Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Lexx BIOS-Overclocker(in)
        Luul.

        Wenn ich von einem vergammelten Stück Fleisch den Schimmel wegschneide,
        bleibt das restliche Stück immer noch Gammel.
      • Von Styx13 Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von sethdiabolos
        Naja, wenn EA das machen wollte mit der Datenspionage, dann bräuchten sie wahrscheinlich dermaßen viel Rechenleistung für die Auswertung, dass sie einfach mal die NSA kapern müssten...^^.
        Das Surfverhalten wird klar getrackt, das machen Steam, Microsoft, Amazon, Ebay, Facebook etc. aber auch und wenn man es da toleriert findet sollte man bei EA auch nicht meckern.
        Das entlockt mir ein kleines Schmunzle (ist wirklich nicht abwertend gemeint). Wenn es so funktioniert, wie Du es Dir vorstellst, ist schon einiges an Rechen- bzw. Speicherpower von Nöten.
        Wäre das bei Firmenriesen wie Google, Amazon oder EA soooo undenkbar?
        Ich glaube ehr, dass es etwas anders funktioniert. Die Infos, die die Firmen (z.B. Google) zwar abgreifen, jedoch nicht brauchen, werden gleich Packetweise "durchgewunken". An Firmen, die wirklich alles
        brauchen (z.B. NSA). Gegen gewisses Endgeld (oder andere Infos), versteht sich. Informationen sind längst teure Handelsware und der größte Teil von uns zum gläsernen Menschen geworden.
        Das heißt für mich jedoch nicht, dass ich das auch noch unterstützen muß.
      • Von sethdiabolos BIOS-Overclocker(in)
        Naja, wenn EA das machen wollte mit der Datenspionage, dann bräuchten sie wahrscheinlich dermaßen viel Rechenleistung für die Auswertung, dass sie einfach mal die NSA kapern müssten...^^.
        Das Surfverhalten wird klar getrackt, das machen Steam, Microsoft, Amazon, Ebay, Facebook etc. aber auch und wenn man es da toleriert findet sollte man bei EA auch nicht meckern.
      • Von Styx13 Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Ion
        Ein Spiel muss nicht laufend neue Inhalte erhalten, um spannend zu bleiben.
        Beste Beispiele: Age of Empires, C&C Generäle, NFS U2, Half Life 2 ... usw. (alte Perlen eben!)


        In dieser Frage gebe ich Dir völlig Recht. Positive Beispiele gibt es selbst in der Gegenwart (GOG) die beweisen, dass "always on" unnötig ist

        Zitat von Ion
        Warum müssen alle Publisher diesem "immer-online-immer-etwas-neues"-Trend folgen?
        Die Antwort wäre: Damit die Kunden bei der Stange bleiben.


        Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit. Wenn man sich die Zeit nimmt und die AGB's von z. B. Origin ganz genau durchließt, findet man den wahren
        Grund für diesen online-Zwang. Du gibst denen sozusagen 'nen Freibrief für Deinen Rechner. Die schauen nicht nur nach was Du sonst noch spielst, nein
        auch was sonst so für Programme auf Deinem Rechenknecht sind. Auch was in "Dokumente", "Videos", "Bilder" zu finden ist. Bis hin zu Deinem Surf-Verhalten.
        Du gibst ihnen die Erlaubnis für so ziemlich alles.
        Solche Infos lassen sich in der heutigen Zeit prima und gewinnbringend verkaufen.

        Natürlich sind die genannten Gründe für die Verschiebung Quark, da diese schon ewig bekannt sein sollten. Keine Ahnung was in Wahrheit im Hintergrund läuft.
        Vieleicht konnte der Termin 5.11. nicht für alle Plattformen gehalten werden (also guckt der PC in die Röhre), oder es gibt wieder mal irgendwelche exklusiv-Deals
        (wie es schon Andere erwähnt haben)...... ich weiß es nicht.
        Was ich aber ganz genau weiß ist: kommt der permanente online-Zwang, fällt der Kauf definitiv aus!!!
      • Von markmanPS Schraubenverwechsler(in)
        @DerGepard

        Der Grund warum es so lange dauer bis ein Framelock entfernt wird ist, dass bei vielen Spielen (darunter auch Need for Speed) die Framerate an die Physik "gebunden" ist. Wenn man z.B.: in Need for Speed Rivals manuell den Framelock von 30fps entfernt hat, hat die Physik verrückt gespielt und das Spiel war noch unspielbarer. Andererseits wiederrum verstehe ich nicht, warum die Physik eines Spiels überhaupt an dessen Framerate "gebunden" wird. Ich denke es hat was mit der Optimierung auf den Konsolen zu tun, aber 100 %ig sicher bin ich mir da nicht

        Wünsche einen schönen Tag,

        LG
        MARKMAN
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1172880
Need for Speed 2015
Need for Speed: PC-Version wegen Kritik der Fans verschoben, Offline-Modus denkbar (Update)
Das von vielen Rennspiel-Fans erwartete Need for Speed wird zwar auf den Konsolen Playstation 4 und Xbox One wie geplant am 5. November 2015 erscheinen, doch PC-Spieler müssen noch bis zum 2. Quartal 2016 warten. In der zusätzlichen Zeit wollen die Entwickler auf Kritik der PC-Spieler und deren Wünsche eingehen, um die PC-Fassung technisch sauber umzusetzen.
http://www.pcgameshardware.de/Need-for-Speed-2015-Spiel-55563/News/PC-Version-wegen-Kritik-verschoben-Offline-Patch-1172880/
30.09.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/09/BMW_M4_b-pcgh_b2teaser_169.jpg
need for speed,electronic arts
news