Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Viele Leute nutzen externe Platten zur Datensicherung. Interne machen nunmal nur eingeschränkt Sinn, weil man sie nur schlecht trennen und somit nicht vor Viren schützen kann. Dass das Ding auch RAID 0 kann, ist dann eher Zufall - wieso sollte man die Funktion im Controller extra deaktivieren, nur weil sie wenig sinnvoll erscheint? (wobei sie eine elegante Methode zur Sicherheit vor Datendiebstahl darstellen würde, wenn alle Rechner, zwischen denen Daten ausgetauscht werden sollen, entsprechend ausgerüstet sind)

        @DasRegal:
        Einem modernen Controller sind Unterschiede zwischen den Platten i.d.R. ziemlich wurscht. Man hat halt nicht den vollen Speicherplatz zur Verfügung, wenn sich die Größen unterscheiden - das wars. Geschwindigkeitseinbußen wären ein anderes Thema, aber langsamer als ein Laufwerk wirds so oder so nicht.
      • Von DasRegal PCGHX-HWbot-Member (m/w)
        Zitat
        Die integrierte RAID-Technologie soll außerdem sehr flexibel sein, da Festplatten und SSDs jeder Generation zusammen betrieben werden können.

        Na da bin ich jetzt aber mal gespannt wie das funktionieren soll. Voralldingen mit Raid0 sollte es unmöglich sein zwei verschiedene HDDs zusammen zu betreiben, geschweige denn eine SSD und eine HDD.
        Ich benutze schon seit Jahren Raid0 und kann mir das einfach nicht vorstellen. Selbst wenn die schnellere HDD dann auf das Niveau der anderen HDD gedrosselt wird kann kann ich mir nicht vorstellen, dass das System stabil läuft.

        Lassen wir uns mal überraschen
      • Von Norisk699 Freizeitschrauber(in)
        Sorry, aber erklärt mir mal bitte jemand den Sinn von USB 3.0 RAID?

        Ich kann mir kaum ein (Heimanwender-)Szenario vorstellen, bei dem mit USB 3.0 EXTERNE (!!!) Festplatten z.B. im RAID 1 betrieben werden sollen.

        Der Controller bzw. Adapter mit 4 externen USB 3.0 Anschlüssen ist ja eindeutig für externe Laufwerke ausgelegt und nicht für interne (SATA 1,2,3) Festplatten gedacht.

        Nun frage ich mich WER denn seine z.B. 2 externen USB 3.0 Festplatten im RAID betreiben will.

        "Extern = mobile Speicherplatzerweiterung" und passt doch somit absolut nicht zu "Datensicherheit (RAID 1)"

        Meiner Meinung nach ist der Adapter allenfalls als ordentlich angebundene USB 3.0 Steckplatzerweiterung anzusehen, sofern denn auch alle anderen Geräte ausser Festplatten angeschlossen werden können (davon gehe ich mal aus...).


        Wenn ich mir ein RAID aufbauen will dann bau ich die Festplatten doch IN den PC rein und staple sie nicht mit USB 3.0 angebunden auf dem Gehäuse... oder ?!
      • Von winpoet88 PCGH-Community-Veteran(in)
        Festplatten und SSDs jeder Generation zusammen betreiben.....hört sich gut an !!

        Greets Winpo8T
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
845469
Neue Technologien
USB-RAID mit RocketU
High Point bietet mit dem RocketU 1144AR USB 3.0 RAID HBA Interessenten nun die Möglichkeit, die eigenen USB-Laufwerke zu einem RAID-Verbund zusammenzuschließen. Der Hersteller setzt dabei auf USB 3.0.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/USB-RAID-mit-RocketU-845469/
19.09.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/09/RU1144AR_box.jpg
news