Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        Der "64 Bit Support" von "64-Bit-Support" hat nichts mit dem Speicherinterface zu tun, sondern bezieht sich auf die Registergröße. 64 Bit CPUs können mit Zahlenwerten von 64 Bit Größe arbeiten – 32 bitter schaffen nur die Hälfte.
        Die Bit-Angabe einer (Speicher)Schnittstelle bezieht sich dagegen auf deren physische Breite, also die Anzahl paraleller Leiterbahnen. Bei aktuellen CPUs müsste man hier von 128 Bit sprechen (DDR1/2/3/4: 64 Bit pro Kanal).

        HBM hat einen deutlich breiteren Aufbau mit deutlich mehr Leitungen. Ermöglicht (oder sogar nötig) wird dieser zum einen durch die Stapelbauweise: In herkömmlicher Bauweise würden die vier Chips eines HBM-Stapels nebeneinander liegen und hätten jeweils 256 Bit. Zum anderen nutzt HBM einen stark vereinfachten Speicherzellenzugriff (ähnlich DDR1) und sehr viel niedrigeren Takt. Das vereinfacht den Aufbau der Chips und ermöglich die Unterbringung von entsprechend mehr Einheiten auf gleicher Fläche. Die letzte Zutat ist Montage des Speichers auf einem Silicon-Interposer. Während herkömmliche Speicherchips auf eine Platine mit groben Leiterbahnen gelötet sind, die im schlimmsten Fall (Hauptspeicher) auch noch in einem Slot steckt und deren Datenleitungen noch durch eine weitere lösbare Verbindung im CPU-Sockel geleitet werden, findet sich HBM sehr nah an der CPU auf einem sehr fein bearbeitbaren Substrat und das natürlich immer fest verlötet, ohne Steckverbindungen. Hierdurch lassen sich viele Leitungen mit hoher Signalqualität realisieren, in herkömmlicher Bauweise wäre ein 1024-Bit-Interface kaum oder nur bei extrem niedriger Geschwindigkeit möglich gewesen.
        Die Kehrseite bei HBM sind natürlich die sehr hohen Kosten für die vielen miniaturisierten Strukturen.
      • Von metalstore Software-Overclocker(in)
        Und da es jetzt durch HBM interessant wird: wie bekommen die ein 1024bit breites Interface unter oder ist das genauso wie bei aktuellen CPU mit 64-bit Support (da sollte das Interface doch 64 Bit breit sein oder was verstehe ich da falsch) nicht richtig?
      • Von metalstore Software-Overclocker(in)
        Wie breit ist der Adressbus einer CPU/des RAM-Controllers dann?
      • Von cable545@freenet.de Schraubenverwechsler(in)
        Minute 1:13!!!
        Wenn ich 32 Bit adressieren möchte benötige ich einen 5 Bit breiten Adressbus. Denn 2^5 = 32. In dem Video wird bei 2^5 = 32 darauf geschlossen, dass der Adressbus dann 32 Bit breit ist.Das ist entweder etwas ungenau ausgedrückt, oder einfach nur falsch.
        Beispiel:
        Mit einem 32 Bit breiten Adressbus kann ich 4 GByte Speicher(theoretisch jedes einzelne Bit) adressieren.

        Ein solch breiter Bus würde in keinen aktuellen Mikrocontroller, CPU oder SoC passen.
      • Von SnugglezNRW Software-Overclocker(in)
        Mathematik Mathematik, überall Mathematik ey

        Mathematik immer Mathematik - YouTube
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
605340
Neue Technologien
GiB versus GByte
Kibibyte, Mebibyte, Gibibyte? In den Ohren der meisten Computernutzer klingt das fremd, obwohl wir alle täglich damit zu tun haben. Es handelt sich nämlich um die korrekten Bezeichnungen für Datenmengen in der Informationstechnik, die vom Internationalen Büro für Maß und Gewicht (BIPM) empfohlen werden.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/Specials/GiB-versus-GByte-605340/
22.05.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/05/Gigibyte-pcgh_b2teaser_169.jpg
festplatte,ssd
specials