Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Icejester Software-Overclocker(in)
        Zitat von ruyven_macaran

        Ein bißchen näher zum Thema zurück:
        greenwashing. oh-so-öko sie nehmen Bambus, sie schützen die Natur...

        Schon mal jemand überlegt, wie gut unser Recyclingsystem für Bambus ausgebaut ist? Wie viel Nutzholz jedes Jahr in unseren Wäldern verrottet, weil es keiner will? Wie schlecht der Bambus-Ertrag pro Fläche im Vergleich zu Altpapier abschneidet? Wie lange sich auf einer Fläche intensiver Bambusanbau betreiben lässt, ehe alle Näherstoffe verbraucht sind bzw. wieviel Dünger alternativ eingesetzt werden muss?
        Och, jetzt mach das doch nicht gleich wieder madig. Mann, die Jungs nehmen Bambus! Zum Verpacken! Dat ist dat geilste vonne Welt! Bedanke Dich lieber mal für diese außerordentlich spannende Nachricht, ja?
      • Von INU.ID Moderator
        Also ich geh einfach mal davon aus das nicht auf einer freien Fläche angebaut wird, sondern in speziellen Gewächshäusern. Tomaten züchtet man ja auch nicht mit Erde, sondern mit Steinwolle und Nährlösung. Alles andere wäre ja ein (noch so harmloser) Eingriff in die Natur (Stichwort Näherstoffe verbraucht, Boden "zerstört"). Und irgendwie ist Verpackungsmaterial ja auch nur Abfall. Hehe, aber OK, wenn Pflanzen für den Abfall züchten "Grenn-IT" ist, warum nicht.
      • Von speedo2fast Komplett-PC-Aufrüster(in)
        solche meldungen sind immer gut, um sein umwelt-gewissen zu beruhigen
        wenn die verpackung umweltfreundlich ist, kann ruhig auch quecksilber drin sein...
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von rockstar
        es gibt algen die bis zu 2m am tag wachsen


        Wobei die Zahlen stark schwanken... Typischerweise werden für Macyocystis 30cm-1m pro Tag angegeben, 2m würde ich ohen wissenschaftlich belegte Quelle mal unter geschönt einstufen. (für Bambus sind Zahlen von 50-80cm dagegen häufiger zu finden. Wiki berichtet von 121cm/24h und 1m/h als Rekord)
        Aber man muss das auch relativ sehen: Die arbeiten beide mit großen Speichern in Wurzeln bzw. Cauloid. Salpen dagegen sind zwar zu kein für beeindrucken cm-Zahlen, kommen aber ganz ohne versteckte Reserven auf bis zu 10% Längenwachstum pro Stunde.

        Zitat von espanol
        Edit: achso und die Algen sind am wegsterben, aber nicht weil wir nicht genug Green-IT-PCs gekauft haben welche in Bambus verpackt sind, sondern wegen den immerwiederkehrenden Sonnenzyklen. Kein Umweltschützer oder pseudo-umweltbewusstler können es aufhalten. MUaHAHA


        Hast du dafür ne Quelle?
        Alle Studien, von denen ich in den letzten Jahren gehört habe (und es waren 1-2 handvoll) bescheinigen Algen eine blühende Zukunft: Ihr Wachstum ist bislang Nährstofflimitiert, so dass sie mit steigender CO2-Konzentration und Eutrophierung deutlich verbesserte Bedingungen erhalten, wärend Seegras gar nicht profitiert und Korallen aufgrund der erhöhten Temperaturen absterben. Weg frei für die Algen.
        (und fressen tut sie auch keiner mehr, wenn alles außer Quallen aus dem Meer geholt wurde)


        Ein bißchen näher zum Thema zurück:
        greenwashing. oh-so-öko sie nehmen Bambus, sie schützen die Natur...

        Schon mal jemand überlegt, wie gut unser Recyclingsystem für Bambus ausgebaut ist? Wie viel Nutzholz jedes Jahr in unseren Wäldern verrottet, weil es keiner will? Wie schlecht der Bambus-Ertrag pro Fläche im Vergleich zu Altpapier abschneidet? Wie lange sich auf einer Fläche intensiver Bambusanbau betreiben lässt, ehe alle Näherstoffe verbraucht sind bzw. wieviel Dünger alternativ eingesetzt werden muss?
      • Von Havenger Gesperrt
        also bei 60cm da kann man ja schon fast zuschauen ... aber endlich mal einer der weis was gut für die natur ist ...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
699845
Notebook_Laptop
Dell wird grüner
Als erster IT-Hersteller will Dell Bambus-Material für die Verpackung von Computern verwenden. Der nachhaltig bewirtschaftete Rohstoff Bambus stellt eine Alternative zu herkömmlichem Verpackungsmaterial aus Papier oder Schaumstoff dar.
http://www.pcgameshardware.de/Notebook_Laptop-Hardware-201330/News/Dell-wird-gruener-699845/
22.11.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/11/verpackung_mini_2_prev.jpg
dell,netbook
news