Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Kann mir einer den Sinn erklären?
        Wenn ich die englische Pressemitteilung richtig verstehe, dann ist das im wesentlichen der Steuerungschips. Die eigentlichen Emitter/Reciever sitzen werden als seperater Chip (der offensichtlich nichts neues bringt?) direkt darauf installiert. Für mich klingt das so, als wäre es schon lange möglich, die gleiche Bandbreite mit mehreren DIEs nebeneinander zu erreichen. Zugegeben: Das ist etwas platztaubender. Aber "etwas platztaubender" als "5 x 6 mm" klingt nicht nach einer Katastrophe. Zumal ich mich frage: Gibt es überhaupt eine alltagstaugliche Technik, um auf einer Kontaktfläche von ca 1 x 3 mm 24 Fastern anzubinden?
        Ich fände das ganze jedenfalls erst dann beeindruckend, wenn sie das ganze mit unterschiedlichen Wellenlengen und integriertem (de)Multiplexer kombiniert bekommen, so dass es tatsächlich als Anfangs-/Endpunkt EINER Verbindung arbeiten kann - und nicht nur eine kompakte Bauweise von 24 herkömmlichen knapp-über-40-GBit Leitungen darstellt.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Beeindruckend!

        Ich frage mich, wann die Technologie erstmals in Serie geht...


        Die erste Anwendung ist wohl die Kopplung von CPU Modulen in HPCs
      • Von Blacktemplar Komplett-PC-Käufer(in)
        Vielleicht bringt das hier ein klein wenig Licht ins Dunkel:

        Optischer Transceiver :: optical transceiver :: OT :: ITWissen.info

        Der Chip wandelt also optische Signale (Glasfaser) in Elektrische Signale um, die dann von der bisherigen Technik verarbeitet werden können.
        Es gibt sowohl eine Empfangs- als auch Sendeeinheit die zeitgleich arbeiten (parallel). Für die Zocker wie beim Headset wo du hören und sprechen gleichzeitig kannst. Sendeeinheiten können Laser oder LED's sein. Die Empfangseinheiten sind Photodetektoren.
        Der Vorteil liegt natürlich in der höheren Echtzeit Übertragungsrate und das diese Verbesserung mit derzeitigen Fabs hergestellt werden kann (also keine teure Umrüstung nötig).

        Falls ich nicht ganz richtig liege bitte korrigieren

        Gruß Black
      • Von na DIE Glaskugel ! Freizeitschrauber(in)
        ahm ein bischen langsam aber naja:
        what else
      • Von PixelSign Software-Overclocker(in)
        also ich befasse mich ja viel mit computertechnik aber was ein parallel optischer Transceiver ist, weiß ich leider nicht . wäre schön wenn die begriffe erstmal für die nicht-vollkommen-vernerdeten erklärt werden könnten und was das im vergleich zur jetzigen technik bringen würde
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
871844
Neue Technologien
Rekord
Mit dem Holey Optochip haben IBMs Ingenieure den Prototypen eines parallelen optischen Transceivers vorgestellt, der 1TBit/s übertagen kann. Ermöglicht wird das durch winzige Löcher, welche die Forscher in den Chip bohrten. Angeblich ließ sich der Chip durch etablierte Technik fertigen.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/Rekord-871844/
09.03.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/03/ibm_holey_optochip.jpg
chip,ibm
news