Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Stebs Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Fatal!ty Str!ke
        Es gab doch hier auf PCGH mal nen Artikel, dass nur einige Teile von DX 11 über den Treiber auch mit DX 10 Hardware kompatibel sind. Aber es hieß auch, dass einige Features nur auf DX 11 Karten funktionieren...
        Richtig afaik
        Zitat
        Das Zitat das hier jemand gepostet hat, sagt aber, dass DX11 auf allen DX10 Karten funktioniert.
        Nein, ich glaube das war so gemeint, dass DX10 Karten kompatibel zu DX11 sind, insofern bei DX11 Games auf DX10 Karten dann DX10 Effekte funktionieren. (Also die Art von Abwärtskompatibilität wie man es bei DX8,9 etc. kennt)

        Einige DX11 "Features" funktionieren tatsächlich per Treiber-update auf alter DX10 Hardware, z.B. Direct3D11 Multi-Threading und dynamisch gelinkte Shader. Andere Features sind wirklich DX11 Hardware-only, z.B. Tesselation, 5.0 Shader etc.

        Compute Shader (CS), um die es hier in der Demo geht sind anscheinend noch umstrittenes Terrain. Und zwar soll es CS in 3 verschiedenen Levels geben: CS 4.0 (für DX10.0 HW), CS 4.1 (DX10.1 HW) und das "richtiges" CS 5.0 (DX11 HW). Dabei kommen bei CS 5.0 neue Features dazu. (zwischen CS 4.0 und CS 4.1 gibt es wohl wenig/keine Unterschiede bis auf den Hersteller?)

        Nvidia Karten ab GF8 unterstützen CS 4.0, Atis HD 3xxx Karten aber evtl. nicht, dafür ab HD 4xxx dann CS 4.1

        Microsoft will nun CS 4.0 und 4.1 für CS Prototyping Zwecke auf DX10 Hardware erlauben (eben genau wie das Demo) - und evtl. in der finalen DX11 Version nicht mehr, sondern nur noch CS 5.0
        Anderswo hieß es auch mal final nur CS 5.0 und CS 4.1 -was natürlich Nvidia überhaupt nicht gefallen dürfte.
        Am liebsten würde Microsoft sich wohl auf CS 5.0 beschränken, wie es tatsächlich ausgehen wird, hängt wohl von den Verhandlungen mit den Grafikkartenherstellern ab.

        Par Infos über DX11:
        http://cmpmedia.vo.llnwd.net/o1/vault/gdc09/slides/100_Handout%206.pdf
        AnandTech: Revealing The Power of DirectX 11

        PS. Und hallo an alle
      • Von PCGH_Carsten Redakteur
        Zitat von ThomasEXE
        1. Die gezeigten Samples werden tatsächlich über OpenGL emuliert.

        Nicht OpenGL, aber CUDA.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Fatal!ty Str!ke
        Es gab doch hier auf PCGH mal nen Artikel, dass nur einige Teile von DX 11 über den Treiber auch mit DX 10 Hardware kompatibel sind. Aber es hieß auch, dass einige Features nur auf DX 11 Karten funktionieren...



        Es gibt viele Gerüchte, einige davon besagen, dass M$ bei DX11 auf radikale Schnitte verzichtet und DX11 somit genau wie diverse DX9 Versionen kompatibel ist. D.h. je nach Treiber und Grafikkartenaufbau mögen einige Effekte nicht in Hardware berechnet werden können, aber die Karten sind DX11 kompatibel und es ist nicht verboten, die Berechnungen via Treiber auf die CPU auszulagern.
      • Von Bucklew Gesperrt
        Zitat von ThomasEXE
        Ausnahme: Die Compute-Shader und einige spezielle Funktionen von DX11 können vielleicht doch auf älteren Karten ausgeführt werden. Entweder baut das ganze dann auf CUDA/ATI-Stream oder wird eventuell (so hoffe ich es) nativ ausgeführt.
        die computeshader für DX11 sind shader model 5 (aktuelles dx10 ist shadermodel 4) und daher erst für kommende karten möglich. ob es dann dennoch möglich ist das ganze quasi zu emulieren für ältere karten - kA.
      • Von ThomasEXE Kabelverknoter(in)
        1. Die gezeigten Samples werden tatsächlich über OpenGL emuliert. Bestes Beispiel sind die DX11 Beispiele im neuen SDK. Hier kommt sogar die Meldung das kompatible Hardware fehlt und deshalb die neuen Features simuliert werden müssen.

        das führt zu 2. Theoretisch ist es also auch diesmal möglich DX11 auf DX10 Karten zu emulieren. Jedoch ist das ineffizient. Denn zumeist wird die OGL-Schicht exakt auf das Beispiel zugeschnitten. Eine komplette Emulation von DX11 ist viel zu aufwendig.

        Schlussendlich: Um echtes DX11 kommt man nicht herum. Denn nichts destso trotz ist und bleibt das ganze eine Hardware-Implementierung. Zudem wahrscheinlich auch wieder erst die zweite Generation Hardware in der Lage sein wird alles flüssig und fehlerfrei darzustellen. Vor allem die Treiber benötigen dann ja wieder etwas reife.

        Ausnahme: Die Compute-Shader und einige spezielle Funktionen von DX11 können vielleicht doch auf älteren Karten ausgeführt werden. Entweder baut das ganze dann auf CUDA/ATI-Stream oder wird eventuell (so hoffe ich es) nativ ausgeführt.

        Doch beim derzeitigen Trend bleibt zu hoffen, das alles etwas universeller wird. Da derzeit die CPU an der Grafik sich beteiligt, die Physik wiederum von der GPU berechnet wird, dauert es hoffentlich nicht mehr lange bis Code Universell auf jedem Chip ausgeführt werden kann, je nachdem, welcher sich für diese spezielle Aufgabe am besten eignet. Noch ist es vielleicht Utopisch. Aber ich habe mir Folien und Samples zu Raytracing und insbesondere der hierdurch erleichterten Physik- und Lichtberechnung angesehen und ich war schwer beeindruckt!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
680467
Neue Technologien
Compute-Shader-Demo auf der GDC 2009
Auf der GDC 2009 zeigte Nvidia einige Techdemos zu den Compute-Shadern von DirectX 11. Unter anderem wurde dabei eine realistische Wasserdarstellung, eine Festkörper- und eine Partikel-Simulation demonstriert.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/Compute-Shader-Demo-auf-der-GDC-2009-680467/
01.04.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/04/DirectX-11-Compute-Shader-Demo-GDC-2009-Nvidia-11.jpg
directx 11
news