Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Wenn dir die Qualität hochinterpolierter Bildinhalte reicht: Bitte.
        Aber gesteigerte Schärfe ist das exakte Gegenteil.

        Beim Surfen sind mir die Bilder weniger wichtig... und wenn man explizit ein Bild ansehen will ist man ja nur einen Tastendruck von der nativen Zoomstufe entfernt...

        Ich surfe übrigens schon den ganzen Tag auf der Zoomstufe 75% und kann sehr gut damit leben; teilweise ist mir kleine Schrift zu unscharf aber das liegt an der Auflösung, nicht daran, dass sie zu klein ist.

        Zitat
        Da hast du natürlich recht: Man muss sich nicht darum kümmern, dass ein neu gekaufter Monitor Nachteile hat, wenn man einfach mit dem alten weiterarbeitet

        Ja, so hat man das beste aus zwei Welten
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Superwip
        Gängige Browser können auf Webseiten aber sehr schön zoomen, ich hatte jedenfalls noch nie ein Problem damit.


        Wenn dir die Qualität hochinterpolierter Bildinhalte reicht: Bitte.
        Aber gesteigerte Schärfe ist das exakte Gegenteil.

        Zitat
        Das wäre ja auch nur eine Notlösung für veraltete Programme...



        Ich nutze offensichtlich zuviele ""veraltete"" Programme

        Zitat
        ...und wie gesagt: ich habe kein Problem... sondern einen zweiten Bildschirm- und ich bin sicher nicht der einzige


        Da hast du natürlich recht: Man muss sich nicht darum kümmern, dass ein neu gekaufter Monitor Nachteile hat, wenn man einfach mit dem alten weiterarbeitet
      • Von Jor-El Freizeitschrauber(in)
        Nette Aussichten. Ich freu mich drauf.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Viele der mir bekannten Programme bieten keine Skalierungsmöglichkeit für Schaltflächen, eine Reihe beliebter Tools lässt sich überhaupt nicht skalieren und Webseiten, die Pixeldichte abhängig andere Bildelemente verwenden sind afaik nicht einmal technisch möglich.

        Gängige Browser können auf Webseiten aber sehr schön zoomen, ich hatte jedenfalls noch nie ein Problem damit.

        Zitat
        Es kann nicht Sinn der Sache sein, dass ich mir diverse Anwendungen in matschiger Hochsklierung, ggf. noch extra zu aktivieren, angucke und dann von "Fortschritt" spreche. Entweder die Pixeldichte wird nativ unterstützt, und zwar von Fensterrahmen und Titelleiste über Menüschrift und Schaltflächen bis hin zu Anzeigefeldern und Inhalten >50% aller Websites, oder es sieht auf konventionellen Monitoren besser aus und ist somit sinnlos.

        Das wäre ja auch nur eine Notlösung für veraltete Programme...

        ...und wie gesagt: ich habe kein Problem... sondern einen zweiten Bildschirm- und ich bin sicher nicht der einzige
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Superwip
        Viele Hersteller setzen bereits heute auf höher Aufgelöste Symbole in ihren Programmen, in Windows etwa wurde ja auch die (maximale) Auflösung von Verknüpfungssymbolen auf 256x256 angehoben.


        Viele der mir bekannten Programme bieten keine Skalierungsmöglichkeit für Schaltflächen, eine Reihe beliebter Tools lässt sich überhaupt nicht skalieren und Webseiten, die Pixeldichte abhängig andere Bildelemente verwenden sind afaik nicht einmal technisch möglich.

        Zitat
        Auch das DPI Wachstum im Notebookbereich fördert diese Entwicklung- und das schon seit längerem; der aktuelle Rekord liegt hier immerhin bei stattlichen 170dpi


        In Laptops nutzt man höhere Pixeldichten i.d.R., um mehr Inhalt (notgedrungen) auf gleicher Fläche unterzubringen, nicht um den gleichen Inhalt mit mehr Pixeln darzustellen. Aufgrund der geringeren Betrachtungsentfernung ist das hier im Vergleich zum Desktop auch möglich, nicht desto trotz werden die extremen Modelle oberhalb von 150 dpi oftmals als sinnlos belächelt und 130 dpi vielerorts als optimal bezeichnet.

        Zitat
        Wenns hart auf hart kommt gibt es immernoch die Bildschirmlupe und wenn nichts anderes mehr hilft man kann auch die Auflösung vorrübergehend reduzieren.


        Es kann nicht Sinn der Sache sein, dass ich mir diverse Anwendungen in matschiger Hochsklierung, ggf. noch extra zu aktivieren, angucke und dann von "Fortschritt" spreche. Entweder die Pixeldichte wird nativ unterstützt, und zwar von Fensterrahmen und Titelleiste über Menüschrift und Schaltflächen bis hin zu Anzeigefeldern und Inhalten >50% aller Websites, oder es sieht auf konventionellen Monitoren besser aus und ist somit sinnlos.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
877995
Monitor-Display
IGZO-Displays
Der japanische Elektronikkonzern Sharp hat mit der Massenproduktion der so genannten IGZO-Displays begonnen. Die neuen Panels sollen vor allem in Tablets, Notebooks, Monitoren sowie Fernsehern zum Einsatz kommen und Intels 4K-Auflösung mit 3.840 x 2.160 Pixeln unterstützen.
http://www.pcgameshardware.de/Monitor-Display-Hardware-154105/News/IGZO-Displays-877995/
14.04.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/04/Intel_4k.jpg
lcd,sharp
news