Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Apple OS X: iPhone-Hersteller veröffentlicht Vorschau von Mountain Lion

    Apple hat jetzt eine Entwickler-Vorschau von OS X Mountain Lion herausgegeben. Die neunte große Version des Betriebssystems bringt Apps und Eigenschaften vom iPad auf den Mac.

    Mountain Lion führt sowohl Messages, Notes, Reminders und Game Center als auch Notification Center, Share Sheets, Twitter-Integration und AirPlay-Mirroring auf dem Mac ein. Mountain Lion ist die erste Version von OS X, die im Hinblick auf iCloud konzipiert ist und auf ein einfaches Set-Up und eine einfache Integration von Apps abzielt.

    Mit der Entwickler-Vorschau von Mountain Lion wird außerdem Gatekeeper vorgestellt, eine Sicherheitsfunktion, die dabei hilft sich vor schadhafter Software zu schützen, in dem es dem Anwender die vollständige Kontrolle darüber gibt, welche Apps auf dem Mac installiert sind. Die Entwickler-Vorschau von Mountain Lion ist ab heute für Mitglieder des Mac Developer Program verfügbar. Mac Anwender werden ab dem Spätsommer 2012 über den Mac App Store auf Mountain Lion aktualisieren können.

    Die Entwickler-Vorschau von Mountain Lion verfügt über die vollständig neue Messages-App, die iChat ersetzt und es ermöglicht, unbegrenzt Nachrichten, Fotos und Videos direkt von einem Mac zu einem anderen Mac oder einem iOS-Gerät zu senden. Messages wird auch weiterhin AIM, Jabber, Yahoo! Messenger und Google Talk unterstützen.

    Ab heute können Anwender eine Beta-Version von Messages unter www.apple.com herunterladen. Die finale Version wird mit Mountain Lion verfügbar sein. Reminders und Notes helfen dabei eigene Aufgaben über alle Geräte hinweg zu erstellen und zu verfolgen. Game Center ermöglicht das Spielerlebnis auf dem Mac zu individualisieren, neue Spiele zu entdecken und Freunde zu Multiplayer-Spielen in Echtzeit herauszufordern, ganz unabhängig davon ob sie Mac, iPhone, iPad oder iPod touch haben.

    Mountain Lion zeigt Benachrichtigungen in eleganter neuer Art und Weise an und Notification Center ermöglicht Zugriff auf Hinweismeldungen aus Mail, Calendar, Messages und Reminders, zu System-Updates sowie aus Apps von Drittherstellern. Share Sheets erleichtert systemübergreifend das Teilen von Links, Fotos und Videos, welche direkt aus Apps von Apple oder Drittanbietern stammen. Twitter ist in Mountain Lion integriert, sodass nach einmaliger Anmeldung, direkt aus Safari, Quick Look, Photo Booth, Vorschau und Apps von Drittanbietern getwittert werden kann. Mountain Lion führt außerdem AirPlay-Mirroring ein, ein einfacher Weg um drahtlos einen sicheren 720p-Videostream von dem, was auf dem Mac ist, mit Hilfe von Apple TV an einen HD TV zu senden.

    Über 100 Millionen Anwender haben iCloud-Accounts und mit Mountain Lion wird es einfacher als jemals zuvor iCloud einzurichten und auf Dokumente über alle Endgeräte hinweg zuzugreifen. Mountain Lion nutzt die Apple-ID um automatisch Contacts, Mail, Calendar, Messages, FaceTime und Find My Mac zu konfigurieren. Das neue iCloud Documents schickt sämtliche Änderungen auf alle Endgeräte, sodass Dokumente immer auf dem aktuellen Stand sind. Außerdem hilft eine neue Schnittstelle Entwicklern dabei, dokumentbasierte Apps mit iCloud kompatibel zu machen.

    Gatekeeper ist eine neue Sicherheitsfunktion, die dem Anwender Kontrolle darüber verschafft, welche Apps auf den Mac heruntergeladen und installiert werden können. Es besteht die Auswahlmöglichkeit Apps aus jeglicher Quelle zu laden, so wie man das heute auf dem Mac macht, oder die sicherere Standardeinstellung zu nutzen, um Apps aus dem Mac App Store zusammen mit Apps von Entwicklern, die eine persönliche Entwickler-ID haben, zu laden. Für ein Höchstmaß an Sicherheit kann Gatekeeper so eingestellt werden, dass einzig der Download und die Installation von Anwendungen aus dem Mac App Store erlaubt wird.

