Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von cuthbert Software-Overclocker(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Latex ist eine Textformatierungssprache und kein Schreibprogram. Beides zu vergleichen ist in etwas so sinnvoll, wie die Aussage ".png ist besser als Photoshop". Und die wenigsten Leute dürften MS Word einzeln kaufen, sondern gleich die ganze Suite. Da sind gewichtige Argumente dann die Kompatibilität von Powerpoint (ich selbst bevorzuge auch Impress, aber wenn der Präsentationsrechner PP muss man das Layout trotzdem mit MS Office gegenprüfen - oder gleich damit erstellen) und die Fähigkeiten von Excel (spätestens seitdem Calc beinahe massiven Datenverlust verursacht hat, werde ich es nie wieder für größere Aufgaben einsetzen). Für mich persönlich war auch die Rechtschreibprüfung von Word ein echtes Kaufargument, denn an die kommen kostenlose Lösungen nicht annähernd ran.
        Natürlich war der Satz nicht ganz ernst gemeint, wie das Smiley eigentlich hätte verdeutlichen sollen. Aber Latex <-> Word mit png<->Photoshop gleichzusetzen ist dann doch eher falsch. png ist ein Ausgabeformat, das fertige Produkt sozusagen. Analog zur pdf, die sowohl mit Latex als auch Word erzeugt werden kann.

        Und Latex als alternative zu Word ist definitiv kein an den Haaren herbei gezogener Vergleich. Sicher ist WYSIWYG augenscheinlich komfortabler. Aber wie oft ich bei Word schon geflucht habe, wenn irgendwas mit der Platzierung nicht so hinhaut, wie ich es doch eigentlich hinschieben wollte. Und nicht nur da. Am Ende konnte ich zwar sehen was ich mit Word mache, aber es entsprach nie dem was ich mir vorgestellt habe.

        Bei Latex muss man sich über Platzierung, Formatierung, Trennung, Seitenumbruch in der Regel keine Gedanken machen. Man baut sich einmal seine Vorlage, und kann sie dann zig mal wiederverwenden. So konnte ich meine Arbeiten während des Studiums definitiv wesentlich effizienter und schneller schreiben, als jedes mal wieder den Kampf mit Word aufzunehmen. Als nettes Nebenprodukt sieht es am Ende auch einiges professioneller und schicker aus als mit MS Word. Seit dem würde ich für längere Texte nie wieder Word verwenden.

        Zugegeben die Rechtschreibhilfe von Word habe ich dennoch (per Copy&Paste) benutzt . Geschrieben habe ich die Texte aber tatsächlich in einem einfachen Editor (Texmaker).

        Was die sonstigen Qualitäten insbesondere von Excel angeht, das habe ich nie in Frage gestellt. Gerade Excel kann ich in meinem Umfeld gut gebrauchen, um Leuten schnell und einfach aufbereitete Daten zu präsentieren, die ich sonst anderweitig mühevoll erst der Datenbank entlocken müsste (ich bin DB-Entwickler). Gerade die Pivotierung habe ich hier kürzlich erst sehr zu schätzen gelernt.

        Aber Powerpoint hingegen tausche ich gerne gegen simple HTML-Tools wie Slidy. Aus den gleichen Gründen wie ich Latex gegenüber Word bevorzuge. Hier ist der Vorteil, dass Standard-konformes HTML auf jedem PC und jedem Browser einfach identisch aussieht (sofern auch der Browser Standard-konform ist ) und im Gegensatz zu pdf ist HTML auch noch interaktiv und schlanker.

