Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von dymas
        Mehr Lohn macht keine besseren Arbeitsbedingungen. Unmenschliche Anforderungen und sadistische Chefs sind auch noch bei 30% mehr Lohn unmenschlich und sadistisch.

        Diese 30% mehr sind ein Schnellschuss um die Öffentlichkeit zu beruhigen.


        Auf der anderen Seite dürfte Apple keine Möglichkeit haben, die Arbeitsbedingungen zu beeinflussen. Schließlich fertigt Foxconn für verschiedene Hersteller und wärend man Löhne flexibel anpassen kann, werden Asus&Co auf die Barrikaden steigen, wenn sie auf einmal auch das doppelte zahlen müssen, weil Apple die allgemeinen Arbeitsbedingungen geändert hat.


        Zitat von Avatarxyz
        Aber Apple eignet sich am besten um die Preisstruktur zu zeigen, denn kein Produkt von Apple ist wirklich günstig.


        Sind es Produkte von Dell?

        Zitat
        Die Gewinnspannen enorm.


        Macht es einen großen Unterschied, wenn die Differnz zwischen Herstellungs und Marktpreis (was nicht die Gewinnspanne ist, denn es gibt eine ganze Reihe von Kosten, die an anderer Stelle anfallen) 2800% statt 3000% beträgt?

        Zitat
        Und klar, China ist schuld. China schafft die Grundlagen die von den Unternehmen gefordert werden. Und auch klar ist, dass die Billiglöhne dafür verantwortlich sind, dass die Unternehmen dort hingehen. Wenn die Unternehmen sagen, sie vergeben keine Aufträge mehr an Foxconn, wenn sich nichts ändert, wirst sehen dass auch der Staat China nichts dagegen hat.


        Die chinesische Regierung wird auch nichts dagegenmachen, wenn die Unternehmen ruhig bleiben. Die wissen, das sie genug Macht haben um sich nichts vorrschreiben zu lassen und sie wissen, wie man den Wahn der Westler auf kurzfristige Profite ausnutzt, um Geld und Know-How in gigantischem Ausmaße abzuschöpfen.

        Zitat
        Bis die Rechte im Staat gestärkt sind, können nur Unternehmen Einfluss darauf nehmen,


        Es können z.B. auch unsere Politiker darauf Einfluss nehmen. Wenn man aber natürlich die wählt, die sich für ihre Kooperation mit China auf die Schulter klopfen und die stolz die freie, globale Wirtschaft vorrantreiben, dann braucht man sich auch nicht zu wundern, wenn die Konzerne (deren einziger Sinn laut Vorgabe ihrer Aktionäre nunmal kurzfristiger Profit ist) sowas ausnutzen.


        Zitat
        Und ja, ich werde Apple immerwieder als Beispiel nehmen, sei es zum positiven oder zum negativen. Mit dem Beispiel können die meisten etwas anfangen.


        Irgendwie siehts man immer nur zum negativen verwendet... (selbst wenn sich Apple dafür einsetzt, das ein Auftragsfertiger, der -der Selbstmordstatistik nach- bessere Arbeitsbedingungen bietet, als üblich- sich mehr um seine Arbeiter kümmert)
        Und ich denke sehr wohl, dass alle hier anwesenden auch mit dem Beispiel "ASUS" was anfangen könnten.
      • Von micha2 Software-Overclocker(in)
        Zitat von pizzazz
        "...Solange sich der Westliche Kunde nicht veraendert werden die Loehne so gering bleiben und die Arbeitsbedingungen unter aller Kanone sein."

        Der Westliche Kunde??? Wo bitte ist denn da der Zusammenhang? Welchen Einfluss hat den jeder von uns beim Kauf eines Produktes hier? Entweder man kauft es oder man kauft es nicht. Der Einfluss beschränkt sich einzig und allein auf das Produkt bzw dessen Nachfolger. Mehr Einfluß gibts da nicht, es sei denn, man bildet ihn sich ein! Man kann nicht so kaufen, dass sich Firmen in anderen Ländern ihren Angestellten über anders verhalten! Kannst ja mal beim Compiladen um die Ecke oder beim internet-shop angeben, welche Änderungsforderungen Du an den Hersteller mit Deinem Kauf stellst, mit der Bitte um Weiterleitung ans Management

        ähh? einfach beim einkauf auf einheimische produkte achten?
        funktioniert zwar nicht gleich in sachen hardware. aber man kann klein anfangen.
        es gibt schon möglichkeiten darauf zu achten, das man bei firmen kauft, die ihre mitarbeiter menschenwürdig beschäftigen und entlohnen.
        aber wenn man mit deiner verallgemeinernten meinung rumläuft ändert sich nie was.

        aber ehrlicherweise muss ich eingestehen, das ich auch erst auf die preise achte.
        obwohl ich schonmal zu nem freilandei greife
      • Von pizzazz Freizeitschrauber(in)
        "...Solange sich der Westliche Kunde nicht veraendert werden die Loehne so gering bleiben und die Arbeitsbedingungen unter aller Kanone sein."

        Der Westliche Kunde??? Wo bitte ist denn da der Zusammenhang? Welchen Einfluss hat den jeder von uns beim Kauf eines Produktes hier? Entweder man kauft es oder man kauft es nicht. Der Einfluss beschränkt sich einzig und allein auf das Produkt bzw dessen Nachfolger. Mehr Einfluß gibts da nicht, es sei denn, man bildet ihn sich ein! Man kann nicht so kaufen, dass sich Firmen in anderen Ländern ihren Angestellten über anders verhalten! Kannst ja mal beim Compiladen um die Ecke oder beim internet-shop angeben, welche Änderungsforderungen Du an den Hersteller mit Deinem Kauf stellst, mit der Bitte um Weiterleitung ans Management
      • Von CPU-GPU Software-Overclocker(in)
        eben. allein durch geld muss die arbeit nich besser sein. ich denke dort sind die arbeitsbedingungen einfach sehr schlecht. schon allein das klima unter den mitarbeitern macht ne menge aus. allein durch geld kann man das nicht verbessern, es ist halt am einfachsten für die firma -.-
      • Von thysol BIOS-Overclocker(in)
        Die Arbeitsgbedingungen bleiben immer noch die gleichen und 30% sind bei den ihren Gehaeltern fast gar nichts. Solange sich der Westliche Kunde nicht veraendert werden die Loehne so gering bleiben und die Arbeitsbedingungen unter aller Kanone sein.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
749631
Neue Technologien
Foxconn in den Schlagzeilen
Entgegen der Ankündigung wird Foxconn die Gehälter nicht um 20 Prozent anheben, sondern 30 Prozent mehr Lohn bieten. Das teilte eine Foxconn-Sprechering in Taipeh mit.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/Foxconn-in-den-Schlagzeilen-749631/
02.06.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/05/foxconn.jpg
foxconn,computex
news