Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Progs-ID PCGH-Community-Veteran(in)
        Ich war ja schon in so manchem Rechenzentrum und habe den ein oder anderen geilen Server gesehen, aber den würde ich mir liebend gerne auch mal von innen anschauen. Gibt es da irgendjemanden an den man sich wenden kann oder vielleicht sogar Touren? Auf jeden Fall ein sau geiles Teil.

        Wie kann man Rechner eigentlich zusammenschalten? Mit Relais vielleicht?
      • Von Pioneer 10 Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von Brehministrator
        Nun, das geht, indem man zur Anfertigung seiner Doktorarbeit in eine Arbeitsgruppe für Theoretische Chemie geht, da besteht der Alltag eigentlich zu 95% aus Rechnungen laufen lassen Fast jede technisch orientierte Uni hat eigentlich auch eigene Großrechner im Rechenzentrum (natürlich keine BlueGene oder so *g). Und die sind wirklich nicht sehr ausgelastet. Bei uns kriegt man da immer Rechenzeit, wenn man welche braucht.

        Nun jetzt habe ich es verstanden Doktor
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Richtiges Fach
        Ich könnte auch auf n paar Unix-Server zurückgreifen (afaik SUN basiert) - aber in aller Regel sind meine Fragestellungen zu Hause mit Excel schneller bearbeitet, als ich allein für die Eingabe in Matlab bräuchte
      • Von Brehministrator BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Pioneer 10
        Mal eine andere Frage bei uns an der Uni bekommt man nicht so leicht Zugriff auf den Großrechner wie um aller Welt bekommen fast alle hier im Forum Zugriff auf die Unirechner
        Nun, das geht, indem man zur Anfertigung seiner Doktorarbeit in eine Arbeitsgruppe für Theoretische Chemie geht, da besteht der Alltag eigentlich zu 95% aus Rechnungen laufen lassen Fast jede technisch orientierte Uni hat eigentlich auch eigene Großrechner im Rechenzentrum (natürlich keine BlueGene oder so *g). Und die sind wirklich nicht sehr ausgelastet. Bei uns kriegt man da immer Rechenzeit, wenn man welche braucht.
      • Von Pioneer 10 Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von Brehministrator
        Hilft leider gar nix. Die einzelnen Prozessoren sind richtig langsam. Hab erst neulich über die Uni ein paar Wochen auf der BlueGene in Paris gerechnet. Die haben so 2 GHz bei einer schlechteren Pro-Hertz-Leistung als Desktop-CPUs. Dafür sind es eben viele Tausend Aber welche Anwendung, die wir auf unserem Heim-PCs haben, skaliert denn mit tausenden Kernen? Könnte man darauf zocken, hätte man Framerates wie auf nem alten P4. Noch dazu wird man keinen Monitor-Anschluss finden Die werden ausschließlich per LAN angesteuert und gewartet.

        Sicherlich hast du teilweise recht, allerdings kann man die Software modifizieren und was den BlueGene in Paris angeht so denke ich es war eher das Problem der Datenübertragung als der Prozessorgeschwindigkeit und außerdem bekommst du als Nutzer eines solchen Rechners nicht die 100% Verfügbarkeit der Rechenleistung sondern eher nur ein winzigen Bruchteil.

        Mal eine andere Frage bei uns an der Uni bekommt man nicht so leicht Zugriff auf den Großrechner wie um aller Welt bekommen fast alle hier im Forum Zugriff auf die Unirechner
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
685343
Neue Technologien
Leistungsaufnahme: 2,2 Megawatt
Gleich drei Supercomputer für die europäische Forschung wurden heute in Jülich mit einem Festakt eingeweiht. Darunter ist auch der Superrechner Jugene, der mit einer Rechenleistung von einem Petaflop/s, also einer Billiarde Rechenoperationen pro Sekunde, der derzeit schnellste Rechner Europas ist.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/Leistungsaufnahme-2-2-Megawatt-685343/
26.05.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/05/0bd90d69be25a21e619932476eed1145_petaflop_06_04_09_012.jpg
supercomputer
news