PCGH exclusive: The future of 3D Graphics: GPU Computing and Ray Tracing

Neue Technologien

PCGH exclusive: The future of 3D Graphics: GPU Computing and Ray Tracing

Carsten Spille
|
13.04.2008 13:51 Uhr
|
Neu
|
What do the bright minds behind GPUs like Geforce and co think about the future of 3d Graphics? This article by Nvidias chief scientist David Kirk tries to explore new possibilities and future uses for the computing power of GPUs.


Nvidias David Kirk on the future of the GPU Nvidias David Kirk on the future of the GPU [Quelle: Montage: PCGH] Is the traditional GPU on the verge of extinction due to Intels (only announced) massive push in raytracing technology? Nvidias chief scientist Dr. David Kirk invites you exclusively here at pcgh.de to share his vision of the next steps and future developments in 3D graphics.

The Future of 3D Graphics
In recent years we've seen tremendous interest in utilizing the immense parallel processing power of GPUs for uses beyond classic 3D graphics processing. GPUs have evolved far beyond simply implementing a fixed function graphics pipeline to becoming flexible, programmable, massively parallel computers. Similarly, 3D graphics has evolved to encompass many forms of visual computing applications. GPUs are now considered "computational graphics” engines, as many of the fixed function parts of the graphics pipeline have become programmable. And we have only seen the beginning of this transformation.

   
Bildergalerie: Neue Technologien
Bild 1-4
Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (4 Bilder)
 

Verwandte Artikel

 - 
Deutschland ist eine der wirtschaftlich relevantesten Nationen, hat im Bereich der Elektronik aber kaum eigene Unternehmen vorzuweisen. Das sieht bei PC-Hardware nicht anders aus. Doch tatsächlich gibt es gerade im Bereich der Peripherie und der Nischen mehr deutsche Anbieter, als man denkt. Wir zeigen Ihnen 25 Unternehmen aus Deutschland und deutschsprachigen Ländern. mehr... [50 Kommentare]
 - 
Ein Stuhl ohne Stuhl, das kann nur aus der Schweiz kommen. Was zunächst etws abstrus kling, ist eine durchaus interessante Entwicklung, die vielen Menschen die Arbeit erleichtern kann. Ob sich das Produkt durchsetzen wird, muss sich noch zeigen. Interesse besteht auf jeden Fall schon. mehr... [15 Kommentare]
 - 
Die Firma M3D aus den USA will mit ihrem Modell "The Micro" einen 3D-Drucker für nur 299 US-Dollar auf den Markt bringen. Der mit Seitenmaßen von 18,5 Zentimetern und einem Gewicht von rund einem Kilo recht kleine sowie leichte Würfel soll nicht nur günstig in der Anschaffung sein, sondern auch mit intuitiver sowie einfacher Bedienbarkeit und einem nahtlosen Design aufwarten. Ein Kickstarter-Video stellt das Projekt vor. mehr... [0 Kommentare]