Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Phenom BE Freizeitschrauber(in)
        Mal hoffen, dass sich das später mal durchsetzt.
      • Von zeffer Sysprofile-User(in)
        Zitat von DAEF13
        Das Ding wurde in 240nm gefertigt?
        Was ist denn noch so an verkleinerung drinn? kleiner als Silizium?
        Wie der Takt dann wohl ausfallen würde...
        1nm denke ich ist der
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Diweex
        Was ist eigentlich billiger?
        Silizium zu reingen oder diese Kohlenstoffverbindungen zu erstellen?
        Kohlenstoff kann man ja ziemlich schnell ziemlich rein machen oder lieg ich da falsch?


        Das Aufreinigen ist bei beiden afaik nicht wirklich das Problem - aber Graphen könnte den entscheidenden Vorteil haben, dass man keinen großen Monokristall züchten muss, was ja 95% des Aufwandes bei der Si-Wafer-Herstellung ausmacht. Dafür dürfte es bei größeren Graphen-Wafern um so schwieriger sein, auf der gesamten Fläche wirklich nur eine Kohlestofflage gleichmäßig aufzubringen, um einen riesigen Graphenkristall zu erzeugen. Nicht das man auf einmal eine Vielzahl von Kristallgittern hat (auf deren Übergängen man keine Schaltungen fertigen könnte) oder schlichtweg ne Graphitschicht.

        Zitat von Nixtreme
        100ghz :o. Ein paar hundert von den Dingern auf ein Die und e passt alles


        Eine 20 fach höhere Schaltfrequenz ermöglich noch keine Verringerung der Schalteinheiten auf 1/1000000

        Zitat von Superwip
        Na ja... im Moment sind OLEDs zu teuer um sie auf großen Bildschirmen einzusetzten, pro Fläche kosten sie einfach zu viel; wenn LCDs dann aber viel teurer werden könnte die Technik sich allerdings durchsetzten; vor allem größere Bildschirme, sowohl OLEDs als auch LCDs (durch das teurere Indium) würden dadurch aber viel teuer


        Man kann sich ja mal wieder Hoffnungen auf FET/SED machen. Große, billige Bildschirme mit Bildqualität auf CRT-Niveau *träum*
        Naja, aktuell liegen die Rechte bei nem neuen Hersteller, der die Serienfertigung in "1-2 Jahren" am laufen haben will. (also der gleiche Stand, wie seit gut nem halben Jahrzehnt )

        Zitat
        allerdings: 240nm... wie es aussieht muss man beim Kohlenstoff mit der Verkleinerung wieder von vorne anfangen...


        Die Belichtungsverfahren sollten sich eigentlich übernehmen lassen (wenn man bei Lithographie bleibt), aber die Fotolacke müssen vermutlich alle neu entwickelt werden.
        Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass die Forscher so grobe Strukturen aus Kostengründen einsetzen. Es geht ja erstmal nicht darum, einen Hochleistungschip zu bauen, sondern darum, Fertigungsverfahren und die damit erzielbare Leistungsfähigkeit einzuschätzen. Wenn man weiß, wie die ganze Geschichte mit der Strukturgröße skaliert, dann kann man auch abschätzen, was bei sehr kleinen Strukturen passiert - ohne den riesigen Aufwand zu treiben, der für deren Erzeugung nötig ist. Auf dem DIE wurden z.B. auch Strukturen in 540nm getestet.


        Zitat von Masterchief
        Keine CPU limitierung bei CS:S/etc. mehr konstand 10k FPS ^^


        Und dazu einen Monitor, der froh wäre, wenn er 50 Bilder in der Sekunde in hoher Qualität dargestellt bekommt...
        Erstmal auf OLED bzw. SED warten, dann können 10k fps kommen - oder Crysis 4.
      • Von Masterchief PC-Selbstbauer(in)
        Stellt euch mal vor ein 100GHz SingleCore Prozessor .

        Keine CPU limitierung bei CS:S/etc. mehr konstand 10k FPS ^^
      • Von Spyware Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Superwip
        Nicht für Organische LEDs- OLEDs eben...

        Na ja... mehr als doppelt so viel in einem ersten Versuch ist schon gewaltig...
        Leider eben doch..besser mal nachlesen...da ist nicht alles organisch
        aber das Schlimmste ist, dass gerade wegen immer mehr OLED Anwendungen das Indium ausgehen wird...

        Es ist gewaltig, aber man muss es mal für größere Schaltungen anwenden können...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
704478
Neue Technologien
neue Halbleitermaterialien
Auf der Suche nach einem Nachfolger für Silizium-Transistoren ist es Forschern des T. J. Watson Research Center gelungen, einen Graphen-Transistor mit 100 Gigahertz zu betreiben.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/neue-Halbleitermaterialien-704478/
07.02.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/02/Graphene_xyz.jpg
ibm
news