Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Hab so ein Teil auch noch. der braucht den ganzen Schreibtisch, die Tastatur passt so grade noch rauf, arbeiten (also ein Buch/Heft hinlegen und Notitzen machen) geht davor nicht mehr
        Aber das Bild!
        Die Reaktionszeiten!
        Das kann sich ein "moderner" Gamer gar nicht mehr ausmahlen: Ich hab damals mit Quake 3 sowie CS1.6 Turniere gespielt und gewonnen. Dann hab' ich versucht auf Flachbildschirme zu wechseln und der inputlag war einfach zu groß, die Umstellung hab' ich nie geschafft.
        Ein mit einem guten CRT vergleichbares Spielerlebnis gab es nicht mehr. Ironischerweise fühlt sich der Wechsel von CRT auf LCD so an wie Cloudgaming mit Onlive und Co.
        Also wird sich Cloudgaming auch früher oder später durchsetzen, immerhin haben sich die Spieler auch an die Lags und das schlechtere Bild durch die Monitore gewöhnt.
        Wenn diese Dinge nur langsam und nach und nach kommen, gewöhnt sich das Gehirn ja dran
      • Von INU.ID Moderator
        Holt euch mal nen 24" Sony GDM-FW900 (oder ähnlich^^) ins Testlabor.

        DAS war damals (vor 12 Jahren) "ein Traum für Spieler"...

        Ein richtiger Monitor wird auf Palette angeliefert. xD
      • Von PCGH_Stephan Administratives Postpanoptikum
        Beim Thema "Wieso konnten sich LCDs so schnell durchsetzen?" sollte man nicht vergessen, dass sich auch in der CRT-Ära leider nur eine kleine Menge von PC-Nutzern bewusst für hochwertige, teure Monitore entschieden und sich gut über Produkte und Technik informiert hat. Die Bildqualität hochwertiger CRTs ist nämlich deutlich höher als die der Modelle, die es typischerweise zu Komplett-PCs dazugab - mag sein, dass ich deshalb einige Probleme nicht nachvollziehen kann, die CRTs fälschlicherweise allgemein nachgesagt werden. Wer jahrelang nur billige CRTs genutzt hat, war relativ schnell von der flimmerfreien, scharfen bis sehr scharfen Darstellung von LCDs überzeugt. Nicht zu vergessen auch folgendes: Eine sehr gute Kalibrierung von CRTs ist alles andere als trivial. Selbst billige LCDs liefern ohne jegliche Anpassung ein Bild, das z. B. weder mit Geometrie- noch mit Konvergenzproblemen zu kämpfen hat. Leider fast komplett ignoriert: Eine sehr gute Bildqualität über analoge Verbindungswege erfordert auch eine Grafikkarte, die sehr saubere Signale bereitstellt. Damit hatten sehr viele Modelle in der 2D/3D-Pionierzeit zu kämpfen, zum Teil bereits in Auflösungen ab 1.024 x 768 (was selbst vor 15 Jahren für den Desktop-Betrieb nicht mehr aktuell war). Selbst der beste CRT kann kein brilliantes Bild ausgeben, wenn das Signal minderwertig ist ...
      • Von cl55amg BIOS-Overclocker(in)
        @ PCGH

        Es ist super, dass Ihr den besseren Schwarzwert des Röhrenmonitors erwähnt habt. (Und den dadurch bedingten hohen Kontrast)
        Aber ihr solltet bei solchen Vergleichen auch erwähnen, dass man im Video mit einem TN Panel verglichen hat. TN und IPS Panels haben nun mal einen sehr schlechten Schwarzwert. Hättet ihr mit einem guten VA Panel verglichen, dann wäre der Unterschied natürlich nicht so groß gewesen. ( z.B Der Eizo Foris)

        Man kann nicht oft genu erwähnen, dass der Schwarzwert und damit die gesamte Bildqualität von TN Panels schlechter ist. Der Schwarzwert ist oft um Faktor 10 schlechter im Vergleich zu einem VA Panel.
      • Von ExtremTerror Software-Overclocker(in)
        ich hab hier noch einen LG Flatron F900P [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen] rumstehen, gleich mal testen
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1123398
Monitor-Display
Praxistest: Sind Röhrenmonitore eine Alternative zu 144-Hertz-LCDs?
Im Video zeigen wir Ihnen noch einmal, wie man einen Röhrenmonitor einrichtet (Stichwort: Geometrie) und welche Unterschiede es zum LC-Display gibt. Dazu spielen wir Battlefield 4 und zeigen damit Vor- und Nachteile der alten Technik.
http://www.pcgameshardware.de/Monitor-Display-Hardware-154105/Videos/Praxistest-Sind-Roehrenmonitore-eine-Alternative-zu-144-Hertz-LCDs-1123398/
06.06.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/06/619D3C56-AE92-18C4-48C7CD66B945134E_b2teaser_169.jpg
lcd
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2014/6/58102_sd.mp4