Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von JimSim3 Freizeitschrauber(in)
        Nintendo muss einfach nur Pokemon, Mario und Zelda für Smartphones und Tablets rausbringen und schon sitzen die auf nem Goldschatz...

        Ich bin was VR angeht auch skeptisch. AR bietet meiner Meinung nach viel mehr Möglichkeiten, gerade auch für Nintendo mit ihren "Familien"-Konsolen. Aber sowohl VR als auch AR brauchen meiner Meinung nach noch nen paar jährchen bis sie ausgereift sind. Trotzdem spannend und ich warte sehnsüchtig auf den Tag an dem VR bzw AR-Brillen das komplette Sichtfeld abdecken, kein Fliegengitter mehr sichtbar ist und sie einfache Brillen sind und nicht so klobige Dinger.
      • Von e4syyy Software-Overclocker(in)
        Nintendo die Obergurus für bescheuerte Hardware finden VR blöd? Aber auch nur, weil Ihre Konsolen zu wenig Leistung hat.
      • Von Quake2008 Software-Overclocker(in)
        Was soll der Gute Mann den erzählen, die Hardware ist 10 Jahre alt, selbst in der Xbox 360 und Ps3 war ein 6 und 7 Kern Prozzesor eingebaut mit 3,2 GHz, dagegen sieht die 4 Kern Cpu der Wii U mit Ihren 1,24 GHz aus wie die kleine Schwester. Hätte die Xbox 360 und Ps4 2 GB ram, so wäre der Unterschied deutlich größer ausgefallen.

        Was man Nintendo Titel hoch anrechnen kann, Sie sind zu 99,99% BUG frei ich hatte selbst einige davon und konnte keine Störenden Bugs feststellen, einzig das lange installieren über den Store hat mich genervt.

        Sie haben wieder mal zuviel gepennt, wie sagt man Erfolg macht Blind und nach der Wii kam das Wii uhhh. Auch Microsoft hat mit der 360 viele Spieler gewonnen, die man aus Ignoranz und Dummheit verprellt hat.

        Ich z.B sehe das nicht so tragisch MS hat aus den Fehlern gelernt das große Geld bringt der glückliche Kunden und Ohne den sieht es mau aus.

        Ich kaufe mir erst wieder eine Nintendo Konsole wenn:

        Es keine Account/Hardware Bindung gibt.
        Wenn es sowas wie Wii Score geben. (Gamerscore/ trophäen ).
        Wenn man neue IP´s bringt und nicht das Hundertste Mario etc.
        Wenn Mario Kart wieder einen Arena Ballon Battle Modus hat.
        Wenn es mehr Third Party Spiele erscheinen.
        Aktuellere Hardware verwendet, muss nicht non plus ultra sein, aber näher an der Konkurrenz
        Wenn man sich mal für einen Kontroller entscheidet (Der Wii Pro Controller wäre mein Favorit)
      • Von DerEchteWayne
        Zitat von captainawesome87
        Der Hate auf Nintendo halte ich für gerechtfertigt! Viele SpinOffs zb dieses Metroid - Spiel mit Lego-Optik, das neue StarFox hätte ruhig ein bisschen besser aussehen können, kaum WiiU - Titel und kaum neue Bilder zu Spielen die bereits angekündigt waren zb. FE:Fates


        Ich halte sachliche Argumente für und gegen für gerechtfertigt. Hates sind einfach nur Hates. Kleinkind-Niveau ist halt nicht so mein Ding.
      • Von Woyzeck Komplett-PC-Käufer(in)
        Eine eigene Hardware würde nicht passen, aber Nintendo will ja auch für Smartphones entwickeln, da gibt es das Samsung-Produkt... Solche Experimente Kosten erstmal nicht die Welt und man kann Marktchancen erproben. Eine eigene Hardware passt nicht zu Nintendos Marktstellung, VR ist wirklich zu speziell. Dann eher mehr AR, Nitendocharaktere haben einen hohen Wiedererkennungswert, würden sich vor jedem Hintergrund profilieren. Halte ich für die nächste Innovative Plattform für wahrscheinlicher, aber die nächste Heimkonsole sollte gar nicht Innovativ sein müssen. Mit dem Zeit"Vorsprung" lässt sich auch eine Konsole auf PS4-Niveau für ansprechende Preise verwirklichen, um ersteinmal die Eigenmarken zu stabilisieren. Mal sehen, die wissen selbst am besten, was sie wollen
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1162525
Nintendo
Nintendo: Virtual Reality bietet noch zu wenig Spielspaß - sagt Reggie Fils-Aime
Virtual Reality bietet derzeit noch zu wenig Spielspaß. Dies ließ Nintendo of America-Chef Reggie Fils-Aime im Gespräch mit Polygons Brian Crecente auf der E3 verlauten. Demnach experimentiere Nintendo ständig mit neuartigen Technologien herum. Aktuell sei der Stand der Technik allerdings noch nicht ausreichend, um genügend Spielspaß mittels Virtual Reality zu bieten.
http://www.pcgameshardware.de/Nintendo-Firma-15624/News/Virtual-Reality-bringt-noch-zu-wenig-Spielspass-1162525/
22.06.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/11/reggie_fils_aime_3ds_b2teaser_169.jpg
nintendo,e3
news