Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von soyus3 PC-Selbstbauer(in)
        Wenn mans übertreiben wollte könnte man den Oculus Rift von Palmertech ja mit Datenhandschuhen oder The Leap verknüpfen, dann braucht man keine Basis Eingabe-Controller mehr.

        Wenn man schreiben will, einfach ne Virtuelle Tastatur einblenden und loslegen.

        Hype war schon in den 80ern, jetzt wirds hoffentlich endlich mal ernst.
        Lawnmower Man 2 - Beyond Cyberspace - Trailer - YouTube

        und zum Rumgefuchtel:
        Dachte gerade Pro-Gamer reden gerne von Skills und Competive PVP, ... aber naja, ohne Macro/Autoaim und so gehts dann anscheinend doch net.

        Steuerung wird bestimmt sowas wie nen Kontroller immer geben für Bewegung, sonst müßte jeder von uns, sowas wie hier
        The Lawnmower Man - Ending - YouTube
        Der Rasenmähermann 1 (HQ-Trailer-1992) - YouTube
        im Zimmer haben, wenn man nicht jedesmal ins Weltall zum spielen fliegen will.
      • Von Soja_bohne Schraubenverwechsler(in)
        Wenn's um 3d geht glaub ich eher, dass der Trend in Richtung direktem Darstellen von 3d Inhalten auf dem Bildschirm geht. Bspw. mithilfe von 3d Folie oder ähnlichem. Die sind preisgünstig und die Umrüstung ist leicht.
      • Von poiu Lötkolbengott/-göttin
        @superseijayin

        was spricht dagegen eine VR Brille mit gamepad & Co zu Kombinieren, gab es übrigens schon mal mit dem Nintendo Virtual Boy

        wenn der Preis stimmt und man die Vorteile dieser Technik auch wirklich nutzt wäre das mehr als Bloße Spielerei
      • Von Ryle BIOS-Overclocker(in)
        Die werden es nie kapieren. Genau wie bei der Wii wird es anfangs nen Hype geben und nach ein paar Monaten hat dann auch jeder begriffen, dass man eigentlich gar keine Lust hat ständig dämlich rumzufuchteln sondern viel lieber mit Gamepad oder Maus und Keyboard spielt. Das Konzept der Wii funktionierte genauso wie früher Eyetoy. Es war eine Partyspielerei, nicht mehr und nicht weniger. Die Wii hat sich auch nicht wegen des Rumfuchtelns so gut verkauft sondern des Preises und der Zielgruppe wegen.

        So eine Technik mag für eine Simulator noch ganz nett sein, aber ansonsten rennt nie aber auch wirklich niemals irgendwer in der Zukunft mit so nem Ding auf dem Schädel durch die Bude und spielt ein Spiel. Man stelle sich das bei einem Egoshooter vor...nach 10min hat man sicher die Schnauze voll, ständig den Kopf hin und her bewegen zu müssen.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von oldsql.Triso
        Finde die Idee an sich gut, aber ich mag beim Gaming schon kaum das Headset und dann so einen riesen Monster auf'n Deckel? Für mich ist das nicht's.


        P.S.: Ich beschwere mich nie über Orthografie, aber dieser Artikel muss nochmal gelesen werden. Auch der Ausdruck ist nicht gerade gut.
        P.S.S.: Ich muss sowas nicht einhalten



        An den Abmessungen des Prototypen sollte man sich nicht orientieren. Das ist im wesentlichen ein hochauflösender Monitor, der an ne Skibrille geklebt wurde - ein Serienprodukt würde wohl anders aussehen. Das erstaunliche ist halt eher, was Carmack damit macht - und das geht doch spürbar über die Experimente aus den 90ern hinaus, die maximal 3D versuchten.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
902822
Neue Technologien
Technologie
John Carmack, Mitgründer von Id Software, Programmier-Genie und Visionär in Personalunion, hat die Virtual Reality für sich neu entdeckt. Seiner Ansicht nach ist das die Zukunft und nicht noch leistungsfähigere Konsolen, die noch schönere Grafiken zaubern können. Das Holodeck soll das Langzeitziel sein.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/Technologie-902822/
20.06.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/09/shot00028.jpg
id software,doom 3
news