Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Sicher?
        Wäre etwas merkwürdig, wenn Intel für direkte Konkurrenz fertigen würde.


        Nein; daher auch die Formulierung "ich glaube mich zu erinnern"...

        Und ich hatte tatsächlich unrecht; ich habe jetzt nachgeschaut; tatsächlich will Intel FPGAs für Anchronix fertigen

        Hier die News dazu:
        Intel fertigt zum ersten Mal Chips für externen Partner - intel, chip
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von PCTom
        wieso Pleite sie können uns ja dann lange Zeit das alte Zeug in ausgereifteren Fertigungstechniken verkaufen wenn es nichts anderes gibt und damit maximalen Profit einfahren


        Wieso gibt es nichts anderes? Es gibt immer das System, dass du schon hast. Damit ein Elektronikhersteller irgendwas verkaufen kann, muss er soviel besser als bestehende Systeme sein, damit die Käufer sagen "lohnt sich". Ohne Konkurrenz könnte Intel die Produktzyklen verlängern und z.B. Sandy Bridge 3 statt 1 Jahr am Markt lassen. Aber das ändert nichts daran, dass sich jemand, der in der Leistungsspanne zwischn Lynnfield und Ivy Bridge nur einmal für 300€ aufrüstet, sich nur eine 300€ CPU kaufen wird. Wenn die Dinger anfangs zu teuer sind, kauft er sie einfach später. Bleiben sie teuer, kauft er sie nie. Warum sollte er auch? Die Softwareentwickler setzen höhere Leistung nur dann vorraus, wenn sie auf den meisten Systemen zur Verfügung steht, sonst kauft ja niemand ihre Software (again: Wieso soll man Win7 kaufen, wenn man dazu eine 2000€ CPU braucht, wenn man schon XP hat?). Die Leistungsexplosion deutlich zu verlangsamen wäre auch in einer konkurrenzlosen Situation das dümmste, was Intel machen könnte. Am Ende kommt noch jemand auf die Idee, Spiele so zu optimieren, dass man gar keine neue Hardware braucht...
        Aber: Die vielen "wenn"s mögen augefallen sein. Intel wäre ohne AMD nicht konkurrenzlos. Der wahre Gegener sind IBM und ARM. Wintel verliert bereits heute, in einem Moment schnellster Weiterentwicklung, zunehmend Boden:
        Tegra: ARM
        iPad: ARM
        GalaxyTab: ARM
        AppleTV: ARM
        nahezu alle Handys, viele embedded Lösung: ARM, ARM, ARM.
        PS3: PowerPC
        Wii: PowerPC
        x360: PowerPC
        Großrechner: Power (jedenfalls der Großteil der letzten Jahre - und einige der neuesten gehen gar auf CUDA/Firestream...)
      • Von Norisk699 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Westcoast
        Intel hat echt ganz schön viel kohle, die werden immer mächtiger. hoffe AMD geht irgendwann nicht pleite
        und Intel kann dann als monopol die preise diktieren. Konkurrenz belebt immer das geschäft.

        Keine Sorge, AMD KANN NICHT PLEITE GEHEN.

        Überlegt euch mal was das für Folgen hätte: Intel dürfte rein kartellrechtlich (Monopol) nicht alleine den Weltmarkt haben. Die würden (im Ernst!) zerschlagen werden müssen.

        Somit wird es wohl niemals dazu kommen... Und wenn Intel (heimlich) in AMD investiert im Notfall...


        PS: mal so allgemein, eigentlich sollten wir Deutschen sowieso alle AMD kaufen. Sind schließlich teilweise "Made in East Germany"
        (ich gebs ja zu... ich hab auch nen Intel derzeit... aber hätte AMD was gleichwertiges gehabt dann wärs ein Dresdner Chip geworden)
      • Von PCTom Sysprofile-User(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Sicher?
        Wäre etwas merkwürdig, wenn Intel für direkte Konkurrenz fertigen würde.

        Und gerne Pleite gehen möchte, in dem sie Chips hinter großen Preisschildern in Regalen verstecken, anstatt sie zu verkaufen?
        wieso Pleite sie können uns ja dann lange Zeit das alte Zeug in ausgereifteren Fertigungstechniken verkaufen wenn es nichts anderes gibt und damit maximalen Profit einfahren

        ein Monopol bedeutet immer eine Diktatur !!!!
      • Von Senfbrot Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Westcoast
        Intel hat echt ganz schön viel kohle, die werden immer mächtiger. hoffe AMD geht irgendwann nicht pleite
        und Intel kann dann als monopol die preise diktieren. Konkurrenz belebt immer das geschäft.
        So siehts aus. Auch wenn ich selber nur Intel Chips kaufe, hoffe ich doch auf mehr Konkurrenz am Markt, damit die Preise sich weiterhin im halbwegs human Bereich bewegen.

        Aber hoffe ich doch auch sehr stark, das, sollte Intel ein Monopol haben, die Marketingstrategen da oben richtigerweise erkennen, das hohe Preise nur in eine Richtung wirken, nämlich in die falsche. Merke: ein Monopol setzt auch gewisse Reife und Verantwortung an den Halter vorraus.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
812664
Neue Technologien
Nach Fab 12 und 32 kommt Fab 42
Intel hat in relativ kurzer Zeit nun schon den zweiten Bau einer neuen Fertigungsstätte für Mikrochips angekündigt. Die Fabrik "Fab 42" soll auf den zukunftsträchtigen 14-nm-Prozess setzen und an einem bereits genutzten Standort bis 2013 fertiggestellt sein.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/Nach-Fab-12-und-32-kommt-Fab-42-812664/
20.02.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/09/IDF_2010_02.JPG
intel,chip
news