Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von SimonG Freizeitschrauber(in)
        Nichts neues. Punktwolken rendern können die (und andere) schon lange. Bemerkenswert (aber auch nicht neu) ist das LOD- und Streamingsystem für Punktwolken-Daten. Das allein macht aber auch noch keine Spielegrafik.
        Es fehlt noch:
        - eine große Schippe Performance
        - dynamische Beleuchtung
        - Animationen
        - noch eine große Schippe Performance

        Meine Einschätzung: Pathtracing-Ansätze mit klassischen Polygonen und Shandern sind vielversprechender.
      • Von Healrox Software-Overclocker(in)
        Da haben sie den Detailgrad sicherlich runtergeschraubt, um mit weniger Downstream zurecht zu kommen.
        Muss aber sagen, das mich das eher an gute PS2 Grafik erinnert, als an zukunftsweisende Technologie.
      • Von yingtao Freizeitschrauber(in)
        Zitat von gabr1eL44
        Naja. Für VR Demos sollte man sich die Daten auch vorher komplett runterladen. Dann gehts schneller.


        Hochauflösende 3D Scans sind aber wie auch damals im Video gesagt wurde einige Terabyte an Daten. Ich sehe da keinen Vorteil zu den bisherigen Techniken. Besser ist es hochauflösende Fotos aus verschiedenen Perspektiven zu machen und daraus dann ein 3D Modell zu berechnen (wie z.B. bei The Vanishing of Ethan Carter) oder 3D Scans zu erstellen und die dann in Polygonmodelle umzurechnen (wird teilweise in der Bauindustrie gemacht). Das jetzt in der Demo gezeigt kann man nur fürs Streaming benutzen wie auch zuvor angedeutet wurde einfach weil es zu viele Daten sind. Auch ist die Webdemo keine gute Werbung. Die Technik nennt sich Unlimited Detail und bekommt man in der Demo nur so unscharfes Zeug zu sehen.
      • Von CPFUUU PC-Selbstbauer(in)
        Ok für Googles Weltvermessung, aber keine Konkurrenz zur Polygongrafik. Polygone werden bei offline Rendering letzlich auf sub Pixel Größe tesseliert, auch kleinste Punkte haben dann keinen Vorteil mehr.
        Im Gegenteil, sie lassen sich nur unbefriedigend rendern.
      • Von Multithread Software-Overclocker(in)
        Zitat von Astra-Coupe
        Auf meinem 3770k, der gerade mit 4,4GHz werkelt war die Auslastung meines Systems auf 100% und 81% für den Browser... also Leistung frisst es definitiv, wenn man natürlich auf eine bereits weitgehend durchgerechnete Szene sieht dann sinkt dieser Wert wieder ganz flott Multithread.
        das schon, aber mehr als 8 Threads kann das ding noch ned nutzen

        Und die Grafikqualität lässt doch seeeehr zu wünschen übrig.

        Und RAM hätte Ich genug damit die gesamten 1-13GB da drin liegen könnten. Aber irgendwie wird da nicht gross was gedownloaded. Sondern nur einige grobe Voxel.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1155983
Neue Technologien
Punkte statt Polygone: Erste Web-Demos zu Unlimited Detail verfügbar
Entwicklerstudio Euclideon hat eine Web-basierte Demo zur Unlimited Detail getauften Engine zur Verfügung gestellt, in der die Punktwolken-Grafik auf dem eigenen PC ausprobiert werden kann. Verfügbar sind drei eingescannte Szenarien, durch die man im virtuellen Raum fliegen kann. Benötigt werden allerdings eine starke CPU und eine schnelle Internetleitung.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/Web-Demos-Unlimited-Detail-Punktwolke-1155983/
12.04.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/04/Unlimited_Detail_1-pcgh_b2teaser_169.jpg
news