Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von EmoJack Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von NotAnExit


        Als Chromatic Abberation in Mode kam, dachte ich nur "Was soll der Sch***, wenn ich Fotos nachbearbeite, will ich die CAs um jeden Preis raus haben und nun fügen die Entwickler das in Spielen ein?" Also eine bewusste Implementierung von Bildfehlern, die cool wirken soll.


        Naja Bildfehler können schon auch ein gewolltes Stilmittel sein. Bestes Beispiel war damals Blairwitch Project. Einer der wohl ersten Filme, der schlechte Bildqualität für Spannung und Story genutzt hat. Kann man also nicht so pauschal verurteilen.

        Aber Grundsätzlich - und gerade in diesem Spiel - gebe ich dir und allen anderen vollkommen Recht: Das Spiel soll ja gut aussehen, da hat chromatic aberration einfach mal gar nix verloren! Und wenn man bedenkt, dass ja jeder Effekt (zumindest ein wenig) Grafikleistung braucht... vollkommener Unfug!
      • Von Hödur Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Grundsätzlich finde ich Chromatic Aberration auch vollkommen daneben. Ein Spiel gibt es jedoch, bei dem ich den Effekt vollkommen gelungen fand -> Alien: Isolation! Aber bei dem Spiel würde ich mir sowieso noch mehr Effekte wünschen, die Bild und Ton "versauen". So in der Richtung Tracking Lines und Audio Distortion. Je mehr das Spiel nach alter VHS aussieht, desto besser
      • Von NotAnExit Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Synoche
        Seh ich auch so. Ist genaus so eine Todsünde wie MotionBlur. Der letzte Rotz, immer das erste, was ich ausschalte^^ Da kriegt man ja das kotzen von.


        Als Chromatic Abberation in Mode kam, dachte ich nur "Was soll der Sch***, wenn ich Fotos nachbearbeite, will ich die CAs um jeden Preis raus haben und nun fügen die Entwickler das in Spielen ein?" Also eine bewusste Implementierung von Bildfehlern, die cool wirken soll.
      • Von SchwarzerQuader Software-Overclocker(in)
        Zitat von kartenlehrling
        Chromatische Abrrration, ist ein Linsenfehler und sollte auch so behandelt und auch eingesetzt werden,
        zb. wenn im Spiel Überwachungsbilder von Kameras gezeigt werden oder
        wenn man einen Raumanzug mit Helm trägt, vielleicht auch durch einer dicken Glaswand schaut.
        Aber nicht wenn man als Dritte Person das Spiel verflogt und schon gar nicht im Firstperson.

        Ich sage Ja zu Chromatische Aberration,
        aber nicht wie es die Entwickler uns Präsentieren und in jedem Spiel wie ein Schwein durch die Gassen treiben.
        Da stimme ich zu. Ähnlich sieht es ja mit Tiefenunschärfe aus. Die wird ja auch gerne mal volles Pfund rausgehauen. Damit man sie auch ja sieht? Obwohl es ja eben nicht so sein sollte? Keine Ahnung.

        Bezüglich No Man's Sky finde ich die Mods tatsächlich nicht schlecht. Ich selber mag das bunte, etwas psychedelische Aussehen und die Visor-Effekte (erinnert mich ein wenig an Metroid Prime zurück) des Originals, finde aber auch die gemoddeten, seriöser wirkenden Ergebnisse echt nett. Schön, dass man nun die Auswahl hat.
      • Von Dooma PC-Selbstbauer(in)
        Motion Blur schalte ich auch immer aus... Ich find das meistens unerträglich und total übersteuert in den meisten Spielen.
        Angeblich soll Motion Blur ja das Geschwindigkeitsgefühl verbessern, ich find das meist einfach nur "Global Matschig".
        Wenn das dezenter und selektiv eingesetzt würde dann wär es ja noch ok.

        Chromatic Aberration find ich aber eigentlich ganz nett, ich hab No mans sky nicht von daher weiß ich nicht ob sie es übertrieben haben, aber z.B. bei Doom fand ich das ganz nett gemacht wenn man durch den Zoom beim MG schaut.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1204754
No Man's Sky
No Man's Sky: Erste Grafik-Mods entfernen Post-Processing-Effekte und schärfen nach
Für No Man's Sky stehen die ersten Grafik-Mods zur Verfügung. Vorwiegend entfernen diese große Teile der Post-Processing-Effekte, darunter die Zeilendarstellung, Vignettierung, chromatische Aberration und die "Instagram-artige" Farbdarstellung. Ein Reshade-Preset schärft das Bild nach und fügt einen HBAO-Effekt hinzu.
http://www.pcgameshardware.de/No-Mans-Sky-Spiel-16108/News/Grafik-Mods-Post-Processing-Instagram-Filter-1204754/
17.08.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/08/No-Man-s-Sky-modded-pcgh_b2teaser_169.jpg
no man's sky,hello games,grafik,mod,no mans sky
news