Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        3:2 gab es, bevor Apple es für Retina genutzt hat, im PC Bereich afaik gar nicht. Von 320x240 bis 1600x1200 waren 4:3 Standard, selbst Auflösungen darüber waren 4:3, auch wenn sie wegen dem 5:4 Ausrutscher der TFTs eine Nische blieben, die sich nicht mehr durchsetzte. Danach kamen nur noch 16:9 aus dem Entertainment-Bereich bzw. 16:10 als produktiveres Gegenstück.

        Zitat von Leandros
        Windows war damals für jeden verständlich und bedienbar? Also ich kann mich noch an 1000 Seitige Anleitungen für Office 95 erinnern. Sorry, aber die Windows Oberfläche ist einfach nur von Lisa abgeschaut. Warum sind wohl die Fenster Buttons rechts und nicht links?
        Weil die meisten Menschen von Links nach Rechts lesen und Rechtshändler sind. Deswegen nutzt man Platz links eher für Beschriftungen und bringt Schalter oft rechts davon an.

        Zitat
        Geht bei Linux und Mac OS X sogar noch einfacher.
        80% der Leute, die ich zum ersten Mal an einem Apple gesehen habe, musste man erklären, dass der angedeutete Pfeil eine Aufforderung für Drag&Drop ist. Und >90% verstehen nicht intuitiv, was danach das Laufwerk auf ihrem Schreibtisch macht und ob/das man es entfernen kann.

        Zitat
        Das ist richtig, die Hardware Abhängigkeit ist einfach nicht optimal. Aber, wenn du deine Scheuklappen abnehmen würdest, würdest du sehen das ich nicht nur von OS X sondern auch von Linux redete, und Linux läuft auf mehr Hardware als Windows auch nur träumen kann.
        Für "Linux" gibt es aber keinen Hersteller-Support und wenn man als PC-Hersteller an DAUs verkauft, ist Support so ziemlich die wichtigste Eigenschaft überhaupt. Denn wenn ihn niemand anders macht, muss man ihn selbst finanzieren. (und siehe da: Hersteller wie die Businesssparten von Dell und Lenovo, die ohnehin -für saftige Preise- einen weitreichenden Support bieten, bieten afaik auch Linux-Rechner an. Bezahlen wollen das 95+% der Kundschaft aber nicht. So wird das nichts mit der Marktführerschaft, liebe M$-Konkurrenz)


        Zitat von Leandros
        Der Linux Kernel wurde veröffentlich wo es bereits Windows 3.x gab, das ist Richtig. Bis es richtige nutzbare Distributionen gab, dauerte es noch einige Zeit. Aber das Spielt auch überhaupt keine Rolle.
        Ich habe nämlich niemals von dieser Zeit geredet, wie kommst du da überhaupt drauf. Ich rede die ganze Zeit über das hier und jetzt.
        Du willst über die Marktdominanz von M$ diskutieren, ohne IBM-PC & Klone zu berücksichtigen?

        Na ein Glück, dass diese Diskussion in einem Thread zu einem Microsoft-Tablet ohnehin überflüssig ist. Es wäre eine sehr sinnlose geworden.

        b2t

        Zitat von Master451
        Zum Thema Gewicht: das ist ein aus Magnesium gefertigtes 12"-Gerät. Das wiegt allein auf Grund der Größe schon etwas mehr als 10-Zoll-Tablets. Nur zur Erinnerung, das iPad 1 wog 680g, iPad 3 und 4 650g (jeweils ohne 3g). Das iPad Air (immerhin die 5. Generation oder die 4., je nach dem wie man das iPad 4 sieht) ist inzwischen bei 470g.
        Hier muss man aber berücksichtigen, dass das Surface deutlich mehr kann, eig. fast alles, denn es hat ein vollwertiges Betriebssystem und x86-Hardware. Microsoft positioniert das Ding gar nicht so sehr als einfaches Surf- und Filmeschau-Tablet, da wird bald vermutlich ein Surface RT kommen.
        Stellt sich die Frage: Wieviele wollen ein teures Tablet, dass man nur begrenzt lange in der Hand halten kann, für andere Zwecke?
        Der Vergleich mit dem MBA ist durchaus berechtigter, platziert das Surface Pro aber eben nicht als "echtes Tablet"

