Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Olstyle Moderator
        Zitat von Superwip
        USB + Power gibt es ja auch mit 12V und immerhin 72W; nicht ganz 100W aber es sollte vorerst reichen und lässt sich wahrscheinlich ausbauen
        Im Gegensatz zu Datenraten wo kürzere Intervalle zwischen den Bits und mehr Kanäle ein probates Mittel sind mehr raus zu holen sprechen wir hier von einem rein physikalischen Problem.
        Sprich alles andere als mehr Kupfer und/oder höhere Spannung bringt überhaupt nichts weshalb sich kaum "mal eben" ein um 38% und mehr erhöhter Strom realisieren lässt.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        USB + Power gibt es ja auch mit 12V und immerhin 72W; nicht ganz 100W aber es sollte vorerst reichen und lässt sich wahrscheinlich ausbauen
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Superwip
        Einen Haken hat die Technik schon, und zwar ist es kein offener Standard sondern eine proprietäre Lösung, deren Lizenzrechte IBM besitzt.

        IBM vergibt zwar kostenlose Nachbaulizenzen an interressierte Firmen ist aber nicht selbst Mitglied des USB Implementers Forum, dieses ist vielleicht einfach zu eitel, eine Lösung eines Nichtmitglieds zu übernehmen (vor allem, wenn diese sich nie wirklich durchgesetzt hat)


        Der wesentlich größere Haken dürfte wohl sein, dass ein 24 V Anschluss nicht nur eine neue USB-Spezifikation, sondern auch eine neue Spezifikation für ATX-Netzteile erfordert. Ein Hersteller mag sowas für sich propietär einführen können - aber die USB-PG kann das nicht. Die muss mit dem arbeiten, was da ist und das ist 12 V.
        Bin mal gespannt, wie das praktisch ablaufen soll. *auch nicht an >8 A glaub* (wären immerhin 2/3 von dem, was aus ner Steckdose kommt...)
      • Von Zsinj BIOS-Overclocker(in)
        100W?
        Finde ich etwas arg übertrieben. Allein schon 100W bei PC üblichen Spannungen (5V 12V) zu übertragen erfordert recht dicke Leitungen, vor allem wenn nach 5 Metern auch noch 5V von 5V ankommen soll. Der Widerstand ist da nicht zu vernachlässigen.

        Außerdem dürfte da auch schnell das Board jenseits seiner Leistungsgrenze kommen, vor allem wenn man mehr als einen 100W Anschluss haben will.

        Ich denke 20-30W wären da weit realistischer.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Naja, Ich frag mich wieso man nicht einfach diese Power-USB-Technik übernimmt, die Superwip erwähnt hat.

        Einen Haken hat die Technik schon, und zwar ist es kein offener Standard sondern eine proprietäre Lösung, deren Lizenzrechte IBM besitzt.

        IBM vergibt zwar kostenlose Nachbaulizenzen an interressierte Firmen ist aber nicht selbst Mitglied des USB Implementers Forum, dieses ist vielleicht einfach zu eitel, eine Lösung eines Nichtmitglieds zu übernehmen (vor allem, wenn diese sich nie wirklich durchgesetzt hat)

        Es ist aber durchaus denkbar, dass die "neue" Lösung sehr ähnlich aufgebaut ist und nur etwas anders geformte Stecker besitzt
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
838923
Neue Technologien
Abwärtskompatibel zu USB 2.0 und USB 3.0
Nach Plänen der USB 3.0-Promoter Group sollen in absehbarer Zeit die Spezifikationen den USB-Anschluss soweit geändert werden, dass dieser bis zu 100 Watt an angeschlossene Geräte liefern kann. Auch ältere USB 2.0- Anschlüssen sollen unterstützt werden.
http://www.pcgameshardware.de/Neue-Technologien-Thema-71240/News/Abwaertskompatibel-zu-USB-20-und-USB-30-838923/
14.08.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/03/24_Technologie-des-Jahres_Platz_01_USB_3.0.jpg
usb,usb 3.0,intel
news