Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von aloha84 BIOS-Overclocker(in)
        Aber die Anfänge sind schon gemacht.
        Selbst Sony forciert die Unterstützung in dem sie Ihre PS3-Titel per Stream auf die PS4 bringen wollen.
        Und ich bin fest überzeugt, dass die Technik zumindest für 1080p@60fps in 10 Jahren reif ist.
      • Von beren2707 Moderator
        Hoffentlich nicht...
        Wäre für mich kein Fortschritt, sondern ein klarer Rückschritt. Für bessere Qualität würde man schon VDSL oder gleich Glasfaser brauchen, bis 2024 wäre dann auch 4K oder 8K mal endlich Standard. Diese Datenmengen durchzupressen wird technisch kaum machbar sein. Wer würde sich da noch (stark komprimiertes) 1080p bei ~30FPS und Inputlags aus der Hölle antun? Dagegen sind mMn selbst die so gescholtenen Konsolen noch Gold.
        Da selbst Filmstreaming hierzulande noch in den Kinderschuhen steckt, halte ich die Pläne für Spielestreaming für utopisch.
      • Von aloha84 BIOS-Overclocker(in)
        Naja es wird auch nicht von einem auf den anderen Tag ein Schalter umgelegt und gesagt: "So! Ab jetzt nur noch Stream!"
        Das wird ein schleichender Prozess, so wie mit online DRM und dem immer mehr absterbenden Retailmarkt.
        In 10 Jahren haben wir das Jahr 2024....und wer weiß was sich da noch alles tut, in Bereichen wie Breitbandausbau, Komprimierung der Datenmengen und Latenzverbesserung.
        Auf lange Sicht wird nix am Stream vorbeikommen, Spielen ist dann wie fernsehen.
      • Von beren2707 Moderator
        Pfff, die Verzögerungen und die enormen Datenmengen werden dem Plan (hoffentlich) langfristig einen Strich durch die Rechnung machen. Mal ehrlich, wir sind gerade am Wechsel von 1080p auf 1440p oder gar 2160p, da sollten 720p oder 1080p bei sehr niedrigen FPS mit grieseliger Komprimierung und Inputlags jenseits der 200ms halbwegs ambitionierte Zocker nicht mal eine Sekunde zögern lassen.

        Außerdem sind wir hier ja nach wie vor ein DSL-Entwicklungsland, in welchem selbst DSL-16k (was gerade so für Vorbufferfreies (HD)-Film-Streaming reicht) nicht mal flächendeckend verfügbar ist. In Ländern wie Japan oder Südkorea mag dieses Streaming durchaus auf eine fruchtbare Infrastruktur treffen, aber bei uns siehts da eher mau aus; die Ausbaupläne der Bundesregierung werden wohl kaum einzuhalten und mMn frühestens in den 2020er Jahren erfüllbar sein, aber auch nur, wenn keine weitere Verschärfung der Euro-Krise eintritt (die spätestens Mitte 2015 erfolgen sollte).

        Würde mich sehr wundern, wenn das in deutschen Landen ein Erfolg werden sollte.
      • Von aloha84 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Knaeckebrot93
        Warum sollte man dadurch keine PCs mehr brauchen?
        Die Spiele müssen doch trotzdem irgendwo berechnet werden und werden dann halt einfach auf den Fernseher gestreamt.
        Nein, die Idee dahinter ist, dass das Spiel in einer Serverfarm beim Anbieter berechnet wird.....und von da das Bild zu deinem Fernseher gestreamed wird....nix mehr mit eigenem Spiele-PC.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1113940
Neue Technologien
Amazon plant angeblich HDMI-Streaming-Stick mit Onlive-ähnlichem Spielestreaming
Die Gerüchte um Amazons Aktivitäten im Unterhaltungsbereich reißen nicht ab. Zuerst war von einer Spielkonsole die Rede, dann von einer Settopbox, jetzt ist es ein HDMI-Streaming-Stick wie der Chromecast, der allerdings auch Spiele übertragen soll. Dabei fällt auch der Name Onlive. Möglicherweise ein cleverer Angriff auf Steam.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/Amazon-plant-angeblich-HDMI-Streaming-Stick-1113940/
18.03.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/03/Amazon_plant_angeblich_HDMI-Streaming-Stick-pcgh_b2teaser_169.jpg
amazon
news