        Zitat
        Die Sache mit dem 3:2-Bildformat finde ich richtig interessant, man müsste mal schauen wie das Format sich im Alltag so schlägt, das Argument mit der Papiergröße (wobei A4 nicht ganz 3:2 ist) war für mich recht schlüssig... Auf jeden Fall deutlich besser als das 16:9-Format der alten Surface-Generationen.
        Ohne Berücksichtigung der Benutzeroberfläche sind derartige Formatfragen nutzlos. Was bringt dir ein Bildschirm im DinA4-Format, wenn du darauf neben der DinA4 Seite noch Bedienelemente einblenden musst?

        Zitat
        Stifteingabe ist für Skizzen/Zeichnungen/Diagramme in der Uni sicher super, auf jeden Fall deutlich besser als mit dem Finger auf einem Tablet rummalen oder auf einem Notebook versuchen, das zu reproduzieren...
        Stifteingabe bieten viele (einige sogar mit einer Halterung für den Stift im Gehäuse - die sich M$ scheinbar wieder spart ), aber der praktische Nutzen schwankt stark mit der Umsetzung. Den in vielen Fällen muss man nicht nur malen, sondern primär schreiben - und dann braucht es auf einmal deutlich mehr, als ein einfaches Malprogram.
      • Von Master451 Freizeitschrauber(in)
        naja, 4:3 (1024x768 bzw. 2048x1536) ist nicht 3:2... Das Bildformat der Surface-Tablets vorher war teilweise sehr crazy, irgendwie viel zu breit und zu flach.
        3:2 (=15:10) ist defakto ja ein eher in der Länge gekürztes 16:10 und damit sogar näher an den Android-Tablets/früheren 16:10-Notebooks. Ich kann mich nicht an 3:2 Bildformate erinnern (gut, außer den alten Filmkameras mit ihren 10x15-Abzügen).
      • Von Soldat0815 Volt-Modder(in)
        Zitat von Leandros
        Der Linux Kernel wurde veröffentlich wo es bereits Windows 3.x gab, das ist Richtig. Bis es richtige nutzbare Distributionen gab, dauerte es noch einige Zeit. Aber das Spielt auch überhaupt keine Rolle.
        Ich habe nämlich niemals von dieser Zeit geredet, wie kommst du da überhaupt drauf. Ich rede die ganze Zeit über das hier und jetzt.
        Zitat von Leandros
        Ich kann dir sagen wieso Windows Marktführer ist. Was nutzen Schulen und Universitäten für System? Windows. Warum? Weil es alles sponsored ist. Warum wird im "Informatik" Unterricht, der Umgang mit Office beigebracht? Weil es sponsored ist. Warum verkaufen die OEMs die PCs mit Windows und nicht mit Linux? Weil es sponsored ist. Warum wurde eine Zeitlang IE von über 50% aller Internet Nutzer verwendet? Weil is vorinstalliert ist. Microsoft weiss eben wie man sich die Marktführung sichert. Das zeugt aber nicht von Qualität, nur davon, das sie Wissen wie Marketing funktioniert.
        Sie wurden ja auch zu recht, wegen IE, Gerichtlich verklagt. Und haben Verloren
        .

        Sie sind mit Windows 3.x und den daraquf folgenden Versionen zum Marktführer geworden!
        Was es jetzt alles gibt oder sonst was ändert nix an der Geschichte denn mit Windows 3.x und die darauf folgenden Versionen haben sie ihr Monopol gegründet und nicht erst seit Windows 7 wo es endlich mal was gescheites von Linux gibt oder Apple endlich nicht halb pleite war.
        Und warum sollten jetzt Schulen auf einmal den Schülern Linux beibringen wenn es in der Industrie oder sonst wo niemand nutzt?
        Wäre fast wie wenn ich erwarte das man statt Englisch jetzt Chinesisch als Zweitsprache lehren soll nur weil alle Firmen es auf den Chinesischen Markt abgesehen haben auch wenn sie deswegen trotzdem nicht in chinesisch Kommunizieren.
      • Von Leandros PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Master451
        ich finde es irgendwie interessant, wie schnell sich so ein Thema in Richtung Windows vs. OS X vs. Linux drehen kann.
        Richtig. Absoluter Schwachsinn.