        Am Ende ist es auf Powerpoint und Word bezogen nur die Frage, ob man sich die Mühe machen möchte, eine Auszeichnungssprache anzuwenden oder ob man plump das erhalten möchte was man sieht, auch wenn es nicht schön ist.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von cuthbert
        Ja genau, Latex ist viel komfortabler und sieht viel schicker aus . Ach so ne, das ist ja kostenlos. Ehrlich gesagt keinen Plan, wer mehr Geld als für MS Office für Dokumenten-Verarbeitung ausgibt

        Latex ist eine Textformatierungssprache und kein Schreibprogram. Beides zu vergleichen ist in etwas so sinnvoll, wie die Aussage ".png ist besser als Photoshop". Und die wenigsten Leute dürften MS Word einzeln kaufen, sondern gleich die ganze Suite. Da sind gewichtige Argumente dann die Kompatibilität von Powerpoint (ich selbst bevorzuge auch Impress, aber wenn der Präsentationsrechner PP muss man das Layout trotzdem mit MS Office gegenprüfen - oder gleich damit erstellen) und die Fähigkeiten von Excel (spätestens seitdem Calc beinahe massiven Datenverlust verursacht hat, werde ich es nie wieder für größere Aufgaben einsetzen). Für mich persönlich war auch die Rechtschreibprüfung von Word ein echtes Kaufargument, denn an die kommen kostenlose Lösungen nicht annähernd ran.
      • Von TempestX1 Software-Overclocker(in)
        Trauriger finde ich das die Lücke bekannt ist, diese ausgenutzt wird aber man noch keinen Fixtermin hat und falls Microsoft irgendwann dann einen Patch veröffentlich, man auf den nächsten Patchday (einmal im Monat an einem Dienstag) warten muss in dem der Patch dann reinfallen könnte.

        Also wenn es blöd kommt hat Microsoft dann zwar einen Patch als Final, man muss aber nochmal 30 Tage warten da dann erst der nächste Patchday ist, damit auch der Patch ausgerollt werden kann.
      • Von ΔΣΛ PCGH-Community-Veteran(in)
        MS warnt scheinbar nur wenn die Lücken massiv ausgenutzt werden, und Sie dies auch mitbekommen, ist nicht gerade Vertrauenseinflößend wenn eine Jahrzehnte alte Lücke erst so spät erkannt bzw bekannt wird.
        Traurig das eine Internationale Firma von Weltrang nicht mehr Geld in deren Sicherheit steckt, an Finanziellen mitteln kann es ja nicht mangeln.
      • Von cuthbert Software-Overclocker(in)
        Zitat von Paulebaer1979
        Wer will denn schon ein sicheres (und tristes) Programm von MS, wenn er auch ein unsicheres und total schickes Programm haben kann für mehr Geld?

        Ja genau, Latex ist viel komfortabler und sieht viel schicker aus . Ach so ne, das ist ja kostenlos. Ehrlich gesagt keinen Plan, wer mehr Geld als für MS Office für Dokumenten-Verarbeitung ausgibt

        Mal im Ernst, gerade Firmen, die Outlook einsetzen dürften solche Schwachstellen treffen, wobei ein vernünftiger Administrator hier schon viel Abhilfe schaffen sollte, nehme ich mal an. Oder gilt die Sicherheitslücke auch, wenn man nicht als Admin eingeloggt ist? Bei mir in der Firma wird auch standardmäßig MS Software für die Clients benutzt, wobei hier wie gesagt niemand Herr seiner Maschine ist (so wie es sich auch gehört).

        Privat nutze ich dann doch lieber Thunderbird und Latex
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1115024
Microsoft Office
Microsoft warnt aktuell vor Sicherheitslücke in Word
Das populäre Textverarbeitungsprogramm Word von Microsoft weist derzeit eine Schwachstelle auf, die von Angreifern zur Rechteübernahme ausgenutzt werden kann, wobei präparierte RTF-Dateien zum Einsatz kommen. Bis ein Patch bereitsteht, hat der Software-Konzern als Workaround vorerst ein Tool veröffentlicht, welches das Öffnen von RTF-Dateien verhindert.
http://www.pcgameshardware.de/Microsoft-Office-Software-32761/News/Microsoft-warnt-Sicherheitsluecke-Word-1115024/
26.03.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/08/Microsoft-Logo-7_b2teaser_169.JPG
sicherheitslücke,microsoft,office
news