Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Das ist klar - und bei Notebooks auch kein unwichtiger Faktor, schließlich ist das ein Großverbraucher.
        Aber hier wurde ja über Monitore gefachsimpelt und wenn ich in der Lage bin, auf 20" eine ausreichend hohe Leuchtdichte zu realisieren, dann kann ich das auch auf 200". Schließlich arbeitet ein (hochwertiges) Monitor-Backlight ja eh "pro Fläche" und die Leistung skaliert somit, wenn man die Fläche vergrößert.
      • Von Falk Schon immer hier...
        Was wohl tatsächlich ein Problem ist: die Beleuchtung. Die Hintergrundbeleuchtung muss wohl etwas stärker sein bei höherer Pixeldichte.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Davon habe ich ehrlich gesagt noch nichts gehört - aber mir ist auch nicht so ganz klar, wieso es schwerer sein sollte, ein Pixel in der Mitte eines 50" Full-HD-Displays mit Strom zu versorgen, als ein Pixel in der Mitte eines 50" 4k Displays. Die Entfernung bleibt die gleiche, der Strombedarf (ohnehin minimal) sinkt sogar.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Ansteuerungen bis afaik in 8k Bereich existieren und die Substrate, aus denen die Panels geschnitten werden, sind sowieso wesentlich größer. D.h. wenn du die Pixeldichte in 5" fertigen kannst, kannst du es auch in 50" - die Frage ist nur, ob sie da sinnvoll ist, oder ein sündteures Feature, dass niemand kaufen will.
        Problematisch wäre eher noch die Ansteuerung - die meisten Consumergrafikkarten dürften mit einem 200dpi 32" Display nicht umgehen können und selbst diejenigen, die es können, müssen mehrere Ausgänge bündeln, was ggf. zu Softwareproblemen führt, da es aus Systemsicht ein Multimonitor-Setup ist.

        So einfach ist das leider nicht... soweit ich weiß wird es immer schwieriger die immer größere Zahl an TFTs in den einzelnen Pixeln auf der großen Fläche mit Strom zu versorgen. IGZO ist hier aber ein erheblicher Fortschritt.
      • Von Cook2211 Kokü-Junkie (m/w)
        Das sehe ich anders. Wenn ich sehe, was die GTX690 in 2560x1600 in den aktuellsten DX11 Titeln wie z.B. Bf3, Crysis 2 oder Max Payne 3 inklusive AA für Framerates erreicht, dann wird schon die nächste Graka-Generation im Dual-GPU Verbund in der Lage sein in noch höheren Auflösungen Spiele flüssig darzustellen, auch da man dann auf AA verzichten kann (die hohe Auflösung plus AA wäre natürlich der Killer für jede Graka...).
        Und so extrem steigen die Ansprüche der Spiele von Jahr zu Jahr nicht an.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
891320
Notebook_Laptop
Notebook
Apple hat auf der WWDC 2012 die neue Retina-Version des MacBook Pro mit 15-Zoll-Display gezeigt. Erste Tests attestieren dem Apple-Notebook eine gute Leistung und das Display setzt neue Maßstäbe bei portablen Computern.
http://www.pcgameshardware.de/Notebook_Laptop-Hardware-201330/News/MacBook-Pro-Tests-zum-Retina-Notebook-891320/
18.06.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/06/MacBook-Pro.jpg
macbook,notebook,apple
news