Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Osstriker6 Kabelverknoter(in)
        Fakt ist alle denen die box gesperrt wurde, haben die AGB zugestimmt, also damit einverstanden erklärt!
      • Von Soulja110 Freizeitschrauber(in)
        war vllt nicht die feine englische von MS aber konsolen zu flashen ist nach wie vor verboten, ist doch deren sache wann sie die leute bannen. ich hätte es ehrlich gesagt genauso gemacht.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Quake2008
        Was du schreibst ist totaler Schrott ,mit dem Unterzeichnen bzw mit dem einverständnis der Xbox Live und XBox 360 Konsolen AGB hast du das einverständins gegeben keine eingriffe in der Konsole zu unternehmen ,somit verstößt man mit jeglicher Modifikation gegen die AGB welche die sofortige sperrung des dienstes Nachsich ziehen und die garantie Löschen was jedem Klar sein sollte ,aber bei den meisten wird es ja paar monate jahre Funktioniert haben und bam auf einmal nicht.

        Die XBox ist nicht dein Eigentum genau sowenige wie es Filme und Musik sind man erwirbt eine Lizens das Produkt zu nutzen.


        Man sollte vorsichtig sein, wenn man jemandem vorwirft, "totalen Schrott" zu schreiben...

        Derartige Regelungen mögen in AGBs drin stehen, in Deutschland ist es aber nicht möglich, seinen eigenen Rechtsraum zu definieren. Das heißt wenn in den AGBs etwas steht, dass gegen gesetzlich festgelegte Rechte verstößt, dann sind die AGBs teilweise oder komplett ungültig.
        Und afaik ist es rechtlich so geregelt, dass du mit deinem Eigentum machen darfst, was du willst. D.h. du kannst deine Xbox modden, was das Zeug hält (genauso wie deiner DVD, CD, Bücher - wenn du auf Pink angemalte Bücher mit LEDs stehst).
        Das einzige, was zusätzlich geschützt ist, ist das know-how hinter der Technik. D.h. du darfst weder deine X-Box nachbauen noch deine DVDs kopieren.

        In Verbindung mit einem Online-Dienst heißt das imho:
        Microsoft dürfte dich ggf. nicht mal wegen der Online-Nutzung von Raubkopien sperren. (Sie könnten die auf Schadensersatz verklagen, in den Knast bringen , Spiele und Xbox einziehen - aber nicht sperren )
        Sie können nur allen und jeden jederzeit unter Berufung auf ihr Hausrecht den Dienst verweigern oder ggf. einfach Regeln vorgeben, welche Endnutzergeräte kompatibel sind (=nur original), das wäre aber in jedem Fall ein Rückzug seitens Microsoft vom Vertrag. Sie können die Leistung verweigern. Dann müssen sie aber auch die in Erwartung dieser Leistung bereits gezahlte Summe zurückgeben.
      • Von Quake2008 Software-Overclocker(in)
        Zitat von delaSmo
        Das ist so nicht richtig , meine Xbox ist mein Eigentum , ich darf sie Umbauen wie ich will. Sonst dürfte die Box auch allgemein nicht Funktionieren ^^ , eine Änderung der Hardware ist immer erlaubt , da es Microsoft nicht interessieren darf.Anderes gilt wenn Microsoft erkennt das damit raubkopierte Spiele abgespielt werden können , dann dürfen sie den Dienst verweigern , heißt aber auch das sie das Geld zurückzahlen müssen für den Dienst , weil Dienst und die Möglichkeit die Xbox zu benutzen sind 2 Verschiedene Sachen , in Deutschland darf auch in der AGB nicht stehen das man dir verbietet was mit deinem Eigentum zu machen , solange nicht andere Gesetze verletzt werden. Bei einem Platten umbau wäre das nicht der Fall , da zu sperren hat Microsoft kein recht , wenn einer sein Laufwerk flasht auch nicht , nur wenn eder jenige es dann benutzt um raubkopierte Spiele zu spielen aber auch nur dann. So ein Fall gab es schon mal und da hat die Firma auch verloren , weil sie nicht das recht hat einen auszusperren , nur weil er was verändert hat. Sollte einer natürlich mit einer Kopie im Xbox live spielen der muss natürlich damit rechnen gesperrt zu werden. Aber eine Änderung an sich oder ein Verbot per AGB , was an sich nichtig ist , da schon Gesetzt das Regeln sollte Microsoft klar sein. In Amerika ist das nicht viel anders da darf man auch nicht alles. Die dürfen die Box auch ändern. Nur nicht Illegale sachen damit betreiben und Urheberrechtliche Verstöße oder Lizenz Verstöße (wären hier richtig ) sind nicht erlaubt und da kann das benutzen einer Festplatte von einer Firma in einer Box durchaus ein Verstoßt sein , kann ist es aber wahrscheinlich nicht , kenn mich da nicht allzu gut aus
        Was du schreibst ist totaler Schrott ,mit dem Unterzeichnen bzw mit dem einverständnis der Xbox Live und XBox 360 Konsolen AGB hast du das einverständins gegeben keine eingriffe in der Konsole zu unternehmen ,somit verstößt man mit jeglicher Modifikation gegen die AGB welche die sofortige sperrung des dienstes Nachsich ziehen und die garantie Löschen was jedem Klar sein sollte ,aber bei den meisten wird es ja paar monate jahre Funktioniert haben und bam auf einmal nicht.

        Die XBox ist nicht dein Eigentum genau sowenige wie es Filme und Musik sind man erwirbt eine Lizens das Produkt zu nutzen.

        Es ist nicht vorgesehen die Xbox 360 mit inoffiziellen bzw nicht MS lizensierten Produkten zu betreiben bei einem Schadensfall erlöscht die Garantie. Wer raubkopiert ist unfair anderen gegenüber die sich Spiele Orginal kaufen. Und ich mein 360 SPiele gibt es ab 5 Euro. Außerdem kann man mit einer Modifizierten Konsole Online Cheaten was auch nihct prickelnd ist. Bei einer Modifikation der Platte wird nur die Platte gesperrt nicht xbox live bzw die Konsole. Außerdem kann man ja immer noch Offline das Produkt benutzen. Aber ich frage mich wie Naiv kann man sein mit dem Glauben das MS einen nicht sperren wird.

        Aber in einem LAnd wo du schon verklagt werden kannst weil du jemanden schief angeschaut hast .... naja de rest kann man sich denken.
      • Von Xel'Naga
        Bei MS liegt wohl der Duft des Todes darüber
        In der letzten zeit habe ich ne menge gelesen die MS angeklagt oder wegen irgendwas beschuldigt haben.... Die Assgeier kreisen bereits
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
699849
Microsoft
Hat Microsoft bei den Xbox-Live-Sperren bewusst auf Modern Warfare 2 gewartet?
Die Anwaltskanzlei Apington IP hat eine Sammelklage gegen Microsofts Xbox-Live-Konten-Sperrungen ins Leben gerufen. Der Konzern hätte den Zeitpunkt der Sperren nämlich finanzstrategisch gewählt, um Abo-Gebühren zu unterschlagen.
http://www.pcgameshardware.de/Microsoft-Firma-15584/News/Hat-Microsoft-bei-den-Xbox-Live-Sperren-bewusst-auf-Modern-Warfare-2-gewartet-699849/
20.11.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/09/dashboard_02.jpg
microsoft,xbox live
news