Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von MATRIX KILLER Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat von Amon
        Also wenn ich mich manches mal so umsehe denke ich dass schon jetzt viele Menschen Sklaven ihres Smartphones sind...
        Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen^^
      • Von Headcrash BIOS-Overclocker(in)
        Ich kann mir gut vorstellen das man irgendwann mit Millionen Computern per Internet eine Schwarmintelligenz oder sogar künstliches Bewußtsein simulieren kann. Ähnlich wie man für SETI (Client) Rechner arbeiten läßt. Natürlich ginge das auch lokal über Rechenzentren/Supercomputer.
      • Von Zeus18 Lötkolbengott/-göttin
        Haha ja da habe ich auch sofort ein den Google Übersetzer gedacht.
      • Von Roland Austinat Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von H@buster
        Das ist etwas ganz ganz anderes.
        Die Programme sind darauf zurechtgebastelt genaue EINE sache zu tun. Sie lernen nicht, sie "spielen" das Spiel nicht.
        Sie reagieren nur auf ein paar gewisse Sachen so wie fest einprogrammiert.

        Die Algorithmen im Artikel funktionieren "für jedes Spiel".
        Man lässt den Computer auf das Spiel los und nach ein "paar" Runden beherrscht er es.
        Das weiß ich, ich hab den Artikel ja geschrieben.

        Mein Punkt war der, dass es solche wenig schlauen Bots schon seit ein paar Tagen gibt. Und die waren noch nicht so clever wie das System, das auf der GTC gezeigt wurde.
      • Von XPrototypeX PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von FrozenPie
        Deswegen will ja ich wissen wie gut dieser Computer mit dem Movement-System von Titanfall klar kommt bzw. ob dieser in der Lage ist dieses zu "erlernen"
        Ich denke so etwas ist schwierig einfach weil es keine perfekte Lösung gibt. Du musst dich auf die Situation anpassen.

        Ein etwas Komplexeres Beispiel.

        Du und ein Gegner seht euch gegenseitig einen kurzen Augeblick. Dann verschwindet er hinter einem Pfeiler. Wie reagiert ihr am besten? Links oder rechts um den Pfeiler gehen, oder einfach Warten bis der Gegner sich wieder zeigt.

        Das ist eine wirkliche herausforderung, der Computer weiß vielleicht aus erfahrung, das er lieber warten sollte, allerdings würde das dem Gegner Zeit verschaffen sich auf dich vorzubereiten und vielleicht eine Nade oder dergleichen zu werfen.

        Wir nehmen an das wir den Gegner auf der Linken Seite gesehen haben, als er hinter dem Pfeiler verschwunden ist. Die Chance das er rechts vom Pfeiler wieder auftaucht ist daher um einiges höher und ich als trainierte Spieler würde vielleicht die direkte Konfrontation suchen und mich langsam mit dem Blick auf die Rechte Seite mich von Links um den Pfeiler nähern.

        Wenn du gesehen hast, das der Gegner gerade nachläd wäre es am besten sofort zum Pfeiler zu stürmen um den Gegner während dem Nachladen zu erwischen.

        Das ist eine Situation die häufig vorkommt aber wo wirklich nach gefühl entschieden werden muss wie man reagiert. Ein Program das nur indirekte Kontrolle über das Spiel hat muss so etwas sehen können und lernen können wie es sich in verschiedenen Situationen verhält. Das Programm muss z.B durch beobachten lernen was Nachladen bedeutet und wie es sich diese Situation zu nutze machen kann. Es würde vielleicht eher das Fahrzeug nehmen, obwohl es vorher schon verschiedenen Gegnern mit Anti Fahrzeug waffen aus weiter Entfernung gesehen hat.

        Ein solches Program wäre aber sicher in der Lage "relativ" schnell eine Art perfektes Zielen zu erreichen, da wenn er einmal herausgefunden hat, wie man zielen muss es immer wieder machen kann und so gut wie keine Reaktionszeiten hat.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1154007
Neue Technologien
Skynet kommt: Intelligente Computer meistern Videospiele
Google forscht seit Langem daran, Computer noch intelligenter zu machen. Auf der GPU Technology Conference präsentierte Senior Fellow Jeff Dean den Stand der Dinge vor - und zeigte, welche erstaunlichen Taten die Rechner heute schon beherrschen.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/Specials/Google-Skynet-GTC-2015-1154007/
19.03.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/03/GTC_Google-Keynote_005-pcgh_b2teaser_169.JPG
specials