Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Selbst wenn ein Firmwareupdate möglich ist heißt das aber noch sehr lange nicht das eines kommt.

        Einerseits wollen die Hersteller neue Monitore verkaufen, andererseits ist ein Firmwareupdate bei gängigen Monitoren mit einem Aufwand verbunden der aus Sicht der Hersteller für die meisten Endkunden unzumutbar sein dürfte- wenn es überhaupt möglich ist.
      • Von Gummert Freizeitschrauber(in)
        Mann ey... Internet weg und Browser gleich mit, Text weg -.-

        Für VBLANK braucht es nicht Zwingend DP 1.3. diese wurden in DP 1.0 bereits finalisiert.

        Soweit mir LG sagte, trifft ein FW-Update auf jene zu, die die neuen AH-IPS Panels verbaut haben. Die Panels sind ja in ziemlich vielen Modellen anderer Hersteller verbaut worden.
        Welche Modelle genau, sagte mir man aber nicht, ich solle dazu den jeweiligen Hersteller befragen. Und die sagen mir gar nichts, nur so Standardbausteine: " Wenn Sie einen Fehler unseres Produktes haben blabla " ....
        Kann ausgelegt werden wie man lustig ist, aber darauf Warte ich einfach mal, dauert ja nimmer lang. Knapp 3-6 Monate nur.

        Die VESA sagte zu DP 1.3 - vor knapp ner Woche, dass die Finalisierung in 30-90 Tagen abgeschlossen ist. Q2/3 laufen also die ersten Modelle mit DP 1.3 auf den Markt. Allein wegen 4K

        Ich würde daher generell, allein wegen dem neuem Standard, kein neuen Monitor kaufen und warten.
        Zumal man dann auch mehr Informationen erhält, was DP 1.3 betrifft und genau dann hoffe ich, dass LG und co mir mehr Infos geben...
      • Von aloha84 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Gummert
        Na... mein Monitor brauch nur ein FW-Update, darauf warte ich lieber. Kostet mich nix
        Für die paar Monate früher, einen G-Sync Monitor verwenden und auf NV Karten gebunden sein... na.. ist ja schlimmer als ein 24 Monats Vertrag. Son Monitor hat man deutlich länger als nur 2 Jahre und Grafikkarte rüstet man auch alle 2-3 Jahre auf, wenn nicht sogar früher. Bei den Mondpreisen zahlt man am Ende auch noch mehr drauf.

        Da nehme ich lieber die AMD Features mit Mantle/TrueAudio - Ende 2014 FreeSync... in der Wartezeit häuft sich die Kohle, bei NV wird Zwiebelleder draus

        Was hast du für einen Monitor? Hat der schon DP 1.3?
        Woher weißt du, das Free-sync Ende 2014 flächendeckend verfügbar ist?
      • Von Gummert Freizeitschrauber(in)
        Na... mein Monitor brauch nur ein FW-Update, darauf warte ich lieber. Kostet mich nix
        Für die paar Monate früher, einen G-Sync Monitor verwenden und auf NV Karten gebunden sein... na.. ist ja schlimmer als ein 24 Monats Vertrag. Son Monitor hat man deutlich länger als nur 2 Jahre und Grafikkarte rüstet man auch alle 2-3 Jahre auf, wenn nicht sogar früher. Bei den Mondpreisen zahlt man am Ende auch noch mehr drauf.

        Da nehme ich lieber die AMD Features mit Mantle/TrueAudio - Ende 2014 FreeSync... in der Wartezeit häuft sich die Kohle, bei NV wird Zwiebelleder draus
      • Von Skysnake Lötkolbengott/-göttin
        einfach warten, bis Monitore verfügbar werden, die damit schon ausgeliefert werden
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1104001
Monitor-Display
[Video-Update: Umbau-Anleitung] G-Sync aktuell noch ein Verlustgeschäft für Nvidia? FPGAs der "Mod-Monitore" kosten weit über 500 Euro
Der kalifornische Chiphersteller Nvidia vertreibt in den Vereinigten Staaten seit Dezember über einige wenige Onlinehändler Upgrade-Kits für G-Sync. Diese können dort entweder einzeln oder mit dem Asus VG248QE erworben werden, der als einziger zu der Steuerung kompatibel ist. Obwohl der Preis von 275 bis 300 US-Dollar plus den Monitor hoch klingt, würde allein das verbaute FPGA 635 Euro kosten. Ein speziell für G-Sync gebauter ASIC wird es erst in späteren, finalen Revisionen geben und die Kosten senken.
http://www.pcgameshardware.de/Monitor-Display-Hardware-154105/News/Nvidia-G-Sync-Verlustgeschaeft-FPGAs-kosten-635-Euro-1104001/
16.01.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/12/Asus_G-Sync_4-pcgh.JPG
nvidia,asus,display,g-sync,lcd,monitor
news