Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        DirectX-Unterstützung wäre wohl noch das kleinste Problem (vermutlich müsste man nur den Software-Renderer durch einen für die SIMD-Struktur optimierten Compiler jagen) und Videoausgabe könnte ja z.B. die in die CPU integrierte Einheit übernehmen. Aber ohne optimierte Strukturen wird das Ding einfach um Welten hinter der Effizienz von AMD und Nvidia liegen und Spiele, die Gebrauch von den erweiterten Möglichkeiten machen, werden so schnell auch keine kommen. Daran ist ja auch die Larrabee-Karte gescheitert. Leistung gegen Flexibilität einzutauschen nützt einem nichts, wenn alle auf einen einheitlichen Standard ausgerichtet sind.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Das ist keine Grafikkarte, das ist eine Coprozessorkarte für massiv paralellisierbare Berechnungen; prinzipiell gehören da auch Grafikberechnungen dazu aber das Ding besitzt keinen Videoausgang, unterstützt (wahrscheinlich, zumindest offiziell) kein DirectX und hat auch sonst keine geeigneten Treiber
      • Von Ahab Volt-Modder(in)
        Klingt ja sehr vielversprechend. Es würde mich freuen, irgendwann einen dritten Player auf dem Consumer-Grafikkartenmarkt anzutreffen.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Wäre sicher nett als Physikbeschleuniger (auch) in Spielen aber es gibt wohl langfrist keine, die das brauchen
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Oder, um auf diverse Gerüchte zu angeblich kommenden Intel-"CPUs" anzuspielen: ein x86+SIMD-Prozessor in 22 nm und ein paar stacked-DRAMs auf einem Multichippackage, dass dann zwecks Stromversorgung und Systemanbindung in einen Sockel wandert (wie zu Anbeginn des Larrabee-Projektes geplant) ... ?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
854821
Neue Technologien
Supercomputing
Intel hat Knights Ferry offiziell vorgestellt und kündigt den ersten marktreifen Chip aus seiner Entwicklung der Many Integrated Cores (MIC) an. Releasezeitraum ist wohl das dritte Quartal 2012, passend zum Launch von Kepler für HPC von Nvidia. Knights Corner soll 1 TFlops erreichen - aktuell Rekord für einen Chip.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/Supercomputing-854821/
16.11.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/11/intel_knights_corner_big.jpg
intel,cpu
news