Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von fuddles
        Oh mein Gott , ich habn Fernglas und nen Fotoapparat. Mach ich misch jetzt strafbar?


        Mit dem Fernglas wohl (für mich überraschenderweise) nicht. Aber wer Filmaufnahmen der Nachbarin macht, der schon.
        Imho nicht zu unrecht.


        Zitat von Haxti
        Auch hier wurde der Punkt nicht ganz verstanden. Es geht nicht darum, dass so ein Gesetz eingeführt werden soll, sondern dass diese Drohnen durch bereits bestehende Gesetze dafür sorgen können, dass der Ahnungslose flieger angeklagt wird.

        Es muss nicht so sein, dass jeder sofort zum Anwalt rennt, aber man kann sich beispielsweise wunderbar in der Wohnung auf die Couch setzen und mit der Drohne in die Wohnung vom Nachbarn glotzen! Das ist das Problem.

        Ich bezweifel, dass es schon damals so viele Kinder mit Fernrohr gab, wie es heute Kinder mit diesen Drohnen gibt!


        Es gibt noch einen weiteren entscheidenden Unterschied: Fernrohre zeigen nur etwas in groß, dass ohnehin jeder hätte sehen können. Diese Dinger eröffnen ambitionierten Spannern neue Blickwinkel, aus dehnen man sich eigentlich sicher fühlt.

        Bezüglich der Gesetze glaube ich aber nicht, dass es nur um ahnungslose Unschuldige geht. Da gibt es durchaus auch einen Problebereich bei gar-nicht-so-unschuldigen, denn der Nachweis, dass und von wem so ein Ding eingesetzt wurde, um Aufnahmen aus dem Privatbereich zu machen, dürfte -je nach Modell- schwer bis unmöglich sein.


        Zitat von Blackstacker
        naja das ding hat maximal 50 meter reichweite und damit muss derjenige der das ding steuert immer ganz in der nähe sein ausserdem sind die dinger laut und deutlich zu hören denn die kleinen Motoren machen ne menge lärm.

        zum auspionieren von fremden ist das ding also nicht geeignet da man es sofort bemerkt


        Es gibt Modelle mit deutlich größerer Reichweite und akzeptabler, spätestens hinter Fenstern (oder/und unter der Dusche) nicht so ohne weiteres wahrzunehmender Geräuschentwicklung.


        Zitat von HomeboyST
        Aber die Politiker dürfen unbescholtene Bürger natürlich rund um die Uhr überwachen..
        ( Alles im Namen der Sicherheit versteht sich )


        Falsch (so öffensichtlich, dass ich geneigt bin, von Lüge und Unterstellung zu sprechen)
        Oberservieren darf wenn überhaupt die Polizei und das auch nicht so leicht und großräumig, wie sich das jeder vorstellt.

        Zitat
        Eine Kollegin wurde über ein Jahr mal fälschlicherweise überwacht vom Kriminalamt...
        Das hat Sie erst mitbekommen als Ihr ein schreiben zuging.. ( Die Ermittlung wurde beendet )


        Unschön und kritkwürdig, aber imho noch einen Ticken besser, als wenn sie von Unbekannt überwacht wurde und das anhand des Youtube (oder -pr0n) videos mitbekommt.


        Zitat von Spikomania
        Also wenn ich mich recht erinnere, gibt es doch eigentlich ein Gesetz dagegen soetwas auserhalb von Modelflugplätzen zu benutzen. Und steht sogar unter Strafe. Ein ehemaliger Arbeitskolege hat mal Flugzeugmodelle und Helikopter gebaut und der erzählte mir Flugmodelle jeglicher Art dürfen nur auf Vereinsgeländen betrieben werden. Da wollen sich doch nur wieder irgendwelche Leute wichtig machen.


        Hängt afaik von der Größen-/Gewichtsklasse und der Motorisierung ab. Ganz davon abgesehen, dass es hier ja eben um Situationen geht, in der geltende Gesetze geflissentlich ignoriert werden.


        Zitat von Superwip
        Datenschutz sollte dort aufhören wo die Öffentlichkeit anfängt- und was ist denn öffentlicher als der Himmel?


        Der Blick aus selbigem in Privaträumlichkeiten.

        Zitat
        Natürlich, wenn plötzlich so ein Gerät durch das offene Fenster reinschwirrt geht das zu weit aber ansonsten...


