Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von der_yappi F@H-Team-Member (m/w)
        Hab damals auch überlegt ne 2er MX zu kaufen.
        Es wurde dann aber ne Hercules Kyro II mit 32 MB Grafik-RAM - kennt die heute noch einer?

        Dazu nen 1200er T-Bird

        Fand ich damals ne gute Kombi.
        Vor allem hat die Kyro nicht so ne derbe Hitze abgegeben wie meine V3 3000 davor...
      • Von steinschock Volt-Modder(in)
        Zitat von Incredible Alk
        Pah, GF2MX - da hab ich mit einer brutalst übertakteten GeForce 256 (von 120 auf 130 MHz ) nur müde gelächelt
        Und meine hatte auch ab Werk bereits einen Kühlkörper auf der GPU wenn ich mich recht entsinne


        Aber echt klasse sich nochmal an diese Zeiten zurückzuerinnern. Wahnsinn was sich da alles getan hat mittlerweile.

        Der Kenner hat schon damals auf keinen gehört und und auf die 256 DDR gewartet angerichtet auf einem Abit MB + K7 700 @ 785
        Das hat sich gelohnt
        Der knaller auf jeder Lan

        Zitat von blackout24
        Ich fand es lustig, wie bei der 256 immer alle von Hardware T&L als feature gesprochen haben, aber nur wenige wohl wirklich damit was anfangen konnten. Wurde immer an einer Alpha Version des neuen Unreal Tournament verdeutlicht.

        Naja also mit so nem kleinem aktiven Lüfter muss man schon aufpassen, was der an Platz wegnimmt. Das Problem habe ich mit meiner Triple-Slot GTX 580 zum Glück nicht.

        Meine erste Karten im ersten eigenen PC ware eine Riva TNT 2 Ultra von ELSA. Schweine teuer das Ding. Lustig wie sie danach einfach für immer auf der GeForce Schienen blieben.

        Stimmt
        Bis zur Riva hatte ich noch auf eine ordentliche Matrox gehofft.

        Hab nie vergessen was Nivda für Gamer getan gat wenn ich dran denke was Voodo gekostet hat mit 16bit.
        War aber schon 2x nah dran und bei der 79GT hätte ich definitiv zur XT19xx greifen sollen.
      • Von John-800 Freizeitschrauber(in)
        Boah PCGH schwärmt aktuell der alten Zeit nach.
        Es gab damals Leute, die sagten übertackten zerstört die hardware. "G" Die aussage, es wird nicht an der Spannung rumgepfuscht interessiert nicht. lol

        Hab ne Voodoo 3 und GF 2 MX bis zum geht nicht mehr getacktet und ebenso die Kühlungen mit Lüftern etc verbessert. Wenn man dann aus 20fps eben ca 27fps macht, dann ist das eine deutliche Leistungsausbeute.
        Kurz darauf folgte ein Thunderbird Hitzkopf und die Wasserkühlungszeit begann.
      • Von ZeroX360 Freizeitschrauber(in)
        Ach schon witzig wie klein die Karten doch mal waren.
        Und vorallen der Warnhinweis das die Karte ziemlich breit wird und einen benachbarten PCI-Slot belegt.
      • Von 3mbryoyo Komplett-PC-Aufrüster(in)
        warum wurde da denn der Lüfter verkehrt herum auf die Hercules Karte geschraubt?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1040533
Monitor-Display
Geforce Overclocking anno 2001: PCGH Classic-Video
Früher war alles besser - zumindest war es früher etwas anders, zum Beispiel das Übertakten einer Geforce-Grafikkarte. Heute sind aktive Kühler selbstverständlich, früher gab es durchaus auch Chips komplett ohne Kühlung, wo sich das Nachrüsten eines Kühlers gelohnt hat. Viel Spaß mit unserer Zeitreise.
http://www.pcgameshardware.de/Monitor-Display-Hardware-154105/News/Geforce-Overclocking-anno-2001-PCGH-Classic-1040533/
16.12.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/12/Asus_VG248___24_Zoll_und_144_Hertz__Neu_im_PCGH-Testlabor_HWC_StartScreen.jpg
news