Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Bucklew Gesperrt
        Nix Widerspruch, oder kannst du mir ein Spiel mit Havok FX zeigen? Na????

        Zitat von DaStash
        Naja. Ich hab da mal in meine Glaskugel geschaut und habe gesehen wo das wieder hinführen würde und da habe ich mir gedacht...... ach ne.... laß mal lieber.
        War mir klar, ich sortiere diese behauptung dann mal passend ein
      • Von DaStash PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Bucklew

        Havok läuft nur auf CPUs, die Portierung auf die GPU (nebenbei in Zusammenarbeit mit Nvidia geschehen ) ist seit 2006 erfolgt, wirklich viel ist da bisher nicht bei rumgekommen.
        Ha, nen Wieederspruch. Krieg ich jetzt ein Preis??

        Ansonsten:
        GDC 2009: AMD und Havok zeigen Physik-Videos und kündigen GPU-Beschleunigung an - Havok, Physik, Grafikkarte, Ati Stream,
        Zitat

        Aber ich hab mich ja jetzt eigentlich über nen Link zu deiner Behauptung mit der Offenlegung der Architektur gefreut...
        Naja. Ich hab da mal in meine Glaskugel geschaut und habe gesehen wo das wieder hinführen würde und da habe ich mir gedacht...... ach ne.... laß mal lieber.
        Ich kann halt nur sagen, dass ich mal gelesen hatte, dass, unter anderem, ATI deshalb ablehnt, weil NVIDIA durch die Anpassung von CUDA auf ATI Karten zu viel Einblicke in AMD´s verwendete Technologie bekommen würde und das finde ich auch durchaus schlüssig. Des Weiteren wartete AMD einfach ab, weil ihnen klar war, dass Sie Physikberechnung durch offene Schnittstelle OpenCL implementieren können und so keine unnötigen Gelder für Lizensen ausgeben musste.
        Nvidia hatte jetzt zwei Jahre den Vorteil Physikberechnung als Alleinstellungsmerkmal vermarkten zu können. Mit der offenen Schnittstelle ist dieses Konzept(CUDA als Grundlage) überflüssig geworden.

        MfG
      • Von Rongofrock Komplett-PC-Käufer(in)
        Dieser Mensch hat leider nur einen Namen und lässt schon seit Jahren nicht mehr Taten sprechen.
        Die einzige Lösung ist (irgendwann) EIN Prozessor für alles (8-16 Cores, frei konfigurierbar) mit schnellem Speicher auf hoher Bandbreite.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Ein bißchen weniger "Fresse halten", "Lern mal..." GEBRÜLLE und weniger "du flamest"-Vorwürfe in Posts, auf die man gerne verzichten könnte, dürften dieser Diskussion gut tun.
      • Von Bucklew Gesperrt
        Zitat von ruyven_macaran
        Die fast offiziellen Reaktionen seitens ATIs laufen jedenfalls auch eher darauf hinaus, dass man Angst hat bzw. sich ziemlich sicher ist, dass Nvidia-Technik mangels jeglicher Optimierungen extrem lahm auf ATI-Karten laufen würde und somit nur schlechte Publicity, aber keinen Mehrwert bringt.
        Was auch was mit der eher miesen Umsetzung der theoretischen Rechenleistung der Raedons in die Realität zu tun hat. Siehe F@H & Co...

        Zitat von DaStash
        Außerdem wußte man ja zu dem Zeitpunkt über die OpenCL Schnittstelle, die ja dafür sorgt, dass Physix und Havok beispielsweise, auf jeglichen Karten gerendert werden können.
        Havok läuft nur auf CPUs, die Portierung auf die GPU (nebenbei in Zusammenarbeit mit Nvidia geschehen ) ist seit 2006 erfolgt, wirklich viel ist da bisher nicht bei rumgekommen.

        Aber ich hab mich ja jetzt eigentlich über nen Link zu deiner Behauptung mit der Offenlegung der Architektur gefreut...

        Zitat von Rollora
        tja wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten oder? er spricht nicht von Physik sondern PhysiX(!) das ist was anderes. Aber hauptsache s Maul aufgerissen und geflamed
        Stimmt, wenn man so rumflamt wie du und noch dazu andere wegen falscher Rechtschreibung zurecht weißt, sollte man schon wissen, dass es

        PHYSX

        heißt.Gern auch nochmal für dich zum lernen: PhysX

        Zitat von Rollora
        Das hab ich zum Teil auch anders gelesen:ein ATI Mann hat das mal in einem Interview dementiert und gemeint, das sei nur eine weitere Lüge von Nvidia.
        Ich glaub dem auch. Was bringt es das zu leugnen, würde es den Tatsachen entsprechen könnte er immer noch die Nachteile von PhysiX schlecht reden und eine offene Lösung lobpreisen.
        Da bin ich mal auf einen entsprechenden Link gespannt, passt aber sehr gut zu den üblichen ATI-Marketinglüg....äh....tricks, verzeihung.

        Zitat von Rollora
        Außerdem würde es immer noch ein bei Nvidia hergestelltes Packet sein, auf welchem AMD dann sitzt.
        Das wären sie auch mit OpenCL, also kein Argument.

        Zitat von Rollora
        PhysiX setzt sich durch bei allen Spielen aber alle Spiele laufen auf AMD Karten deutlich langsamer als auf Nvidiakarten, eventuell sogar welche die deutlich billiger angeboten werden. Ergo hätte AMD/ATI gar keine Daseinsberechtigung.
        Das ist bereits heute der Fall, wenn ich auf einer ATI-Karte PhysX aktiviere. Es könnte nur besser werden....
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
693338
Neue Technologien
Zu wenig Titel
War die Technik Physx eine Fehlinvestition seitens Nvidia? John Carmack von id Software ist jedenfalls dieser Meinung.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/Zu-wenig-Titel-693338/
24.08.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/08/john_carmack_1.jpg
physx
news