Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Lonemaster PCGH-Community-Veteran(in)
        Naja der RAM und die Langzeitspeicher Kapazität ergeben ja Sinn. Zumindest für mich.(2-3 GB Bilder am Tag sind nich schwer). Die CPU unter umständen auch. Aber der Preis passt nich ganz zur Gebotenen Leistung.
        Wenn ich damit Videobearbeitung unterwegs mache is der Akku doch in 20-30 Minuten leer. Und ein Blu-Ray-Brenner brauche ICH noch recht oft.

        Ach was laber ich eigentlich hier. Nichts kann DAS rechtfertigen
        Kein Mensch braucht dieses Preis/Leistungs Verhältnis. Das is ehr was für Proleten die sagen wollen;
        "Dein Laptop hält zwar 2 stunden länger aber meins hat 23% Mehr Rechenleistung für lächerliche 10.000€ mehr als deins gekostet hat"!
        Was nützt mir Ungeheure unereichbare Qualität - Wo gleiche Leistung in 4 Jahren schon für einen Obolus in jedem großen Supermarkt steht<-- Überspitzt

        Ich hab ein Lappi für 15.000, aber der Kühlschrank ist ohne Funktion und leer

        Selbst für 7500€ zum jetzigen Zeitpunkt wäre das mal grad ne bessere Studie für Extreme.
        Den momentanen Hardwere einzelpreis mal ganz ausenvor gelassen.

        Aber ich gönn´s den Käufern von Herzen.
        Der eine Verbraucht 16 Liter Benzin der andere hat halt 15.000 fürn Läppi bezahlt- nen´ Flugzeuchträger Kost´ mehr...nä
      • Von TheBadFrag Software-Overclocker(in)
        Zitat von Eckism
        In 10 Jahren zieht das Teil doch auch keine Butter mehr vom Brot...wahrscheinlich.
        Und? Dann kauft man halt nach 3 Jahren nen neues. Ein 10 Jahre alter Rechner kann auch genauso wenig.
      • Von CD LABS: Radon Project BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von shootme55
        Nope, obs jetzt mechanische oder SSDs sind macht da für mich keinen unterschied.
        Dann nimm halt irgendetwas mit Videos in hoher Bitrate. Schon bei einem Gigabit/sek reichen die SSDs nur noch für etwas über 20h Material. Dann kalkuliere man noch etwas Arbeitsoverhead ein...
        Zitat von Eckism
        In 10 Jahren zieht das Teil doch auch keine Butter mehr vom Brot...wahrscheinlich.
        Wer sagt denn, dass dann noch Butter vom Brot gezogen werden soll? In zehn Jahren fungiert das nur noch ein 08/15-Arbeitsgerät. Störend sind natürlich die fehlenden Stromsparmechanismen auf Seiten von CPU (und Board) sowie der SLI-Verbund. Aber das liegt ja beides nicht an Clevo...
        ...selbst bei meinem P502 hier kann ich mir gut vorstellen, dass es einige gäbe, denen das stationär auch 2022 noch zusagen würde. Ich selber habe darauf keine Lust, ich würde lieber heute als Morgen an einem P507 mit UHD-GSYNC-Panel arbeiten, das es aber nunmal leider noch nicht gibt. Aber dennoch heißt das nicht, dass jeder so denkt und vor allen Dingen denken muss.
      • Von shootme55 Software-Overclocker(in)
        Zitat von CD LABS: Radon Project
        Wie kommst du denn darauf, dass ich mir nicht vorstellen könnte, wozu man 64 GiB Ram brauchen würde? Woraus liest du das raus?
        Gerade angesichts dessen, dass ich momentan selber mit dem Gedanken spiele, mir für mein nächste Gerät 64 GiB Ram zu gönnen, entbahrt das nicht einer gewissen Ironie...

        Es sind auch nicht 6 TB in Festplatten. Das wäre tatsächlich ziemlich sinnlos. (denn die gehören wenn dann extern angebunden)
        Es sind 6TiB PCIe-NVME-SSD und nochmal 4TiB SATA-AHCI-SSD...
        ...somit sollten alle Unklarheiten beseitigt sein. Die SSDs siehst du ja selber schon als sinnvoll an, den Ram auch, den Prozessor wahrscheinlich eh schon. Grakas, naja, dazu habe ich ja schon vorhin was gesagt, daran ist halt Nvidia Schuld.

        Nein, das Gerät sollte eher so zehn Jahre halten... (und im Gebrauchtmarkt über zig Besitzer wandern)
        ...aus der Perspektive der langen Verwendung ergibt auch das externe Laufwerk sogar noch mehr Sinn. Denn das kann über Generationen hinweg genutzt werden!
        Nope, obs jetzt mechanische oder SSDs sind macht da für mich keinen unterschied.
      • Von Eckism BIOS-Overclocker(in)
        In 10 Jahren zieht das Teil doch auch keine Butter mehr vom Brot...wahrscheinlich.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1214604
Notebook_Laptop
Clevo P870X: 1x i7-7700K, 2x GTX 1080, 64 GiB RAM, 10 TB SSD - macht 15.000 Euro
Das Clevo P870X ist ein Leistungswunder, wenn man sich klar macht, dass die ganze Technik in einem 17,3 Zoll großen Notebook-Gehäuse untergebracht wurde. Auf Ebay ist das Urviech mit Core i7-7700K, zwei Geforce GTX 1080 und jede Menge anderer Premium-Eigenschaften für 15.000 Euro erhältlich. Ohrenschutz und Sherpa gehen aber extra.
http://www.pcgameshardware.de/Notebook_Laptop-Hardware-201330/News/Clevo-P870X-auf-Ebay-1214604/
28.11.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/11/notebook-laptop-gaming-workstation-clevo-p870km1-g-intel-kaby-lake-lga1151-ddr4-nvidia-pascal-gtx-1080-sli-gddr5x-vr-mxm-ess-sabre-5--pcgh_b2teaser_169.jpg
news