Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Porsche2000 Freizeitschrauber(in)
        EA = Electronic A**holes
      • Von Euda Software-Overclocker(in)
        Das übliche Geschwafel – alle vergangenen Teile waren Schrott, diesmal bieten wir euch endgültig das ultimative Meisterwerk.
      • Von Two-Face PCGH-Community-Veteran(in)
        Das neue NfS ist allein schon wegen dem Dauer-Online-Mist ruiniert.

        Mehr braucht man dazu echt nicht sagen, EA fällt jedes mal was neues ein, um die Marke noch mehr von dem zu entfernen, was sie vor 10 Jahren mal war.
      • Von Porsche2000 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von P2063
        eine NFSU oder Most Wanted Neuauflage fänd ich eigentlich garnicht so schlecht. Das mit aktueller Grafik und aktuellen Autos und alle wären glücklich, da kann ich auch mit Nachtrennen und begrenzter Tuningauswahl leben.

        Man spielt ja nicht NFS weil man irgendwas ultra realistisches mit Rennsportanspruch will.


        Die hat es doch erst vor kurzem gegeben. Und was dabei rausgekommen ist, hat man gemerkt. Neuauflage schön und gut, aber das bringt alles nix wenn EA es verbockt. Ein Underground 3 muss deshalb noch lange nicht automatisch so gut werden wie die beiden Originale. Der Untertitel im Name macht kein gutes Spiel. Und genauso würde EA auch ein neues NFS Porsche verbocken. Es käme nur Action/Mainstream-Schrott raus.
      • Von rUdeBoy Software-Overclocker(in)
        Zitat von Stueppi
        Wenn man Reboot so difiniert, stimmt es, aber Spiele und Serien sind keine Computer die man einfach neu starten kann.
        Wenn man eine Serie rebootet, also neustartet, wird die Serie von neuem erzählt. Ganz von vorne, mit anderen entwicklungssträngen, meinetwegen auch eine alternative erzählweise. Wenn man einen PC rebootet, kannst du das nicht mit einem OS neu aufsetzen gleichsetzen, bleibt ja alles (bis auf die Temps) erhalten.

        Ich hatte ja schon gesagt das NFS keine aneinader knüpfende und aufbauende Serie ist und somit eigentlich keinen reboot braucht, man kann sowieso jeden Teil wie einen Reboot ansehen (ähnlich wie bei Final Fantasy).
        Wenn man nur den Namen "Need for Speed" weglässt, kann man auch gleich eine neue Arcade Rennspielserie draus machen, aber man will ja unbedingt den vergewaltigten Namen weiter verwenden obwohl man ihn weglässt.
        Ok, ich würde im Begriff "Reboot" eher den Vorgang an sich bezeichnen: das Zurückdrehen der Uhr auf einen vorherigen Zustand und von da ab wird dann neu gearbeitet/gespielt/erzählt.
        Natürlich könnte man auch einen neuen Arcade-Racer entwickeln, der dann einen neuen Namen kassiert. Allerdings kann man so nicht auf einen vermutlich relativ großen Fan-Stamm aus NfS-Zeiten zurückgreifen.
        Lieber die paar Leute mitnehmen, die sich sagen "Hey... Reboot auf einen tollen Stand ist doch mal was" ist besser als nichts.
        Wir könnens ja dabei belassen, bevor wir ne gelbe Karte wegen OT kassieren
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1166647
Need for Speed 2015
Need for Speed 2015 - Entwickler: An NFS wurde in der Vergangenheit zu viel wahllos herumprobiert
Das neue Need for Speed erscheint erst im November 2015, weil Electronic Arts den Entwicklern bei Ghost Games ausreichend Zeit lassen wollte, um ein wirklich gutes Rennspiel auf die Beine zu stellen. Dort zeigt man sich von der Release-Politik der vergangenen Jahre nicht so begeistert: An der Marke wurde laut Produzent Nilsson zu viel wahllos herumprobiert.
http://www.pcgameshardware.de/Need-for-Speed-2015-Spiel-55563/News/An-NFS-wurde-in-der-Vergangenheit-zu-viel-wahllos-herumprobiert-1166647/
04.08.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/06/need_for_speed_e32015_0004-pc-games_b2teaser_169.jpg
need for speed,ea electronic arts
news