    In der Galerie finden Sie zusätzlich die vermutlich größten Apple-Erfolge von 1976 bis heute.

    Quelle: Apple

    Apple I - Der Startschuss für alle folgenden Apple-Erfolge. Der Bausatz wurde von Jobs und Wozniak in der heimischen Garage entwickelt und ab 1976 für 666,66 Dollar verkauft. Dieses Bild basiert auf dem Bild <a href=Apple I Computer.jpg aus der freien Mediendatenbank Wikimedia Commons und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Der Urheber des Bildes ist Ed Uthman.">
    • Stellenmarkt

      Es gibt 35 Kommentare zum Artikel
      Von Pokerclock
      @BigBubby und EzioEuer Disput ist an dieser Stelle beendet. Die Grundsatz-Diskussion wird von euch beiden jetzt per PN…
      Von Katamaranoid
      irgendwie driftet ihr beide immer mehr ins persönliche ab Ging es hier nicht eigentlich um Mountain Lion ?
      Von Cook2211
      OBJEKTIV gesehen habe seit Win 95 alle Win Versionen durch inkl. Win 2000. Ich hatte eine Zeit lang auf mehreren…
      Von BigBubby
      Ich habe schon geschrieben, dass das kein Grund ist. Du bekommst ein Betriebssystem und das bekommst du bei fast jedem…
      Von Katamaranoid
      Bei Acer zahlt man auch mehr für weniger wertige Hardware. Es ist einfach Fakt, das man immer einen gewissen…
        • Von Pokerclock Moderator
          @BigBubby und Ezio

          Euer Disput ist an dieser Stelle beendet. Die Grundsatz-Diskussion wird von euch beiden jetzt per PN weiter geklärt. Es geht nach wie vor um das Thema "Entwickler-Vorschau von OS X Mountain Lion". Nicht um Luxus-Güter oder Apples Preispolitik.

          EDIT
          35 Offtopic-Beiträge ausgeblendet.

          B2T
        • Von Katamaranoid Software-Overclocker(in)
          irgendwie driftet ihr beide immer mehr ins persönliche ab

          Ging es hier nicht eigentlich um Mountain Lion ?
        • Von Cook2211 Kokü-Junkie (m/w)
          Zitat von BigBubby
          Ich habe schon geschrieben, dass das kein Grund ist. Du bekommst ein Betriebssystem und das bekommst du bei fast jedem Gerät.
          bei Androidgeräten kriegst du nur Android und bei normalen Desktop PCs bekommst du (meist) nur Windows.
          Du bekommst bei jedem ein Betriebssystem. OBJEKTIV.
          OBJEKTIV gesehen habe seit Win 95 alle Win Versionen durch inkl. Win 2000. Ich hatte eine Zeit lang auf mehreren Rechnern OpenSUSE und Ubuntu. Alles gute Betriebssysteme. Aber MacOS sagt mir persönlich am meisten zu und deswegen, wenn jemand MacOS bevorzugt, dann ist es ein Pro Argument für einen Mac, da man es sonst nirgendwo bekomme.

          Zitat
          Es geht darum, dass man das Gerät benutzen kann und das ist mit Windows genau so gegeben, wie mit Linux oder MacOS.
          Du kannst es drehen und wenden wie du möchtest: Es ist eine rein subjektive Entscheidung, welches OS man selber bevorzugt. Klar kann ich Linux nutzen, aber jeder sollte doch wohl das nutzen, was er möchte.

          Und ich persönlich mag die Kombination aus MacOS und Design.

          Warum du das nicht einfach mal als meine Meinung akzeptierst, weiß ich ehrlich gesagt nicht.

          Zitat von BigBubby
          aber du kannst es nicht in einer objektiven Diskussion als Grund anbringen, weshalb Apple allgemein besser/gleichwertig ist.
          Zeige mir eine Aussage, wo ich behaupte, dass Apple allgemein besser oder gleichwertig ist????

          Zitat von Cook2211

          Für das Geld was ein MB Air oder ein iMac kostet bekomme ich ein schickes Lifestyle Gerät mit Alu Unibody und vor allem, denn das ist für mich persönlich das wichtigste, mit MacOS.
          Das rechtfertigt für mich persönlich den Aufpreis.
          Aber das ist reine Einstellungs-/Ansichtssache und hat nichts mit Schönreden zu tun.
          Deutlicher kann ich nicht machen, dass es sich um meine Meinung handelt.

