Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von kaepernickus Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Kredar
        2Ghz wofür? Naja, damit der Akku noch schneller leer wird . Aber mal ehrlich, wer braucht soviel Power in einem Handy?

        mfg


        Das ist eine x86- (Intel Atom CPU) und keine ARM-CPU. Also ganz andere Architektur und Chipdesign. Da kannst du die Taktraten nicht einfach so vergleichen.
        Schließlich hat sie auch "nur" einen (x86) Kern + HyperThreading.
        Wie gesagt du kannst diese CPU (von Kernzahl und Taktraten) nicht so einfach mit den ARM-CPUs vergleichen.
      • Von Kredar Komplett-PC-Aufrüster(in)
        2Ghz wofür? Naja, damit der Akku noch schneller leer wird . Aber mal ehrlich, wer braucht soviel Power in einem Handy?

        mfg
      • Von KriZer Kabelverknoter(in)
        Ich habe gerade ein S3 aber als ich das hier hörte um Fotos gesehen habe war mir klar S3 wech und Motorola mal wieder her
      • Von kaepernickus Freizeitschrauber(in)
        Stock Android ist nicht ganz richtig. Es verwendet die gleichen neue Motorola-Anpassungen wie auch Razr HD und Maxx HD.
        Diese sind aber (im Gegensatz zur vorherigen Blur-Oberfläche) sehr geringfügig und damit nahe am Stock-Android.

        Erwähnenswert ist vielleicht auch noch der offene Bootloader des "Razr i".
      • Von m-o-m-o PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von cuthbert
        Und was ist Wine bzw DosBox anders als bei ScummVM? Sind alles Emulatoren. Warum soll das unter ARM nicht möglich sein? Zumindest DosBox gibt es sogar schon im Playstore
        https://play.google.com/s...

        Ich frage mich eher wie Android, das ja speziell für ARM entwickelt wurde, überhaupt nativ auf x86 läuft. Hier hat ja schon jemand geschrieben, dass die ARM CPUs der von Intel derzeit noch einiges voraus sind.

        Wine ist sozusagen eine Kompatibilitätsschicht zu Windows für Linux/Unix, während ScummVM ein Emulator ist. Mit Wine kannst du auf Linux PCs Windows Software mit kaum Geschwindigkeitsverlust ausführen (Ausnahme ist Direct3D Software, weil dafür ein OpenGL Wrapper gebraucht wird). Mit neuerer Software klappt das natürlich nicht so gut, weil man neue Teile der Windows API reverse engineeren muss, aber alte Software läuft gut.
        Das alles geht natürlich unter ARM. Du kannst nen x86 emulieren, da Windows installieren und ne Woche warten bis du den Loginscreen siehst
        Der Unterschied bei Dosbox ist die Performance. Während man auf PCs den x86 Code quasi nur durchreicht muss Dosbox unter anderen Plattformen den Code vorher passend umschreiben (->Interpreter). Für rechenaufwändige Software also unpassend.

        Es gibt auch einen x86 Android Port. Wirklich schwer ist das auch nicht, denn einige Teile von Android und viel Software wurden in Java geschrieben. Für die Software, die nativ auf ARM läuft, hat Intel wohl nen ARM Emulator bereitgestellt. Wie gut der nun funktioniert werden wir erfahren.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1025113
Motorola Razr
Motorola Razr i: Android-Smartphone mit 2-GHz-Intel-CPU
Mit dem Razr i präsentierte Motorola jetzt ein neues Android-Smartphone. Die Besonderheit liegt jedoch unter der Haube des Razr i verborgen, denn dort schlummert ein 2,0-GHz-Prozessor der Atom-Serie von Intel.
http://www.pcgameshardware.de/Motorola-Razr-Smartphone-256286/News/Motorola-Razr-i-Android-Smartphone-Intel-CPU-1025113/
18.09.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/09/Motorola-Razr-i__8_.jpg
motorola
news