Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Google Goggles 2.0: Datenbrille Google X samt Head-up-Display und Smartphone-Funktion [Update]

    Google arbeitet angeblich an einer Brille, die Realität und Virtualität vermischt. Die zu Grunde liegende Technik ist im Prinzip schon durch Smartphones und Tablets etabliert, doch Google garniert das Ganze noch mit praktischen Augmented-Reality-Anwendungen. In Kombination mit den gigantischen Datenbanken von Facebook und Google könnte damit sogar die mobile Smartphone-Revolution locker in den Schatten gestellt werden.

    Update 20:38: Die Quelle führt weiter aus, dass Google noch kein echtes Geschäftsmodell für die Brille hat. Wenn Anwender die Brille in Scharen kaufen, wenn sie Ende des Jahres erscheinen soll, wird Google mögliche Einkommensströme überdenken. Dazu passt, dass letzte Woche berichtet wurde, dass Google angeblich plant, eine 120 Millionen US-Dollar teure Testanlage zu bauen - mit Fokus auf "precision optical technology". Apple hingegen arbeitet an im wahrsten Sinne des Wortes tragbaren Computern - also solchen, die man um das Handgelenk tragen kann.

    ----
    Laut Berichten aus dem Google-Umfeld wird der Internet-Konzern noch dieses Jahr ein Gadget auf den Markt bringen, was laut den Quellen als "Experiment" bezeichnet wird. So soll laut der New York Times noch 2012 eine Datenbrille von Google auf den Markt kommen, die verschiedene Schlüsseltechnologien in sich vereint. So soll die Brille dank GPS-Sensor eine exakte Lokalisierung des Trägers ermöglichen. Daten mit dem Internet, diversen Datenbanken und Netzwerken werden durch eine Mobilfunkanwendung bereitgestellt - je nach Entwicklungsstand mit 3G- oder 4G-Geschwindigkeit. In Anbetracht der voranschreitenden Miniaturisierung der Bauteile dürfte die Brille in etwa die Leistung eines aktuellen Smartphones besitzen. Umwelteinflüsse werden mit einer eingebauten Kamera und einem Mikrofon verarbeitet.

    Der Mehrwert für den Anwender liegt auf der Hand. Durch Sprachkommandos könnte so ein Gerät gängige Dienste abrufen - egal ob es sich dabei um eine Internet- oder (vermutlich) Telefon-Funktion handelt. Der Anwender muss zur Sichtung der Informationen noch nicht einmal umständlich sein Smartphone aus der Hosentasche kramen, die Inhalte werden auf die halbdurchsichtige Beschichtung der Brille projiziert. In diesem Kontext wären natürlich auch ganz neue Augmented-Reality-Apps möglich, die beispielsweise entgegenkommende Passanten mit einer Bilddatenbank abgleicht und in Echtzeit die verfügbaren Informationen über die Personen im Inneren der Brille anzeigt.

    Diese Anwendungs-Vielfalt entzückt natürlich den Technik-Nerd und wird vermutlich als nächste Evolutionsstufe der mobilen Dateneinbindung gefeiert. Datenschützer dürften diese Entwicklung wohl eher als "Datenschutz Super-GAU" bezeichnen. Google hat sich zu dem Projekt noch nicht öffentlich geäußert, laut der Quelle ist man sich aber sehr wohl der Datenschutz-Problematik bewusst, daher schließt man die technisch mögliche Gesichtserkennung kategorisch aus - noch. Angeblich sollen Menschen, die von der Kamera der Brille gefilmt werden, über den Vorgang informiert werden. Wie dies umgesetzt werden soll, ist unbekannt. Vermutlich kommt bei Google X Android zum Einsatz, die Brille soll angeblich maximal 600 Dollar kosten, so viel wie ein aktuelles Smartphone.

    Quelle: NYT

    In der Galerie: Nicht alle Google-Produkte werden zu Gold

  • Es gibt 13 Kommentare zum Artikel
    Von MG42
    Hört sich gut an, kann man sehr gut als Motivationssteigerung für Workouts benutzen, je nach ob man mithilfe von…
    Von Hleothoron
    Wenn ich sowas lese, merke ich, dass ich alt geworden bin, allein die Vorstellung mit so einem Ding rumzurennen finde…
    Von INU.ID
    Wenn das Ding bissl ausgereifter is (v4.0?), dann bestell ich mir sofort eine.
    Von Superwip
    Kontaktlinsen mit Display befinden sich zur Zeit noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase:Kontaktlinsen-Display:…
    Von blubb3435
    Sie müssten Kontaklinsen mit eingebautem Display bringen, damit man nicht so ne nerdige Brille aufsetzen muss!Mit der…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
869386
Neue Technologien
Dropbox
Google arbeitet angeblich an einer Brille, die Realität und Virtualität vermischt. Die zu Grunde liegende Technik ist im Prinzip schon durch Smartphones und Tablets etabliert, doch Google garniert das Ganze noch mit praktischen Augmented-Reality-Anwendungen. In Kombination mit den gigantischen Datenbanken von Facebook und Google könnte damit sogar die mobile Smartphone-Revolution locker in den Schatten gestellt werden.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/Dropbox-869386/
22.02.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/10/01-Google-Answers.JPG
dropbox
news