        Zitat
        Die Sache mit dem 3:2-Bildformat finde ich richtig interessant
        Wenn man jetzt Fies wäre, könnte man Sagen, Microsoft hat mal wieder beim Konkurrenten der es besser macht abgeschaut. Das iPad hat nämlich seit der ersten Generation einen (annähernd) 3:2 bzw 2:3 (wie man es dreht ) Display.
      • Von Master451 Freizeitschrauber(in)
        ich finde es irgendwie interessant, wie schnell sich so ein Thema in Richtung Windows vs. OS X vs. Linux drehen kann.
        Primär geht es hier doch ums Surface Pro 3. Hardwaretechnisch betrachtet ist es ein richtig interessanter und guter Rechner geworden. Diejenigen die sagen, das ist aber kein Tablet, denen muss ich aber widersprechen.
        Zum Thema Gewicht: das ist ein aus Magnesium gefertigtes 12"-Gerät. Das wiegt allein auf Grund der Größe schon etwas mehr als 10-Zoll-Tablets. Nur zur Erinnerung, das iPad 1 wog 680g, iPad 3 und 4 650g (jeweils ohne 3g). Das iPad Air (immerhin die 5. Generation oder die 4., je nach dem wie man das iPad 4 sieht) ist inzwischen bei 470g.
        Hier muss man aber berücksichtigen, dass das Surface deutlich mehr kann, eig. fast alles, denn es hat ein vollwertiges Betriebssystem und x86-Hardware. Microsoft positioniert das Ding gar nicht so sehr als einfaches Surf- und Filmeschau-Tablet, da wird bald vermutlich ein Surface RT kommen.
        Was mich interessieren würde ist, welche Prozessoren jetzt genau genutzt werden, vielleicht ließe sich so was über die Grafik sagen (HD4400 oder doch Iris/Iris Pro). Die Sache mit dem 3:2-Bildformat finde ich richtig interessant, man müsste mal schauen wie das Format sich im Alltag so schlägt, das Argument mit der Papiergröße (wobei A4 nicht ganz 3:2 ist) war für mich recht schlüssig... Auf jeden Fall deutlich besser als das 16:9-Format der alten Surface-Generationen.
        Stifteingabe ist für Skizzen/Zeichnungen/Diagramme in der Uni sicher super, auf jeden Fall deutlich besser als mit dem Finger auf einem Tablet rummalen oder auf einem Notebook versuchen, das zu reproduzieren...
        Es ist auf jeden Fall eine große technische Leistung, einen vollwertigen PC in solch ein dünnes und leichtes Gerät zu kriegen. Ich meine, es ist größer und dünner als das Surface Pro 2 und wiegt dennoch 100g weniger, das ist beeindruckend. Und Filme schauen/im Internet surfen wird darauf vermutlich besser gehen als auf nem iPad... Nicht nur, weil der Bildschirm größer ist, sondern auch, weil man sich nicht um Konvertieren von Videoformaten etc. kümmern muss (auch wenn iPad und Android-Tablets da inzwischen nicht mehr so problematisch sind, wie noch vor einiger Zeit).
        Der Speicher ist erweiterbar, man hat USB, kann das Gerät in ne Docking Station stecken...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1121830
Microsoft Surface
[Update] Microsoft Surface Pro 3 vorgestellt
Man ging davon aus, dass Microsoft am 20.05.2014 das Surface Pro 3 vorstellen wird und die Redmonder haben Wort gehalten. Gerüchte nannten sogar schon die technischen Details und die Preise der x86-Tablets, die sich letztlich weitestgehend bestätigen. Die Surface Pro 3 sind nach wie vor eine teure Investition, bieten aber auch verhältnismäßig viel Leistung und x86-Architektur.
http://www.pcgameshardware.de/Microsoft-Surface-Tablet-254887/News/Microsoft-Surface-Pro-3-1121830/
21.05.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/05/Microsoft_Surface_Pro_3-pcgh_b2teaser_169.jpg
surface,microsoft
news