Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von T1mae Kabelverknoter(in)
        Zitat von Merced
        Eine Magnetschwebebahn ist deutlich langsamer (max 500 km/h), gefährlicher (offenes System, da kommt schnell ein Tier oder sowas auf die Bahn) und teurer (die Strecke in München hätte schon mehr als die Hälfte des Hyperloop gekostet bei nicht einmal 10% der Entfernung).


        Luftkissen und Vakuum zusammen funktioniert trotzdem nicht da es sich ausschließt...

        Eine kombination aus Magnetschwebebahn und dem Urprinzip (sich in einem geschlossenem (unter Vakuum stehendem) System bewegen) wäre allerdings ne möglichkeit. In dem Moment wäre die Geschwindikeit wieder ohne Probleme gleichauf mit dem Urprinzip (da kein / geringer Luftwiderstand), welches an und für sich genauso funktioniert wie der Antrieb einer Magnetschwebebahn.

        Was aber vermutlich definitiv der Fall wäre ist das die kosten um einiges höher sind, wobei ich persönlich sowiso nicht wirklich an die veranschlagten kosten glauben kann
      • Von Hänschen Software-Overclocker(in)
        Die Reichen der USA brauchen diese Highspeed-Bahn unbedingt !

        Die an der Ostküste müssen am Sonntag unbedingt an die Westküste weil es dort ihren Lieblingsfressi frisch gibt und umgekehrt

        Oh ... und Bacon nicht vergessen
      • Von Do Berek Freizeitschrauber(in)
        Zitat von ToBeFr33
        Wenn Du schon zu faul zum lesen bist, dann sei es bitte auch zum schreiben.

        Hallo,20$ pro Fahrt,wann soll sich das rechnen?Die Concorde wurde auch so beworben,wurde bloß nichts.
      • Von Merced Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Ein_Freund
        Also das Ding hört sich ja zu gut an um Wahr zu sein. Die Kosten gerade mal von Stuttgart 21, Preise für die man allein für Benzin mit dem Wagen das Doppelte zahlen müsste und das bei 12-facher Geschwindigkeit(gegenüber einen Wagen).
        Normalerweise würd ich Dir da zustimmen. Aber immerhin reden wir hier von Elon Musk und wenn der sagt er macht etwas, dann glaube ich ihm. Er hat PayPal zu einem Erfolg gemacht, hat mit SpaceX eines der wenigen erfolgreichen Raumfahrunternehmen in Privathand auf die Füsse gestellt (daher kommen die Falcon-Raketen und die Dragon-Raumkapsel) und hat mit Tesla Motors sogar einen rentablen Elektro-Auto-Hersteller gestartet der sogar richtig gute (wenn auch teure) Elektro-Autos baut (im Gegensatz zu den sinnfreien E-Mobilen der Marke klein, häßlich und mit einer Reichweite die mit einem E-Fahrrad konkurrieren kann).

        Berücksichtigt man also, dass praktisch alles was dieser Mann angefasst hat ein Erfolg wurde, dann darf man wohl davon ausgehen, dass in einigen Jahren auch die Hyperloop-Technik Realität sein wird. Immerhin arbeiten daran auch "seine" Ingenieure von SpaceX und Tesla mit.

        Zitat von Der, der keinen Namen hat
        Da könnten die doch gleich ne Magnetschwebebahn bauen, aber die Amis brauchen halt was eigenes und kaufen keine Technik ein, nein, die wissen schon alles

        Und sie können auch gleich einen Trampelpfad bauen oder wie? Eine Magnetschwebebahn ist deutlich langsamer (max 500 km/h), gefährlicher (offenes System, da kommt schnell ein Tier oder sowas auf die Bahn) und teurer (die Strecke in München hätte schon mehr als die Hälfte des Hyperloop gekostet bei nicht einmal 10% der Entfernung).
        Beides ist übrigens ein gutes Beispiel daran was ich an den USA mag und an Deutschland nicht: Die Amerikaner sind Weltmeister im praktischen Umsetzen neuer Technologien, die Deutschen sind Weltmeister im Verschwindenlassen vielversprechender Technologien in staubigen Schubladen. Wirklich schade, denn wir haben geniale Ingenieure in Deutschland.
      • Von T1mae Kabelverknoter(in)
        Vakuum und Luftkissen...

        geile kombination wie soll das denn gehen? ;D
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1083043
Neue Technologien
Technikprojekt Hyperloop: Transportröhren mit über 1.200 Kilometer pro Stunde zwischen LA und San Francisco
Der Unternehmer Elon Musk, der durch den Verkauf von PayPal und anderen Beteiligungen große (finanzielle) Erfolge verbuchen konnte, stellte jetzt mit Hyperloop eine neue Art der Fortbewegung vor. Reisende sollen auf Luftkissen mit 1.220 km/h durch eine Röhre geschossen werden. Da Musk mit SpaceX bereits auf privater Basis Menschen in den Kosmos schießt, ist das kein unmöglicher Plan.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/Hyperloop-Transportroehren-SpaceX-1083043/
13.08.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/08/Hyperloop-pcgh.jpg
technik
news