Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von WarPilot PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von robbe
        Infrarot, das waren noch Zeiten. Weiß noch wie wir damals in der Schule immer unsere Handys nebeneinander gelegt haben, um die neuesten coolen polyphonen Klingeltöne und Pixlige Bilder auszutauschen.

        Die Entwicklung ist interessant, aber irgendwie glaub ich nicht so richtig, das Infrarot nochmal in den Alltag zurückkommt. (von Fernbedinungen abgesehen)

        Selbst da denke ich, dass es nach einer gewissen zeit auch keine mehr geben wird.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Hmm - vor einiger Zeit hatte ich mal irgendwo eine News gesehen (hier? Kann sie nicht finden), in der ein Konzept zur Datenübertragung mittels Raumbeleuchtung vorgeschlagen wurde. Also hochfrequente Modulation von LED-Deckenleuchten. Da wurde natürlich als Einwand angebracht, dass Deckenleuchten nicht immer mit gleicher Intensität aktiv sind bzw. sogar von natürlichem Licht überstrahlt werden können und das auf absehbare Zeit niemand größere Räume mit LEDs beleuchten wird. Aber wenn man stattdessen einfach Infrarot nimmt und mit den hier scheinbar angedachten, unidirektionalen Empfängern kombiniert, käme man mit recht geringer Leistung aus, könnte es rund um die Uhr einsetzen und hätte sonst eigentlich keine Nachteile. Im Gegenteil: Die räumliche Fokussierung wird sogar leichter, wenn man es von der Beleuchtung entkoppelt. Der perfekte Downstream-Kanal also für Internetcafes, etc.: Jeder Tisch (oder auch eine Gruppe von Tischen) sitzt unter einem Infrarotemitter, der sie mit zusammen 1 GBit/s versorgt, das befreite WLAN kann mit seinen insgesamt ~100-200 MBit/s als reiner Uplink genutzt werden. Ergibt unterm Strich immerhin 100-200 mittlere DSL-Anschlüsse, die muss man erstmal als Kabel vor Ort haben.
      • Von robbe BIOS-Overclocker(in)
        Infrarot, das waren noch Zeiten. Weiß noch wie wir damals in der Schule immer unsere Handys nebeneinander gelegt haben, um die neuesten coolen polyphonen Klingeltöne und Pixlige Bilder auszutauschen.

        Die Entwicklung ist interessant, aber irgendwie glaub ich nicht so richtig, das Infrarot nochmal in den Alltag zurückkommt. (von Fernbedinungen abgesehen)
      • Von cultraider Freizeitschrauber(in)
        Ha, back to the roots sag ich da nur.
        ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich mir damals um mein mobiltelefon mitm pc zu synchronisieren extra nen infrarot usb modul gekauft habe und der ganze vorgang hat circa 5 min benötigt

        also interessieren würde es mich, infrarot ist wenigstens abhörsicher
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1028117
Neue Technologien
Infrarotmodul für 3 GBit/s entwickelt
Auf der Suche nach Alternativen zu Funkverbindungen haben Forscher des Fraunhofer IPMS ein System zur Datenübertragung mit bis zu 3 GBit/s auf Infrarotbasis entwickelt.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/Infrarotmodul-fuer-3-GBit-s-entwickelt-1028117/
07.10.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/10/2012-02-14-large.jpg
news