        Solange es vor dem Fenster bleibt ist aber alles okay oder wie?
      • Von Haxti F@H-Team-Member (m/w)
        Zitat von Sash
        solange das ein elektro ist und nicht verbrenner stört das meist keinen..


        hast du das Video von PCGH mal gesehen? das Ding macht echt einen unglaublichen Lärm... Davon abgesehen, kommt es natürlich immer auf die Umgebung an. Ich denke beim Bauer aufm Acker oder so ist echt kein Ding, und bei 10 min Flugzeit erst recht nicht
      • Von Sash BIOS-Overclocker(in)
        solange das ein elektro ist und nicht verbrenner stört das meist keinen..
      • Von Domowoi Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Spikomania
        Also wenn ich mich recht erinnere, gibt es doch eigentlich ein Gesetz dagegen soetwas auserhalb von Modelflugplätzen zu benutzen. [...]
        Ich bin im Modellflugverein und kann sagen das stimmt so halb. Man muss z.B. einen bestimmten Abstand zu besiedeltem Gebiet einhalten. Allerdings muss es nicht zwingend ein Vereinsgelände sein, zumindest nicht in der Gewichtsklasse.
        Trotzdem dürfte es in den meisten Gebieten so oder so verboten sein so ein Teil fliegen zu lassen, und spannern usw. ist eh verboten also....
      • Von micha2 Software-Overclocker(in)
        Zitat von docdent
        Das wurde ja auch langsam Zeit. Diese Drohnen sind ja seit geraumer Zeit noch lästiger als Wespen beim sommerlichen Frühstück auf meiner Terrasse. Wie oft schon kündigte dieser gefürchtete Summton an, dass einer meiner Nachbarn wieder einmal in meiner Privatsphäre herumschnüffeln möchte. Was waren das noch für seelige Zeiten, als sich Spanner auf lautlose Ferngläser oder Nachtsichtgeräten (aus NVA-Restbeständen) beschränkten. Wie schön, dass es noch Politiker wie Frau Aigner gibt, die sich der dringestenden Probleme dieser Republik annehmen.

        Mal im Ernst: Was kommt als nächstes? Der Verkehrsminister fordert die Beachtung des Reifenluftdrucks von Fahrrädern? Der Innenminister warnt vor falsch gebundenen Krawattenknoten an Polizeiuniformen?
        das verbot von dümmlichen kurzgedachten und aus dem zusammenhang gerissenen kommentaren!
        Zitat von docdent


        Manch einem(einer) ist scheinbar kein Thema zu billig für einen Profilierungsversuch.
        dumm ist nur, das dieses thema nichts mit profilierung zu tun hat.
        mal´n bisschen nachdenken und man kommt auch drauf, das die frau durchaus recht hat.
        hier wird auch noch kein verbot gefordert oder ähnliches.
        hier geht es um lücken im datenschutz.
        durchaus sinnvoll, das mal aufzugreifen.
        aber bei vielen hier schein das wort "politiker" wohl alles auszulösen. nur nicht sich wirklich mal mit dem thema auseinanderzusetzen.

        hier wird direkt der "ausflug in nachbars garten" angesprochen!
        und bei mir im garten hat die drohne des nachbarn nichts zu suchen.

        da macht mir eher sorgen, das ich ab januar mehr zur krankenkasse beisteuern muss. oder das einige politiker das versuchen, was frau aigner als kritisch ansieht.
        1 milliarde für hotelbesitzer, kein echtes freies stromnetz, lohndumping und und und.... -> halt wichtige themen über die man sich aufregen sollte.
        aber hier wird lieber über etwas sinnvolles sinnfrei(vielleicht auch eher hirnfrei) diskutiert.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
805561
Neue Technologien
Nutzung derzeit in einer rechtlichen Grauzone
Die immer günstiger werdenden ferngesteuerten Drohnen erregen die Aufmerksamkeit der Politik. Laut der Verbraucherministerin Ilse Aigner sind Datenschutzlücken bei der Nutzung von in unbemannten Flugkörpern eingebauten Kameras zu sehen. Schon der Ausflug in den Nachbarsgarten "wäre problematisch".
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/Nutzung-derzeit-in-einer-rechtlichen-Grauzone-805561/
27.12.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/12/Parrot_AR_Drone_004.jpg
datenschutz,fernbedienung,apple,ipod touch,ipad,iphone
news