Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von The_Rock Ex-Lookbeyond-Member (m/w)
        Zitat von "majinvegeta20"
        Ich weiß ja, das mit den Spielen und dem Zubehör ohne hin am meisten verdient wird, aber Verlust bei einem Marktpreis von 600 Euro?
        Die Hardware dort drin ist bei den Stückpreisen grad mal die Hälfte wert...
        Das war 2007 aber anders
        Man darf nicht vergessen, dass die Konsolen damals die Leistung eines High End PCs hatten (spieletechnisch gesehn).
        Wobei Sony es da noch am härtesten erwischt hat, da allein der Bluray Laser (damals!) ziemlich teuer war.

        Zudem waren die 600€ nur der Startpreis. In den folgenden Jahren wurde die Herstellung natürlich immer billiger, allerdings mussten beide Hersteller auch die Verkaufspreise runterkurbeln, um noch mehr Spieler anzulocken (bzw um konkurrenzfähig zu bleiben). So dass man Jahre später auch mit 300-400€ keinen Gewinn gemacht hat.

        @mixxed_up
        Seh ich ganz genauso. Nintendo Spiele MUSS ich einfach spielen Gerade in der heutigen Zeit, wo die meisten Spiele einfach nur durch stumpfe Action "begeistern" wollen.
      • Von mixxed_up BIOS-Overclocker(in)
        Also für 300 ist die definitiv mein. Besitz ich dann zu Weihnachten, vorher ist keine zu bekommen, jede Wette darauf.

        Die ganzen Nintendo Games sind einfach super und HD und Tablet-Controller sind da wohl der feuchte Traum von vielen. Bin auch echt mal gespannt, was damit insgesamt möglich sein wird.
      • Von GamerNo.1 Schraubenverwechsler(in)
        Hm okay geht ja noch im Verhältnis.. bin auch mal gespannt, wie der Preis bei uns ausfallen wird und welche Funktionen verbessert und erneuert wurden. Freu mich auf jeden fall drauf
      • Von majinvegeta20 Lötkolbengott/-göttin
        Ich weiß ja, das mit den Spielen und dem Zubehör ohne hin am meisten verdient wird, aber Verlust bei einem Marktpreis von 600 Euro?
        Die Hardware dort drin ist bei den Stückpreisen grad mal die Hälfte wert, wenn man dann noch die Kosten für Produktion und Einzelhandelskosten pro Stück dazu rechnet, müsste da trotzdem noch etwas übrig bleiben.

        Vermarktung bzw. Marketingkosten ist da wieder etwas völlig anderes. Da zahlt jeder Hersteller, egal welches Produkt erst einmal drauf.
      • Von SchwarzerQuader Software-Overclocker(in)
        Nicht nur Sony und Microsoft haben das so gehandhabt. Nintendo und auch Sega früher haben das nicht anders gemacht. Verluste durch die Hardware sind wohl eher die Regel und werden hingenommen. Günstige Hardware führt schließlich zu größerer Verbreitung der Konsole, damit zu mehr Käufern von Spielen, für die wiederum Lizenzgebühren oder (aus eigenem Hause) eigene Gewinne gemacht werden.

        Ich bin und bleibe aber mal gespannt. 300 Dollar klingt nun wirklich nicht nach nächster Generation. Nintendo geht da einen ziemlich eigenwilligen Weg. Bisher haben die Spiele trotzdem immer noch Spaß gemacht. Aber ohne große Drittherstellerunterstützung ist eine Konsole halt immer schlechter aufgestellt. Und das könnte auch hier ein Problem werden. (Andererseits, Nintendo ist sowas ja durchaus gewohnt, glaube ich. )
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
877175
Nintendo
Nintendo
Wenn die Wii U auf den Markt kommt, wird sie vermutlich deutlich günstiger als die geplante Konkurrenz von Microsoft und Sony werden. Laut Insidern will Nintendo die Wii U nämlich für rund 300 Dollar verkaufen.
http://www.pcgameshardware.de/Nintendo-Firma-15624/News/Nintendo-877175/
10.04.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/05/Nintendo-Wii-1205884607.jpg
nintendo,wii u
news