Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von parad0xr Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Also ich habe selbst nun schon über 1,5 Jahre einen Samsung U28E590D der ja auch UHD hat. Und ich muss sagen wer bei neusten AAA Spielen nicht groß die Texturen oder Schatten runterzuschrauben möchte für den ist das nichts. Wer in UHD spielt, kann problemlos die Kantenglättung oft weglassen oder auf nicht so Leistungshungrige greifen, ohne einen Unterschied zu merken. Also wer Benchmarks in UHD vergleicht (dort sind meistens immernoch alle Kantenglättungen und alles ultra an ) z.b bei Andromeda von PCGH denkt man "Eine Titan X kommt grade mal auf 32-35.5". Allerdings kann man mit ein paar kleinen Veränderungen in meinem fall mit einer 980ti auf gute 40~50 kommen. Jetzt kommt was mich eigentlich ein bisschen stört. Wenn man nun wieder 60fps UHD mit Ultra/Hoch einstellungen und geringeren Kantenglättung bei 60fps spielen möchte, braucht man trotzdem wieder die neuste Grafikkarte in dem fall 1080Ti. Deshalb hab ich mich jetzt entschieden auf einen 2560x1440 Monitor zu wechseln. Da ist der Frust, schon wieder mit Tricks und reguliereungen oder gar neuer Graka auf angenehmenes Spielerlebnis zu kommen, geringer. Bei etwas älteren Spielen oder nicht so aufwändigen Spielen ist das natürlich kein Problem, wenn das HUD etc für UHD überhaupt ausgelegt ist. Ich merke wenn ich mein geliebtes Anno1404 oder Sims 4 spiele man sowieso nicht auf UHD spielen kann, weil es immernoch genügend spiele gibt, die einfach noch nicht mitskalieren und in UHD einfach unlesbar sind.

        Ich wollte nur allen potentiellen Käufer eines UHD Monitors mal meine Erfahrungen mitteilen, weil ich mich kürzlich nämlich wieder geärgert habe das ich trotz relativ potenter Grafikkarte Andromeda einfach nicht gut zum laufen bekomme, selbst wenn man mit vielen Reglern spielt. (Achtung hier hat natürlich jeder seine persönliche Zufriedenheitsgrenze. Aber ich möchte nur die Frage in den Raum stellen ob ein UHD Monitor der so hochauflösend sinn macht, wenn man die Texturregler und damit die Auflösung der Texturen stattdessen verringert. Jemand der vielleicht auch nicht weit unter Ultra/Hoch mischung will braucht also locker ne 1080Ti um 60FPS zu halten.)

        Mein persönliches Fazit: 2560x 1440 ist für mich einfach aktuell die bessere Auflösung. Hier bekommt man wenigstens auch Monitore mit 60Hz+ und muss nicht ständig an Regler rumexperimentieren und sich am ende doch ärgern. Selbst mit den immer potentesten Grafikkarten 1080Ti aktuell ist es immernoch nicht selbstverständlich auf 60FPS zu kommen. Und das Argument "aber ich spiel sowieso nur spiel x oder spiel y was etwas älter ist, zählt auch nur dann wenn es in UHD wie gesagt gut skaliert."
        Also überlegt euch einen Kauf von einem UHD Monitor gut. Ist ja am ende des Tages trotzdem noch einiges an Geld.
      • Von SilentHunter PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von The-GeForce
        Ging mir leider auch so. Meine herausgefunden zu haben, dass bis zu 75 Hz mit Freesync möglich sind. Was den Monitor für mich (leider) disqualifizierte ist die Auflösung. 1440p ist für mich aktuell das äußerte der Gefühle. Für alles darüber reicht die Rechenleistung meiner RX 480 einfach nicht. Und mehr investieren ist aktuell keine Option.

