Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von flozn Freizeitschrauber(in)
        Das Ding ist nicht mehr wirklich als Netbook zu bezeichnen...
        Wer etwas Günstiges und Gutes haben will, der greift zum Acer Aspire One A150X oder L - am besten mit dem 6-Zellen-Akku.
      • Von Biosman PCGH-Community-Veteran(in)
        Ich find die dinger auch einfach alle viel zu teuer! Der erste Asus eee pc war für 299 euro kaufbar. Das fand ich ja noch ok! Nur jetzt ist is die grenze 400 euro und es wird immer mehr! Für diese preise bekomm ich schon ein normales laptop mit VIEL mehr leistung, evtl hällt der akku 1-2 std weniger aber wayne.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von winhistory
        Kommt es mir nur so vor oder werden netbooks nicht nur größer sondern vor allem nur teurer???

        Weil tut mir leid, nen atom rechner ist beileibe keine 600 $ (in dtl bestimmt wieder 1:1 € wert. Das ist eher außen huih, innen pfui. da lohnt eher der blick in die sub-500 € klasse wo man heute einiges geboten kommt, wenn auch in unhandlichen 15,4 Zoll.

        Die Netbooks haben mal interessant angefangen, mit 300 $ zielpreis, der leider wieder 300 € wurden. Und statt das die wirklich günstiger werden, weil bessere modelle nachrückten waren sie einfach ausverkauft und die neuen siedelten sich immer weiter oben im preisbereich an.


        Dell dürfte hier Preise für den US-Markt angeben - da kostet der 10" Eee PC zur Zeit auch 500+$.
        Wenn man noch den üblichen Zuschlag für den Dell Service und die Kosten für Vista abzieht, kommt das Inspiron12 vermutlich in die gleiche Preisklasse.


        Ansonsten werden die natürlich immer teurer, je mehr sie sich von einem Gameboy ohne Spieletauglichkeit zu einem vielseitig nutzbaren, mobilen Rechner wandeln.
        Schade nur, dass sie dabei nicht die Anschlüsse der großen Brüder bekommen, sonst wäre das Ding hier für mich sehr verlockend. (auch wenn es ne Taktverdoppelung vertragen könnte )



        Zitat von PCGH_Falk
        Ich finde die schon nicht uninteressant, gerade dieses neue Dell 12"-Modell. Denn: 1280x800 sind besser denn 1024x600. Für die 1280er Auflösung ist heute fast alles optimiert, darauf lässt sich normal arbeiten.


        An der Stelle als Anmerkung:
        Dell spricht nur von WXGA. Da im bisherigen Dell-Angebot auch alle Variationen von WXGA vertreten sind, kommen also neben 1280x800 auch 1280x768 und prinzipiell sogar 1366x768 in Frage. 1280x720 wird manchmal auch unter dem Namen verkauft, wäre an der Stelle aber sicherlich als "HD" beworben worden.
      • Von gobin90 Schraubenverwechsler(in)
        Naja, irgendwie ist der Begriff Netbook fehl am Platz. Was unterscheide das Dell denn noch von einem Subnotebook, außer dem Prozessor? Und es nur deswegen Netbook zu nennen, dass is doch nur Marketing, oder?
      • Von Falk Schon immer hier...
        Ich finde die schon nicht uninteressant, gerade dieses neue Dell 12"-Modell. Denn: 1280x800 sind besser denn 1024x600. Für die 1280er Auflösung ist heute fast alles optimiert, darauf lässt sich normal arbeiten.

        Mal sehen, wie viele es am Ende wirklich kosten wird in Deutschland.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
664999
Notebook_Laptop
Netbook/Subnotebook-Hybrid angekündigt
Nach dem Erfolg des Inspiron Mini 9 schiebt Dell jetzt den größeren Bruder Inspiron Mini 12 nach.
http://www.pcgameshardware.de/Notebook_Laptop-Hardware-201330/News/Netbook-Subnotebook-Hybrid-angekuendigt-664999/
28.10.2008
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/10/Inspiron_Mini__12.jpg
news