaltig, bedenkt man die Tatsache, dass es mittlerweile handliche solche gibt, die mit einem 11-12" Bildschirm und wesentlich leistungsfähigeren (AMD) oder gar mehrkernigen (Intel) Prozessoren und weiterhin sogar (angeblich) HD-fähigen Grafikeinheiten (AMD bzw. ATI) daherkommen und dennoch mindestens 100 € unter dem wahrscheinlichen Preis der günstigsten(!) Variante des iPad liegen dürften. Dabei bieten die Netbooks aber nicht maximal 64GB Flashspeicher, sondern mindestens 160GB Festplattenplatz.

        Außerdem sollte man hinsichtlich der Textverarbeitungseignung nicht vergessen, dass ein 9,7" Bildschirm, auf dem dann auch noch eine virtuelle Tastatur die Hälfte des Platzes einnimmt sicherlich für alles, was über die knappe Einkaufsliste hinausgeht, mehr als unkomfortabel ist.

        Das Argument, man könne damit Unterlagen in der Uni digital nutzen und mit einem Stylus mitschreiben, halte ich in sofern für nicht überzeugend, als Dokumente im PDF-Format schlicht jeder Plattform zugänglich sind, so dass es nicht zwingend das iPad sein muss, und andererseits schreibt man für gewöhnlich mit einer Tastatur und einiger Übung wesentlich schneller als mit der Hand.


        Achso, jetzt verstehe ich.
        Nur leute die sich für IT nicht interessieren greifen zu apple produkten, ich sehe du bist wirklich sehr sehr gut informiert, ich ziehe vor dir meinen Hut!
        Ich frage mich aber gerade ob ich nun dir glauben soll, oder der heftigem Zahl von 10 000 Microsoft Mitarbeiter die alle ein iPhone besitzen, na die müssen ihren Job ja bei einer Verlosung gewonnen haben, oder sind die trotz ihrem IT-Studium so "ahnungslos und haben keine Ahnung" und kaufen sich doch tatsächlich ein apple Produkt?!
        Nun ich werde mal dir glauben ich denke du hast den Plan im Sack und kannst das als Spezialist besser einschätzen als sämtliche Fachmagazine- und Zeitschriften. Ok Ok *Ironie off*

        Gruß fastkilla

        PS: Von meinem iPhone gesendet.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
706887
Notebook_Laptop
Neuigkeiten zum kommenden Tablet-PC
Während die Verhandlungen über kostenpflichtige Inhalte für das Apple Ipad schleppender vorangehen, als es sein Hersteller ursprünglich erhoffte, scheint es derzeit immerhin genug Endkunden zu geben, die das Gerät erwerben wollen. Erste Zahlen und Schätzungen fallen äußerst positiv aus.
http://www.pcgameshardware.de/Notebook_Laptop-Hardware-201330/News/Neuigkeiten-zum-kommenden-Tablet-PC-706887/
20.03.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/01/apple-Ipad-Tablet-PC-384.jpg
Apple, Ipad, Tablet-PC, Verkaufszahlen,
news