Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von yingtao Freizeitschrauber(in)
        Es hat schon seinen Grund warum die vor Gericht verloren haben. Die Taxifahrer müssen jedes Jahr mit ihrem Taxi zum TÜV und müssen alle 2 Jahre ihren Ersthelfer Schein machen der viel Geld kostet und nicht zu vergleichen ist mit dem Schein für die lebensrettenden Sofortmaßnahmen die jeder Autofahrer hat. Hinzu kommt natürlich die Frage der Versicherung. Die normale Versicherung die jeder hat deckt den gewerblichen Gebrauch nicht ab.

        Die Idee ist zwar nett aber es sollte halt nicht gewerblich ablaufen sondern wie bei Mitfahrzentralen wo es nur Selbsterhaltungskosten sind und kein Gewinn generiert wird.
      • Von Yaso PC-Selbstbauer(in)
        Finde das nicht in Ordnung, wenn man Personen befördert sollte man auch eine entsprechende Zulassung haben.
        Ausnahmen sind natürlich so Geschichten wie Mitfahrzentrale.
        Ich finde es ist ein Unterschied ob jemand einfach nur mitfährt oder gefahren wird.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1130211
Neue Technologien
Fahrtvermittlungsdienst UberPop: Behördliches Verbot wird vorerst nicht durchgesetzt
Der Fahrtvermittlungsdienst UberPop kann vorerst weiterhin in Hamburg Fahrten vermitteln. Nach Absprache zwischen zuständiger Behörde und Gericht wird das Verbot solange nicht durchgesetzt, bis das Gericht den Antrag auf einstweilige Verfügung gegen das Verbot geprüft hat.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/UberPop-Fahrtvermittlungsdienstes-Gericht-Verbot-vorerst-nicht-durchgesetzt-1130211/
27.07.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/03/Stauumfahrung-mit-Google-Maps-Navigation-1299566719_m_b2teaser_169.jpg
news