          Darum geht es übrigens in einem Forum: Meinungen auszutauschen. Du hast deine und ich habe meine.
          Du sagst, MacOS, Win und Linux sind gleichwertig und denkst, dass wäre objektiv. Es ist aber deine subjektive Meinung. Ich habe halt eine andere.
        • Von BigBubby PCGH-Community-Veteran(in)
          Zitat von Cook2211
          Du kannst es anscheinend selber nicht, weil ich schrieb "was ich sonst auf keinem anderen Rechner bekomme". Brauchst also nicht auf die persönliche Schiene abzudriften.


          Ich habe schon geschrieben, dass das kein Grund ist. Du bekommst ein Betriebssystem und das bekommst du bei fast jedem Gerät.
          bei Androidgeräten kriegst du nur Android und bei normalen Desktop PCs bekommst du (meist) nur Windows.
          Du bekommst bei jedem ein Betriebssystem. OBJEKTIV.

          Und es ist Garantiert kein Vorteil, dass man bei einem Produkt keine Wahl hat, sondern nur das eine nehmen darf.
          Ich würde es sogar als großen Nachteil ansehen, wenn ich nicht wählen könnte, was ich nutzen möchte.

          Um das noch mal klar zu stellen, es geht nicht darum, welches Betriebssystem besser zu bedienen ist oder welches besser optimiert ist oder sonst in irgendeine dieser Arten mehr Vorteile bietet. Es geht darum, dass man das Gerät benutzen kann und das ist mit Windows genau so gegeben, wie mit Linux oder MacOS.

          Wie ich auch schrieb, mag es für dich subjektiv ein Grund sein, aber OBJEKTIV kannst du MacOS nicht als Begründung für Apple nehmen, da es bei allen anderen Systemen auch ein Betriebssystem gibt und jedes hat seine vor und nachteile. MacOS Punktet vielleicht in der Usability, dafür muss man Hardware teuer kaufen und ist auf die Apple Hardware beschränkt. Windows ist allrounder, kann nahezu alles an Hardware. Gibt es alles an Software, hat dafür aber auch seine Macken und ist nicht ganz so krass optimiert. Linux bietet die absolute Freiheit, womit du besser optimieren kannst als mit Apple, wenn es eingerichtet ist eine bessere usability bietet und absolut um sonst sein kann. Dafür gibt es spezielle Software nicht für Linux, man muss es halt selber machen und es gibt Probleme mit diverser Hardware. Objektiv hat also jedes System seine Vorteile.
          Was für dich subjektiv das beste ist, will ich auch gar nicht bezweiflen, aber du kannst es nicht in einer objektiven Diskussion als Grund anbringen, weshalb Apple allgemein besser/gleichwertig ist.

          Ich hoffe jetzt hast du verstanden, was ich eben geschrieben habe. (Vielleicht hat du es ja gelesen, nur nicht verstanden bzw. verstehen wollen.)
        • Von Katamaranoid Software-Overclocker(in)
          Bei Acer zahlt man auch mehr für weniger wertige Hardware.
          Es ist einfach Fakt, das man immer einen gewissen Markenaufpreis hat. Allerdings hat man meiner Meinung nach auch was von dem Geld, dass man in einen Apple PC steckt.
          In Sachen Bedienung und Komfort hatte ich zum Beispiel noch keinen besseren Lap Top in der Hand als mein Macbook pro.
          Das einzige was mich im moment stört ist, dass es immer mal wieder einen kleinen Hänger hat. was allerdings wohl eher Softwarebedingt ist. Auch ein Grund warum ich mich auf Mountain Lion freue. Ich war schon am überlegen ob ich mir Snow Leopard draufmache.
          Ausserdem, wieso kommt bei Apple Design vor Leistung ?
          Die Leistung eines MBPro ist doch recht anständig, im Vergleich
    • Print / Abo
      Apps
      PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
      PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
    article
    868625
    Neue Technologien
    Software
    Apple hat jetzt eine Entwickler-Vorschau von OS X Mountain Lion herausgegeben. Die neunte große Version des Betriebssystems bringt Apps und Eigenschaften vom iPad auf den Mac.
    http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/Software-868625/
    16.02.2012
    http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/01/Apple_I_Computer.jpg
    news