        Es ist einfach nur schade, dass es im Moment praktisch keinen einzigen Monitor mit 1440p, IPS Display und Freesync in der Größe 23 bis maximal 25 Zoll gibt. Denn 27 ist bei mir einfach schon wieder zu groß.
        Habe selber einen 27° LG IPS UHD Monitor der beim Scalieren auf WQHD ein Top Bild hat .Der Vorteil man kann UHD ausserhalb von Spielen geniessen wie Filme wo jede Graka problemlos ausreicht für UHD .
        Der Größenunterschie zwischen 24° zu 27! ist schon da aber wirkt optisch nicht so gewaltig .Dafür macht bei mehr als FHD die grössere Bildfläche absolut Sinn .

        Mfg
      • Von Nosi Freizeitschrauber(in)
        Zitat von hanfi104
        Bei HDMI kann ich es ja verstehen, aber bei DP ist das doch vollkommen wurscht. Das Display hat UHD und 60 Hz, ergo mind. DP1.2. DP1.3 hat keinen Vorteil für das Gerät und steigert höchstens die Kosten.

        430€ empfinde ich jetzt nicht als Kampfpreis. Mein Samsung U28E590D mit Freesync von 40-60 Hz kostete gerade einmal 350€ und scheint auch das bessere Gerät zu sein.
        der Samsung hat ein tn-panel, also nicht wirklich zu vergleichen
      • Von Autorocker PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Bevier
        Etwas enttäuschend sind die technischen Angaben zum Monitor, nicht nur hier, sondern auch bei Prad. Für mich ist auch das Anschlussformat wichtig, um mich für oder gegen einen Monitor zu entscheiden aber selbst bei dem ausführlichen Bericht steht nicht, was für ein HDMI oder DP verbaut wurde. In Zeiten, in denen es so viele verschiedene Ausführungen gibt und damit auch teilweise unterschieden werden muss, was man da anschließen kann und was nicht, ist das schon wichtig...

        So hat dieses Modell hier nur DP 1.2 (in Zeiten, in denen es schon 1.4 geben sollte -.-) und zu HDMI findet man nur schwer irgendwelche Angaben (ist 2.0, wenigstens hier das Modernste ^^). Auch die Frequenz wurde nicht explizit genannt, ist ein wichtiges Thema, gerade für Spieler, auch wenn die 60 Hz für UHD ausreichen sollten (welche Grafikkarte schafft schon großartig mehr als 60 fps in 4k? ^^) oder die Freesync-Frequenzen fehlen komplett. Daher muss man leider sagen, Prad taugt als Informationsquelle zu Monitoren zumindest für Spieler überhaupt nicht...
        Die Informationen gibt es meist bei Geizhals und dort sind sie auch vollständig (Freesync 40-60Hz). Ich habe den Monitor ebenfalls (ohne"-P") und bin auch vollstens zufrieden. Meiner kostete allerdings nur 379€, was ich persönlich als sehr angemessen finde. Freesync kann ich zwar nicht nutzen, aber ich habe schon oft gelesen, dass es wohl per Software bis auf ca. 15Hz runtergeht.
      • Von mospider Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von hanfi104


        430€ empfinde ich jetzt nicht als Kampfpreis. Mein Samsung U28E590D mit Freesync von 40-60 Hz kostete gerade einmal 350€ und scheint auch das bessere Gerät zu sein.
        aber nur wenn man die Bildqualität außen vor lässt - welche bei einem Monitor ja nicht unwichtig ist.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1223433
Monitor-Display
LG 27UD58P-B: 27 Zoll großer UHD-Monitor zum Kampfpreis im Prad-Test
Der Trend zu immer höheren Auflösungen ist ungebrochen. Mittlerweile ist es problemlos möglich, einen 27-Zoll-Monitor mit 4K-Auflösung für um die 600 EUR zu erstehen. LG mischt hier als etablierter Hersteller von Anfang an kräftig mit und holt jetzt mit dem LG 27UD58P-B zu einem kräftigen Preisschlag gegen die Wettbewerber aus. Die Kollegen von Prad.de haben sich den günstigen 4K-Monitor einmal genauer angesehen.
http://www.pcgameshardware.de/Monitor-Display-Hardware-154105/News/Prad-Test-1223433/
17.03.2017
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2017/03/LG-27UD58P-B-pcgh_b2teaser_169.jpg
news