Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von mannefix Software-Overclocker(in)
        Kein Dschungel!!
      • Von OldboyX Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Scholdarr
        Sehr cool, aber irgendwie auch sehr uncanny...
        Was ist daran unheimlich? Das sieht zwar schick aus, aber nicht im Ansatz besteht hier die Gefahr, dass man das für einen echten Dschungel halten könnte....
      • Von SFVogt PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von majinvegeta20
        "Einmal mehr sehen wir die actionlastigen Sequenzen, die subjektiv allerdings etwas weniger Farbbrillanz und ein paar Kanten mehr zu besitzen scheinen. "Die drei Karten boten letztes Jahr MSAA-Kantenglättung, die einzelne Karte schafft nur FXAA-Kantenglättung", erklärt Mark Rein. "Doch mit einer weiteren neuen, noch nicht angekündigten Karte sind dann Kantenglättungen möglich, die zwischen FXAA und MSAA liegen."

        Wahrscheinlich eine Kepler im Vollausbau am Ende.
        Also so Richtung Titan, Titan Black und höher. Werden wohl die wenigsten gehabt haben.

        Eine GTX 680 hatte 2012 wohl kaum die Leistung von 3x GTX 580.
        Die normale Titan kam dann auch wieder erst 1 Jahr später. ^^

        Also wenn, hätten sie im besten Falle die Demo in abgespeckter Form bringen können, aber halt nicht so wie damals gezeigt und darum ging es.
        Es macht eigentlich kein Sinn darüber zu spekulieren welche Kepler Ausführung da wahrscheinlich gemeint gewesen sein soll, da es egal ist. Es liegt nahe das zuerst von einem GK104 gesprochen wird und die noch nicht angekündigte Karte mit GK110 gemeint war. Inzwischen sind wir im Jahre 2015 und die nächsten High-End Boliden stehen an.

        Worum es mir ging wiederholte ich bereits, nun also zum dritten mal: Die Demos zu einem Paket zusammenschnüren und dem ganzen ein Startmenü verpassen ähnlich wie bei 'Unigine Heaven'. Dann könnte man beispielsweise auch schlicht ein paar Preset's hinterlegen wie 'custom, low, middle, high, ultimate' wobei die höchste Stufe meinetwegen der Demo Original Qualität entspricht.

        Das nicht alle die Demos in max Qualität rendern können, sollte dabei eigentlich einleuchten. In den vielen Demos, welche auch dieser Tage gezeigt wurden, stecken die Macher meiner Auffassung nach viel Mühe und Zeit, da ist es doch schade da nur mal ein Video von zu machen und den Gamern zu zeigen, statt diese selbst herausfinden zu lassen, ob deren Rechner bereit ist diese Grafikpracht zu stemmen.
      • Von majinvegeta20 Lötkolbengott/-göttin
        "Einmal mehr sehen wir die actionlastigen Sequenzen, die subjektiv allerdings etwas weniger Farbbrillanz und ein paar Kanten mehr zu besitzen scheinen. "Die drei Karten boten letztes Jahr MSAA-Kantenglättung, die einzelne Karte schafft nur FXAA-Kantenglättung", erklärt Mark Rein. "Doch mit einer weiteren neuen, noch nicht angekündigten Karte sind dann Kantenglättungen möglich, die zwischen FXAA und MSAA liegen."

        Wahrscheinlich eine Kepler im Vollausbau am Ende.
        Also so Richtung Titan, Titan Black und höher. Werden wohl die wenigsten gehabt haben.

        Eine GTX 680 hatte 2012 wohl kaum die Leistung von 3x GTX 580.
        Die normale Titan kam dann auch wieder erst 1 Jahr später. ^^

        Also wenn, hätten sie im besten Falle die Demo in abgespeckter Form bringen können, aber halt nicht so wie damals gezeigt und darum ging es.
      • Von SFVogt PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von majinvegeta20
        Ja, wie denn auch.
        Die lief ja bekanntlich auf 3!!! GTX 580.

        11.03.2011 Unreal Engine 3 Samaritan Demo ? Fette Grafik: Die Demonstration auf drei Nvidia GTX 580 ? GIGA
        Wo genau ist das Problem?

        08.03.12 Epics Samaritan-Demo auf NVIDIAs Kepler
        Zitat
        Vor fast genau einem Jahr sorgte Epic mit einer Demo der Unreal-Engine-3 mit DirectX-11-Unterstützung für Aufsehen. Die sogenannte Samaritan-Demo zeigt beeindruckende Effekte, musste aber von einem Gespann aus gleich drei GeForce GTX 580 berechnet werden (wir berichteten). Im Rahmen der GDC 2012 wurde die Samaritan-Demo nun erneut gezeigt - diesmal aber von einer einzelnen Grafikkarte mit NVIDIAs Kepler-GPU berechnet. NVIDIA gab zwar keine weiteren Informationen zur eingesetzten Hardware preis, aber auch so ist NVIDIA und Epic damit eine eindrucksvolle Demonstration der Stärke von Kepler gelungen.
        08.03.12 GDC: DX11-Demo der Unreal Engine 3 auf Kepler, Kepler-Karte gesichtet - Unreal Engine 4 Ende des Jahres
        Zitat
        Samaritan Demo trifft auf Kepler
        Den Kracher hebt sich Mark Rein für das Ende der Präsentation auf. Erinnern Sie sich an die Samaritan-Demo von der letzten GDC? 2011 lief die noch auf drei GTX-580-Karten von Nvidia und benötigte ein 1.200-Watt-Netzteil - allein diese Komponenten kosteten rund 2.000 Dollar. Ein Jahr später läuft Epics "Liebesbrief an die Hardwarehersteller" mit nur noch einer einzigen Karte: einem Vorserienmodell von Nvidias neuer Kepler-Grafikkarte, die sogar nur nach einem sechspoligen Stromstecker fragt. Einmal mehr sehen wir die actionlastigen Sequenzen, die subjektiv allerdings etwas weniger Farbbrillanz und ein paar Kanten mehr zu besitzen scheinen. "Die drei Karten boten letztes Jahr MSAA-Kantenglättung, die einzelne Karte schafft nur FXAA-Kantenglättung", erklärt Mark Rein. "Doch mit einer weiteren neuen, noch nicht angekündigten Karte sind dann Kantenglättungen möglich, die zwischen FXAA und MSAA liegen."
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1152101
Neue Technologien
Quixel Megascans: Video zeigt fotorealistischen Dschungel
Das schwedische Startup Quixel will mit Megascans, einer Bibliothek von hochauflösenden Texturen, die von echten Materialien aufgenommen wurden, neue Akzente in der Welt der Spielgrafik setzen. Dabei handelt es sich um hochauflösende Texturen - die Rede ist von 4K bis 16K -, die mit Capturing-Technik von echten Materialien aufgenommen worden sind. Ein Video zeigt nun einen fotorealistischen Dschungel auf Basis der Unreal Engine 4.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/Videos/Video-zeigt-fotorealistischen-Dschungel-1152101/
28.02.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/02/CF36AE57-ACD1-53C8-DFFF4E60449AF694_b2teaser_169.jpg
grafik,video
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2015/2/62099_sd.mp4