Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Jan565 Volt-Modder(in)
        Ist eine sehr interessante Technik. Aber die Technik steht noch am Anfang, mal sehen was noch so kommt und ob sowas zum Standard wird. Vielleicht wird man ihrgendwann gar keine Kabel mehr im PC brauchen, wer weiß?
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Kreisverkehr
        @ ruyven_macaran

        Korrigier mich, wenn es nicht um folgende Aspekte geht: Krebs durch Radar. Und hier wiederum is das kurzwellige Licht "Schuld" an der Misere.


        Da mag ich in der Tat auf verfälschend gekürzte Berichte reingefallen sein.

        Zitat
        Kann man dann im Treiber o.ä. die Funkkanäle der Karte einstellen, gibt es Verschlüsselung (wenn ja: Welche?) und kommt das auch für andere Karten (bzw. welchen Erfolg verspricht man sich generell von der Technik?)


        Bin über diesen Standard nicht 100%ig informiert, aber die bisherigen wurden alle für den Home-Entertainment-Markt geschaffen und gelegentlich von PC-Firmen adaptiert.
        Kanäle waren bislang meist manuell einstellbar, verschlüsselt wurde aber nicht.

        Zitat von Diweex
        Wobei Strahlung, mit einer derart verhältnismäßig großen Wellenlänge, nicht ionisierend wirkt.
        Sind Radio/Mikrowellen ionisierend, wenn ihre Amplitude einen bestimmten Punkt überschreitet?


        Wäre mir nicht bekannt, dass die Amplitude da einen Einfluss hat (*grübel*variiert die bei Licht überhaupt oder ändert sich eher die Dichte? blöder Dualismus ), aber es gibt 1-2 Ansätze zu (langzeit)schädigenden Wirkungen von nicht-ionisierender Strahlung auch abseits der reinen Erwärmung. Da die stahlende Lösung auch im Bereich Preis, Stromverbrauch, und Datensicherheit, ggf. Stabilität und Qualität ihre Nachteile hat, wird eine positive Bilanz schwierig werden.
      • Von Diweex Freizeitschrauber(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Ich weiß nicht, was du als "Beweis" akzeptierst, aber Experimente mit Menschen führen immer zu soviel Bürokratie...
        Wenn dir auch Beobachtungen reichen, dann solltest du bei "jedweder Strahlung" unter den Rubriken "Atomexplosionen", "Röntgen" und "Sonnenbrand" fündig werden, wenn du dich naheliegender Weise aufs längerwellige konzentrierst, sollte sich im Umfeld der Klagen von Radaroperatoren, die es vor ein paar Jahren gab, einiges zum Thema Krebs finden.
        Wobei Strahlung, mit einer derart verhältnismäßig großen Wellenlänge, nicht ionisierend wirkt.
        Sind Radio/Mikrowellen ionisierend, wenn ihre Amplitude einen bestimmten Punkt überschreitet?

        gruß

        diweex
      • Von FortunaGamer Volt-Modder(in)
        Hoffentlich bekommt PCGH irgent wo eine Karte her will gerne mal sehen wie gut das laufen wird.
      • Von Kreisverkehr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Hugo78
        [...]Das hat auch gedauert bis Mitte der 40er Jahre und dann hats immernoch bis 1993 gedauert, dass alles Asbesthaltige auch in Dtl. verboten wurde.
        Ja, und genau darin liegt der Knackpunkt: Asbest ist nicht gleich Asbest, denn nicht jeder Asbest ist "böse", sondern nur der mit den Fe-Ionen, die lustig in der Lunge oxidiert werden. Weißasbest hat aber dieses Problem nicht, und die tollen Ersatzstoffe sind auch nicht unbedingt ungefährlicher als der Weißasbest.
        Bilder dazu im Anhang, bzw. dort kann man den Unterschied zwischen Grünerit ("böser Asbest") und Crysotil ("guter Asbest") sehen.
        => Politiker, welche ohne Sinn und Verstand ALLES verbieten, auch wenn nur ein kleiner Teil gefährlich ist [bzw. die NULL Ahnung vom Thema haben] gehen mir wirklich auf die Nerven (gibt ja viele aktuelle Beispiele, wo Sachverstand derart gemieden wird, wie der Teufel des Weihwasser)....

        Übrigens, Buchenholzstaub ist kanzerogen...

        Zitat von Hugo78

        Uns es wird bei Handy und Wlanstrahlung auch wieder 90Jahre dauern, bis man die Grenzwerte auf tatsächlich unbedenkliche Werte absenkt, ...
        Es ist alles "nur" Licht. Alles eine Frage der Wellenlänge, ob es schädlich ist oder nicht. Wlan etc. funkt nur im sehr langwelligen Bereich, in dem "irgendwo" die Eigenfrequenz von der O-H-Bindung steckt.

        Und falls der Körper nun minmal erwärmt wird, is doch egal, solang du deinen Kopf nicht in die Mikrowelle steckst.

        @ ruyven_macaran

        Korrigier mich, wenn es nicht um folgende Aspekte geht: Krebs durch Radar. Und hier wiederum is das kurzwellige Licht "Schuld" an der Misere.

        @ Thema:

        Kann man dann im Treiber o.ä. die Funkkanäle der Karte einstellen, gibt es Verschlüsselung (wenn ja: Welche?) und kommt das auch für andere Karten (bzw. welchen Erfolg verspricht man sich generell von der Technik?)
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
767066
Neue Technologien
HD per Funk
Im Internet sind Bilder einer Galaxy Geforce GTX 460 sind aufgetaucht, die Bild und Ton drahtlos an passende Empfangsgeräte übermittelt. Der WHDI-Standard ist bislang führend in der drahtlosen Übermittlung von hochauflösenden Inhalten.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/HD-per-Funk-767066/
10.08.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/08/Galaxy_WHDI_GeForce_GTX460_2.jpg
galaxy,radeon,amd,fermi
news